Fast Five: The Fast and the Furious 5

Mit „Fast Five“ geht man zurück zu den Wurzeln – buchstäblich. Denn der fünfte Teil der Serie um die Street Racer knüpft zwar an den letzten Teil „Fast & Furious – Neue Modelle, Originalteile“ an, spielt jedoch erneut vor „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“. Dies bedeutet also ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern wie Vin Diesel, Paul Walker und Sung Kang. Als neuer Gegenspieler wird sich Dwayne Johnson, „The Rock„, in die Riege der schnellen Fahrer einreihen.

Fast Five: Autorennen in Südamerika

In „Fast Five“ verschlägt es die bekannte Truppe rund um Brian O“Conner (Paul Walker) und Dominic Toretto (Vin Diesel) nach Südamerika. Hierhin hatte man sich zurückgezogen, um nicht weiter mit dem Gesetz aneinander zu geraten. Doch ein mieser Geschäftsmann und der Bundesagent Hobbs (Dwayne Johnson) sitzen den tollkühnen Fahrern in ihren schillernden Flitzern im Nacken und so muss die Truppe einen weiteren Job ausführen, um ein für allemal Ruhe zu haben.

Die beiden ehemaligen Kontrahenten Brian und Dom müssen in „Fast Five“ nun ein Team zusammenstellen, um in Brasilien sich den neuen Gegebenheiten zu stellen: Unter anderem dem schmalen Grad, der die Guten von den Bösen trennt. Dabei fliegen die Fetzen, schicke Autos ignorieren die Gesetze der Physik und die Hauptdarsteller dürfen sich auch im Free Running üben.

[youtube nrQ5epK_cQA&feature=related]

Vin Diesel im fünften Teil von The Fast and the Furious

Der Actionfilm von Regisseur Justin Lin, der bereits die letzten beiden Teile der „The Fast and the Furious“ Reihe drehte, bedient sich wieder einmal bei der altbekannten Formel, die auch schon aus allen anderen vier Episoden ein gut gemachtes Feuerwerk ohne übermäßigem Anspruch, dafür aber mit klingelnden Kinokassen machte. Die Serie, die oftmals wie abgefilmte Rennspiele wirkt, ist einer der letzten Überbleibsel aus der großen Ära des Action-Genres und hält dabei konsequent, was sie verspricht: sie ist schnell, laut, vorhersehbar und sieht dabei gut aus. Mehr will man eigentlich als Fan dieser Filme nicht und auch „Fast Five“ versteht es, das Publikum zufrieden zu stellen.

„Fast Five: The Fast and the Furious 5“ gibt ab dem 28. April 2011 im deutschen Kino Gas.

Fast Five: The Fast and the Furious 5
(Fast Five)
Regie: Justin Lin
Drehbuch: Chris Morgan
Mit: Vin Diesel, Paul Walker, Dwayne Johnson, Tyrese Gibson, Ludacris, Sung Kang
Studio: Original Film
Verleih: Univeral Pictures
Kinostart: 28.04.2011

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.