Englische Bücher für Schüler: Die Top 10

Sich in dem Fundus der Lektüren für Englischlerner zu Recht zu finden, ist nicht ganz leicht. Abhängig vom Alter des Schülers und seinem Sprachniveau ist das Angebot vielfältig und oft unübersichtlich. In der nachfolgenden Top 15-Liste haben wir vor allem das erforderliche Sprachniveau des Lesenden und Lernenden beachtet. Viel Spaß!

Englische Bücher für Schüler: Die Top 10

1

Grundwortschatz

  • Für Grundschüler empfiehlt sich auch „Lern-Detektive. Erstes Englisch (1./2. Lernjahr)“ von Jheel Jonen und Silke Voigt oder auch „Mein erstes Bildwörterbuch Englisch“.
  • Die Klassiker zur Schulliteratur sind beispielsweise „Endstation Waterloo Bridge“ mit dem Lernziel Englisch Grundwortschatz, geeignet für mittleres Sprachniveau.
  • „Blood and Breakfast“ ebenfalls mit dem Lernziel Englisch Grundwortschatz ist schon für geübte Anfänger (ab A2) geeignet. Oder auch „Es war Mord, My Lord“ mit dem Lernziel Englisch Grammatik, geeignet für mittleres Sprachniveau.
  • Für Englisch Konversation empfiehlt sich „Die Rache des Lords“ für Schüler.
2

Fortgeschrittenes Sprachniveau

  • Interessanter wird die Bücherwahl mit fortgeschrittenem Sprachniveau. Dann kommen Bücher wie Markus Zusaks „The Book Thief – Die Bücherdiebin“ in der englischen Ausgabe infrage. Dafür gab es den Deutschen Jugendliteraturpreis 2009, Kategorie Preis der Jugendjury und Jugendbuchpreis.
  • Mit „Mockingjay – Flammender Zorn“ von Suzanne Collins vollendet die Autorin ihre „Panem“-Trilogie. Das Buch zeigt eine dunkle Welt, für die sich nicht nur Schülerleser begeistern. Die Panem-Triologie eignet sich für Schüler ab Pubertätsalter/um die 14 Jahre.
  • Stephenie Meyers „Twilight“ erzählt von Bella. Sie ist ein ganz normales Mädchen im Teenageralter, das aus Rücksicht auf ihre frisch verheiratete Mutter zu ihrem Vater zieht. An ihrer Schule trifft sie Edward, zu dem sie sich mehr als nur hingezogen fühlt. Es gibt nur einen Haken: Edward ist ein Vampir. Eine Romanfolge, der schon halb Amerika verfallen ist. Ab 14 Jahren empfohlen.
  • „The curious incident of the dog in the night-time“ von Mark Haddon, Gewinner des britischen Buchpreises „Whitbread-Book-of-the-Year-Award“ im Jahr 2003. Der 15-jährige Christopher Boone leidet unter einer Form des Asperger-Syndroms und ist damit für seine Umwelt „Andersartig“. Eines Tages entdeckt er den leblosen Nachbarshund Wellington und entschließt sich seinen Mord aufzuklären.
  • Ein Klassiker der Schülerliteratur ist die populäre Romanreihe um den Zaubererschüler Harry James Potter, der dem bösen Magier Lord Voldemort und dessen Gefolgsleuten Paroli bietet.
3

Klassiker

  • „The Chronicles of Narnia“ von C.S. Lewis. Ein leichtes und magisches Lesevergnügen.
  • Auch ein Klassiker von Lewis Carroll ist „Alice’s Adventures in WonderlandAlice im Wunderland“ in der englischen Ausgabe.
  • Ein Krimi Klassiker von Agatha Christie, wie „The Murder on the Links“ oder „The Big Four“.

4

Philosophisch

  • Philosophisch angehaucht ist Paolo Coelhos „Veronica decides to die“. Die 24-jährige Veronika scheitert am Selbstmord und wird in die psychiatrische Klinik eingewiesen, wo sie erfährt, dass sie an den Spätfolgen einer Tablettenüberdosis sterben wird. Der Startschuss für Veronika, endlich die zu sein, die sie ist.
5

Popliteratur

  • Nick Hornby ist der wichtigste Vertreter der modernen Popliteratur und sehr beliebt bei Schülern der Oberstufe. Werke wie „Slam“ motivieren ältere Schüler, sich mit der englischen Sprache aktiv auseinanderzusetzen. Der Roman handelt von zwei Sechzehnjährige, die sich einer ungewollten Schwangerschaft gegenüber sehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.