Emirates Hotels & Resorts sind Pioniere für Umweltschutz

Die Tourism for Tomorrow Awards werden seit 2003 in vier Kategorien vergeben: Führung einer Destination, Umweltschutz, Verdienst für die Allgemeinheit und globale Tourismuswirtschaft. Emirates Hotels & Resorts, die Premium-Hotelmarke der internationalen Fluggesellschaft Emirates, umfasst drei auf Ökologie und Naturschutz ausgerichtete Luxusresorts auf drei verschiedenen Kontinenten: Al Maha Desert Resort & Spa in Dubai, Wolgan Valley Resort & Spa in Australien sowie das derzeit neu entstehende Cap Ternay Resort & Spa auf den Seychellen.

Hans Hänsel, Divisional Senior Vice President, Emirates Destination and Leisure Management: „Emirates nimmt ihre ökologische Verantwortung sehr ernst. Unsere Resorts sowie deren Engagement im Bereich Umweltschutz sind wichtige Kernelemente unserer Unternehmensstrategie. Innerhalb des ganzen Unternehmens suchen wir fortwährend neue Wege, um unsere Leistung in diesem Bereich weiter zu verbessern – am Boden wie auch in der Luft.“

Jean-Claude Baumgarten, President & CEO der WTTC: „Der Conservation Award ist eine von vier Kategorien und wird an Hotels und Tourismusorganisationen vergeben, die sich nachweislich und unmittelbar um den Schutz natürlicher Lebensräume und der Artenvielfalt verdient gemacht haben. Emirates Hotels & Resorts ist ein Pionier auf diesem Gebiet und stellt ihre Verantwortung und ihr Bewusstsein für Ökologie und Nachhaltigkeit mit all ihren Resorts unter Beweis. Dies umfasst über den Umweltschutz hinaus auch die Zusammenarbeit mit lokalen Zulieferern, die Verwendung regionaler Produkte wie auch der Schutz des kulturellen Erbes der jeweiligen Destination.“

Hans Hänsel weiter: „Wir sind sehr stolz über diese Auszeichnung. Dies ist eine besondere Anerkennung unseres bereits zehn Jahre andauernden Engagements mit dem Al Maha und dem erst kürzlich eröffneten Wolgan Valley in Australien, das zur Entstehung neuer Schutzgebiete für heimische Arten, zur Einrichtung von anerkannten Naturschutzgebieten sowie zum Schutz gefährdeter Arten geführt hat. Dieser Award würdigt und unterstreicht die steigende Bedeutung eines ökologisch nachhaltigen Tourismus, welcher nicht länger nur eine Option, sondern schlicht Voraussetzung ist.

Cap Ternay Resort & Spa Anse Souillac

Bereits Emirates erstes Hotelprojekt, das Al Maha Desert Resort & Spa in Dubai ist nach ökologisch nachhaltigen Prinzipien konzipiert und erbaut. Die Erfahrungen sowie neue Technologien haben zu immer größerer Effizienz geführt, von der auch das jüngst eröffnete Wolgan Valley Resort & Spa in Australien profitiert. Das Wolgan Valley ist das erste Hotel der Welt, das auf der Basis eines international anerkannten Zertifizierungsschemas für Treibhausgase für CO2-Neutralität ausgezeichnet wurde.

„Die Philosophie unserer Resorts dreht sich um die zwei entscheidenden ökologischen Kriterien: der Erhalt der Artenvielfalt und die Reduktion der CO2-Emissionen. Um diese Ziele zu erreichen, haben unsere Resorts die zahlreiche großangelegte Projekte zur Erneuerung von Lebensräumen, Artenschutz und Zurückführung bedrohter heimischer Arten in ausgewählte Schutzgebiete“, fügt Hans Hänsel hinzu.

„Unser größter Wunsch ist, dass die weltweite Hotelindustrie die nötigen Veränderungen trifft, um den natürlichen und historisch gewachsenen Lebensraum zu schützen, der Reisende bereits jahrzehntelang angezogen hat. Nur durch eine gemeinsame Verpflichtung, unsere vielfältigen Destinationen sowie Natur- und Lebensräume in aller Welt zu erhalten, wird es unserer Industrie gelingen, weiter erfolgreich zu wachsen“, ergänzt Hans Hänsel abschließend.

Emirates Hotels & Resorts ist die Premium-Hotelmarke der internationalen Fluggesellschaft Emirates und umfasst ein wachsendes Portfolio an vielfach ausgezeichneten auf Ökologie und Nachhaltigkeit ausgerichteten Luxusresorts und Spas. Seit über zehn Jahren demonstriert das Al Maha Desert Resort & Spa den Erfolg der auf Umweltschutz basierenden Strategie von Emirates Hotels & Resorts. Denselben Prinzipien folgt auch das im Oktober 2009 eröffnete Wolgan Valley Resort & Spa inmitten der Blue Mountains in Australien sowie das Cap Ternay Resort & Spa – derzeit als eines der größten Hotelprojekte auf den Seychellen in der Planungsphase. Das Cap Ternay Resort & Spa kombiniert auf Basis von umfassenden Umweltverträglichkeits-prüfungen sowohl Nachhaltigkeitsprogramme für Meer und Festland. Diese wurden in Kooperation mit dem Sychelles Department of Environment und dem Institut für Marine Research entwickelt. Solar-, Wind-  als auch Wellenenergiegewinnung wird bei der Konstruktion der Anlage berücksichtig. Das Dubai Desert Conservation Reserve als auch das Wolgan Valley Wildlife Conservancy, wo sich die beiden Resorts Al Maha und das Wolgan Valley befinden, werden von Emirates unterstützt und gefördert und befinden sich unter dem Management von Emirates Hotels & Resorts.

Eine Meinung

  1. Tobias Brenner

    „Dieser Award würdigt und unterstreicht die steigende Bedeutung eines ökologisch nachhaltigen Tourismus, welcher nicht länger nur eine Option, sondern schlicht Voraussetzung ist.“

    Für mich der zentrale Punkt in der ganzen Entwicklung. Ökologisch nachhaltiger Tourismus ist so gut wie alternativlos!

    Umso besser und wichtiger, dass es Organisationen und Unternehmen gibt, die hier einen klaren Fokus legen und mit gutem Beispiel erfolgreich voraus gehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.