Einreisebestimmungen in Dänemark – Kampfhunde sind nicht erlaubt

Zunächst ist es vor dem Urlaub natürlich wichtig, etwas über die Einreisebestimmungen in Dänemark für Personen zu erfahren. Hier unterscheiden sich die Ver- und Gebote im Großen und Ganzen nicht von Deutschland. Jede Person über 16 Jahren benötigt zur Einreise nach Dänemark einen Reisepass oder den Personalausweis. Kinder unter 16 dürfen auch im Reisepass der Eltern eingetragen sein. Wichtig bei allen Dokumenten ist die Gültigkeit: Wer zwei Wochen in Dänemark weilt, dessen Papiere sollten natürlich auch noch mindestens über diesen Zeitpunkt hinaus gültig sein. Bei Verlust der Papiere im Land selbst hilft die Deutsche Botschaft in Kopenhagen.

Einreisebestimmungen für Haustiere

Bei Haustieren, insbesondere Hunden ist eine gültige Impfung und der EU-Heimtierpass erforderlich, zu dem es hier weitere Infos gibt. Zudem muss die Erstimpfung bei Welpen und Jungtieren mindestens drei Wochen zurückliegen, damit die Einreise in Dänemark auch für Haustiere möglich ist. Zudem muss jedes Tier gekennzeichnet sein. Heute passiert das ja meistens über Mikrochips, aber auch die etwas ältere Methode der Tätowierung ist bei der Einreise anerkannt. Die Rassen Pitbull und Tosa sind in den Einreisebestimmungen in Dänemark verboten. Auch Mischlinge dieser Kampfhundrassen dürfen nicht mitgenommen werden.

Versicherung und Auto

Wer mit dem Auto nach Dänemark einreisen möchte sollte natürlich über einen gültigen Führerschein und mindestens die Zulassung für das Kfz verfügen. Wie bei jeder Einreise innerhalb und außerhalbs Europas empfiehlt sich natürlich die Grüne Versicherungskarte. Sie ist für die Einreisebestimmungen in Dänemark zwar nicht zwingend notwendig, wird aber dann von Vorteil sein, wenn man einen Unfall hat. Auf dem Weg zum Ferienhaus in Dänemark oder dem Hotel sollte man als deutscher Autofahrer zudem darauf achten, dass man zum einen immer das Licht angeschaltet hat und zum anderen die Geschwindigkeitslimits einhält. Denn in Dänemark darf man innerorts zwar ebenfalls 50 km/h fahren, außerorts liegt das Tempolimit jedoch bei 80 km/h.

2 Meinungen

  1. Interessanter Beitrag, vor allem der Hinweis mit den Kampfhunden in Dänemark ist mir neu – aber stört mich nicht, habe einen Labrador und die sind dort sehr willkommen 🙂 Und lange Strände gibts noch dazu…was will man mehr

  2. Also mich interessiert es schon, denn ich habe eine superliebe Kampfhundmix-Hündin namens Elfriede. 🙁 Naja, also mach ich schonmal keine Reise nach Dänemark.

    Ich habe 2 Jahre auf Teneriffa gelebt und muss sagen, dass die Kanarios meine Elfriede echt lieb aufgenommen haben, entgegen meines Erwartens…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.