Einreisebestimmungen für Algerien: Visum und Transit

Die Einreisebestimmungen für Algerien sehen ein Visum vor. Am häufigsten ausgestellt wird ein für 90 Tage gültiges Touristenvisum für 60 €. Kinder müssen keinen eigenen Reisepass mit sich führen. Ein Visum ist für jeden Reisenden einzuholen.

Einreisebestimmungen für Algerien: zuallererst Antragszeiten beachten

Die Bearbeitungszeit des Antrags beträgt 14 Arbeitstage. Wenn Sie ein Transitvisum zur Durchreise benötigen, sollten Sie sich bereits vier Wochen vor Reiseantritt mit den zuständigen Stellen in Verbindung setzen.

Botschaften und Konsulate stellen Visum für Algerien aus

Die Algerische Botschaft in Berlin und das Algerische Generalkonsulat in Bonn sind für die Ausstellung aller Visa zuständig. Die Einreisebestimmungen für Algerien können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt davon unterrichtet wird. Vor einer Reise erfragen Sie die aktuell gültigen Einreisebestimmungen für Algerien bei den Botschaften.

Je nach Wohnort (entschieden wird nach Bundesland) ist eine der beiden Stellen für Sie zuständig.

Visum für Algerien: erforderliche Dokumente

Damit Sie ein Visum erhalten können, müssen Sie zunächst eine Bearbeitungsgebühr von 60 € entrichten, unabhängig von der Entscheidung über Ihren Antrag. Für eine Aufenthaltsdauer über 90 Tage hinaus müssen Sie 100 € zahlen. Franzosen, Dänen und Italiener in Deutschland müssen zusätzlich 25 € zahlen.

Ihr Reisepass muss mehr als sechs Monate über die geplante Reisedauer hinaus gültig sein. Verschicken Sie den Antrag mit einem Brief für den Rückversand per Einschreiben. Dem Antrag müssen beiliegen:

  • zwei Antragsformulare (erhältlich auf der Homepage)
  • zwei Passbilder, nicht älter als sechs Monate. Kein Scan, nur Originale.
  • Nachweise für eine gültige Auslandskrankenversicherung
  • ein maschinenlesbarer Kinderreisepass
  • der Aufenthaltstitel (bei Ausländern mit Aufenthalt in Deutschland)

Privatbesucher müssen zudem einen präzisen Routenplan vorlegen und den Reiseveranstalter angeben können. Ebenso muss zum Beispiel durch Vorlage einer Kreditkarte die Liquidität nachgewiesen werden.

Geschäftsreisende brauchen die Einladung des algerischen Geschäftspartners, die Kostenübernahmebescheinigung des Arbeitgebers und eine Beschreibung des Geschäftsverhältnisses.

Touristen mit einem Ziel im Süden von Algerien müssen eine von der Reiseagentur erstellte Reiseroute vorlegen.

Visumstypen

Das Transitvisum ist nur für Durchreisende gedacht. Diese müssen auch ein Visum für das „Weiterreiseland“ haben, um die Reise fortsetzen zu können. Das Verlassen des Flughafens ist nicht gestattet. Das gewöhnliche Touristenvisum hat eine Gültigkeit von 90 Tagen. Für Geschäftsreisende gibt es ein spezielles Geschäftsvisum. Je nach Antrag wird ein entsprechendes Visum erteilt.

Gefahren und Fallstricke bei der Einreise nach Algerien

Minderjährige Deutsch-Algerier mit doppelter Staatsangehörigkeit aufgepasst! Es kann sein, dass die Ausreise wegen nicht abgeleisteten Wehrdienstes verweigert wird. Unter „Verdacht“ stehen auch Kinder mit algerischem Aussehen.

Eine schriftliche Ausreiseerlaubnis, die ausschließlich vom muslimischen Vater des Minderjährigen ausgestellt werden kann, und eventuell Dokumente in französischer Sprache sind dem Minderjährigen mit auf die Reise zu geben!

45 Tage nach Erhalt des Visums müssen Sie spätestens die Reise antreten.

weiterführende Links:

2 Meinungen

  1. Ich werde gehen Halong Bay, Vietnam für Flitterwochen mit meiner Frau auf Februar 2011. Kann mir jemand eine schöne und saubere Hotel in Hanoi? Außerdem, wenn wir unsere Visum beantragt bei der Ankunft durch http://www.evisaasia.com fanden wir heraus, dass nur einzelne Eintrag ist erlaubt. Gibt es eine mehrfache Einträge Visum als könnten wir Kambodscha zu besuchen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.