Eine Legende wird 50: Happy Birthday Castillo Hotel Son Vida

Castillo Hotel Son Vida Mallorca

Heute ist das Castillo Hotel Son Vida zugleich eine Schatztruhe der mallorquinischen Geschichte, ein architektonisches Juwel in einzigartiger Lage und nach einer umfangreichen Renovierung in den Jahren 2005/2006, in die 27 Millionen Euro investiert wurden, Mitglied der Starwood Premium Marke The Luxury Collection. Das ist ein exklusiver Zusammenschluss von mehr als 75 luxuriösen Hotels und Resorts in über 30 Ländern, die dem Gast ein exklusives Erlebnis im engsten Sinn bieten: Elegante Authentizität, luxuriöse Ausstattung, erstklassige Gastronomie, erlesener Service, Exzellenz bis ins Detail. Und darüber hinaus die Aura des Unverwechselbaren.

Wenige Hotels im Mittelmeerraum blicken auf eine ähnlich schillernde Geschichte zurück wie das Castillo Hotel Son Vida. Diese Geschichte beginnt nicht erst am 23. Juni 1961, als der Bischof von Mallorca mit einer offiziellen Eröffnungszeremonie den Startschuss zu einem der elegantesten Feste gab, die der Archipel bis dahin erlebt hatte. Und der Reigen der Berühmtheiten, die das Schlosshotel beehrt haben, endet nicht mit jener Party nur eine Woche später, bei der Rainier und Grace von Monaco als Gastgeber Persönlichkeiten wie Maria Callas und Artistoteles Onassis empfingen, womit das Hotel gleich zu Beginn weltweit Schlagzeilen machte.

Bereits im 17. Jahrhundert war das festungsartige Landgut luxuriös ausgestattet. Anfang des 20. Jahrhunderts ließ der damalige Besitzer Fernando Truyols y Despuig das Anwesen zu einem Traumschloss ausbauen – seiner Frau zuliebe. Aus dieser Zeit stammt nicht nur der Turm, der heute die Einfahrt bewacht, sondern auch der prächtige und wundervoll erhaltene Anckermann-Saal, ehemals Speisesaal der Gutsherren, der von Ricard Anckermann, dem seinerzeit bedeutendsten Künstler der Insel, mit Wandgemälden dekoriert wurde.

Schon 1905 empfing Son Vida mit dem englischen König Edward VII höchsten Besuch. Zum bevorzugten Quartier von Spitzenpolitikern und Prominenz aller Art wurde das Haus jedoch mit seiner Umwandlung zum Luxushotel, ein Projekt, das auf die Initiative des US-amerikanischen Expiloten Steve Kusak und des mallorquinischen Winzers José Luis Ferrer zurückgeht. Nicht zuletzt aufgrund Ferrers Freundschaft mit dem monegassischen Fürstenpaar wurde die Weltelite auf das Son Vida aufmerksam.

In den folgenden Jahrzehnten trugen sich etliche historische Persönlichkeiten in das Gästebuch ein: aktive und ehemalige Staatsoberhäupter wie Bruno Kreisky, Michail Gorbatschow, Felipe González, Hosni Mubarak, José María Aznar, Li Xiannian und Jang Zemin; Monarchen wie Spaniens König Juan Carlos I, Äthiopiens Haile Selassie, Saudi-Arabiens König Faisal und Thailands Königin Sirikit; Musiker wie John Lennon, James Brown, Yehudi Menuhin, Montserrat Caballé und Ricky Martin; Schauspieler wie Brigitte Bardot, Charles Boyer, Zsa Zsa Gabor, Anthony Quinn und Michael Caine; Kulturschaffende wie Truman Capote, Pedro Almodóvar und Lord Snowdon; sowie eine lange Liste anderer Prominenter wie Christian Barnard, Niki Lauda, Alexander Haig, Gari Kasparov, Baron Elie de Rothschild und Gunther Sachs. Jüngste Eintragungen in das Gästebuch zeigen die Handschrift von Woody Allen, Franz Beckenbauer, Lionel Richie oder Formel 1-Pilot Jenson Button.

Im Castillo Hotel Son Vida herrscht heute derselbe Esprit, mit dem über die Jahrzehnte hinweg anspruchsvolle Gäste zufriedengestellt, ja begeistert wurden. Das Haus an sich hat trotz aller Veränderungen, trotz aller Modernisierung die Atmosphäre jenes Traumschlosses bewahrt, mit dem ein mallorquinischer Adeliger vor 100 Jahren seiner Liebe ein Denkmal gesetzt hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.