Ein wertvolles Buch als Patenkind

Nürnberg will sein Kulturerbe erhalten und weil die Kassen wie immer leer sind, sollen Buchbegeisterte in die Tasche greifen und retten helfen. Für 170 bis 1600 Euro können die angebotenen Werke restauriert werden. Wer sich für eine Patenschaft interessiert, kann sich sein Objekt aus 14 angebotenen Werken selbst aussuchen. Die auf diese Weise restaurierten Bücher werden mit einem Exlibris versehen, das den Namen des Spenders verewigt. Und die neuen Paten erhalten eine Reproduktion vom Titelblatt des geretteten Werkes. Und das Gefühl, endlich mal wieder was Gutes getan zu haben. Die Aktion soll nur der Anfang sein, denn die Stadtbibliothek Nürnberg hat rund 100.000 Bücher vorzuweisen, denen langsam aber sicher der Verfall droht.

Eine Meinung

  1. Ist doch wirklich ne nette Idee :)So tut man was Gutes, und wer halt unbedingt noch was dafür haben muss, ist auch bedient…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.