Ein mediterranes Haus bauen: Informationen und Tipps

Der König hatte gemeinsam mit den Baumeistern Karl Friedrich Schinkel, Friedrich August Stüler und Ludwig Persius, den Gartenkünstlern Peter Joseph Lenné und Hermann von Pückler-Muskau sowie den Bildhauern Christian Daniel Rauch und Johann Gottfried Schadow der Architektur von Antike und Renaissance zu neuem Leben verholfen. Unter dessen Regentschaft bekamen Bauherren in Potsdam nur dann eine Baugenehmigung, wenn sie zum königlichen Traum eines Preußischen Akadien in origneller Weise beitragen konnten – südländischer Stil wurde groß geschrieben.

Heutzutage hat der individuelle Bauherr praktischere Beweggründe, doch in einem Punkt sind sich alle Hausbauer einig: Man hat kein Geld zu verschenken. Sparte der König mit seiner Politik vielleicht manche Reise in den Süden und ließ er auch auf Kosten seiner Untertanen in antikem state of the art  bauen, kann der gegenwärtige Bürger durch kluge Wahl Bau- und Unterhaltskosten für sein mediterranes Haus reduzieren. Wie in der Antike, lassen sich durch kluge Bauweise viel Material und Arbeit sparen. Darüber hinaus funktioniert gute Haustechnik effektiv und effizient, so beispielsweise bei der Warmwasserbereitung und Energiegewinnung. Sie lässt sich mithilfe von Maschinen zentral steuern. Ebenso wichtig wie das Haus selbst ist natürlich auch das passende Grundstück. Ein passendes gesellschaftliches Umfeld, schöner Ausblick und örtliche Wetterbedingungen gehören zu den Faktoren, die nach dem Grundstückerwerb kaum zu verbessern sind.

mediterranes Haus bauen: Was wird benötigt?

  • Axt
  • Hammer
  • Winkelmesser
  • Wasserwaage
  • Schaufel
  • Schnur
  • Eimer
  • Stift
  • Helm und Stiefel (oder festes Schuhwerk)
  • Putz
  • Sprossenfenster
  • Latten und Balken
  • Dachziegel
  • Terrakottafliesen oder keramische Kacheln
  • Sand und Zement
  • Decken- und Bodenelemente
  • Rohre
  • Heizung oder Öfen
  • Warmwasserbereitungsanlage
  • Mauersteine, Ziegelsteine, Naturstein
  • Geländer
  • Sanitäranlagen

 

mediterranes Haus bauen: So wird's gemacht!

1

Planung

Ihr mediterranes Haus sollte Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechen. Darüber hinaus sollte es auch den äußeren Umständen, Ihren finanziellen Möglichkeiten und den Bauvorschriften entsprechen. Gute Planung tut Not, denn leicht können Sie Unwissenheit teuer zu stehen kommen, den Bezug in ein mediterranes Haus unnötig verzögern oder gar unmöglich machen. Dagegen spart kluge Planung Zeit, Arbeit und Geld und ermöglicht damit ein glückliches Wohnen.

2

Anschluss an die Infrastruktur, Umwelt

Das Haus sollte möglichst sinnvoll an die örtliche Infrastruktur angeschlossen sein. Zufahrtswege, Strom, Wasser, Abwasser und ggf. Gas sollten bereits vor dem Hausbau berücksichtigt werden. Auch sollte das Haus auf die gewünschten Himmelsrichtungen ausgerichtet sein. Eigenheiten des Grundstücks und des Geländes können genutzt werden. So kann ein Bach oder ein windiger Hügel zur Energiegewinnung genutzt werden. Andererseits sollten auch die Gefahren für Ihr mediterranes Haus durch Nässe, Wind, Temperaturen und zweifelhaftem Untergrund berücksichtigt werden.

3

Fundament und Drainage

Steht ein guter Standort für Ihr mediterranes Haus fest, kann mit den Ausschachtungen des Kellers oder des Fundaments begonnen werden. Ein Haus ohne Keller ist einfacher herzustellen, bietet jedoch nicht den Schutz und die sonstigen Vorzüge eines Kellers. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, sollte der Bauherr sich stets bewusst sein, dass Wasser Feind des Hauses ist. Drainage schützen das Haus vor Wasser und führen dies unterirdisch ab, bevor es dem Mauerwerk schadet. Um aus Regen Nutzwasser vom Dach zu gewinnen, sollte der Bauherr Zisternen in sicherer Entfernung vom Haus anlegen. Ist Keller oder das Fundament ausgeschachtet und sind die Rohre gelegt, kann mit dem Gießen des Estrichs begonnen werden. Liegt das Fundament, kann mit dem eigentlichen Hausbau begonnen werden – bei einem Haus mit Keller unterirdisch, bei einem Haus ohne Keller zur ebenen Erde.

4

Mauerwerk

Je nach Stein und Tradition wird die Mauer in einem bestimmten Verbund nach Plan gemauert. Zur besseren Wärmedämmung werden von Könnern doppelte Außenwände mit einem innen liegenden, umlaufdenden Vakuum hergestellt.  Generell ist es wichtig nicht nur Türen und Fenster auszusparen, sondern auch, wie auch beim Gießen des Fundaments, keine Öffnungen für Leitungen zu lassen. Diese in das feste Material zu treiben ist hinterher sehr aufwändig. Wie auch später beim Putz ist es wichtig nicht zu viel Sand beim Anfertigen des Mörtels zu verwenden. Auch ist es wichtig guten Sand und sauberes Wasser zu verwenden. Sind diese wie z.B. Meersand zu mineralienhaltig, blühen die Fugen auf, was womöglich die Festigkeit des Hauses beeinträchtigt. Eingeschossige Häuser mit flachem Dach sind typisch mediterran. Wer ein mehrgeschossiges Haus wünscht, sollte bereits bei der Planung auf die Statik achten. Auch bei einem eingeschossigen Haus ohne Keller sollte gewissenhaft gemauert werden, denn das Haus soll lange Freude bereiten und Sicherheit bieten.

5

Installationen, Dach und Verputzen

Stehen die Mauern sicher und ist der Rohbau gut ausgehärtet, kann mit den Installationen begonnen werden. Frisch- und Abwasserleitungen und Sanitäranlagen sind zu installieren. Stromleitungen sind zu verlegen sowie Schalter, Steckdosen und Lampen sind einzubauen. Das Dachgestell ist auf das Mauerwerk zu setzen. Eine Zentralheizung oder Öfen sowie eine Warmwasserbereitungsanlage und eine Küche sind herzustellen. Geländer an Treppen, Balkonen oder Fenstern sind in das Mauerwerk einzulassen. Stürze, Rahmen, Türen, Fenster und Fensterbretter sind anzubringen. Sind die Installationen abgeschlossen, kann das Haus innen und außen in der typich mediterranen Art verputzt werden. Je nach Wetterlage sollte das Dach früher oder später gedeckt werden. Putz enthält viel Wasser, das bei guten Wetter ohne gedecktes Dach verdunsten kann. Ist dies geschehen, kann der Boden, ggf. mit der Fußbodenheizung beginnend, verlegt werden. Marmor oder Terrakottafliesen sind typische Materialien. Bitte beachten Sie, dass jedes Material seine Eigenschaften hat und u.a. einen bestimmten Mörtel erfordert.

6

Bauabnahme und Einzug

Ist das Haus im südländischen Stil fertig, sollte es die Bauabnahme der Behörden bestehen. Dieser TÜV für Ihr Haus dient der Sicherheit seiner Bewohner. Haben Sie Ihr bewusst geplantes Haus gut gebaut, haben Sie lange Freude daran, denn es lässt sich leicht unterhalten und warten. Wir wünschen Ihnen darin Glück und Gesundheit und frohe Feste!

Tipps und Hinweise

  • Planen Sie sorgfältig, um Schwierigkeiten mit den Behörden oder bei der Finanzierung zu vermeiden.
  • Fragen Sie im Zweifel einen Fachmann Ihres Vertrauens, um nachhaltige Schäden zu vermeiden.
  • Die Axt im Haus erspart den Zimmermann!
  Zeitaufwand: 518400 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.