Eier färben: ganz natürlich und ohne Chemie mit Naturfarben

Eier färben und nur natürliche Farben verwenden ist ganz unkompliziert und macht Ihren Kleinen sicher viel Spaß.

Umweltfreundlich, schadstoffarm, kinderfreundlich UND günstig Eier färben mit Naturfarben.

Ostereier färben gehört einfach zu Ostern und zu jeder Kindheit dazu, egal ob man gläubig ist oder nicht, denn Ostereier färben macht Kindern großen Spaß und ist eine tolle Abwechslung zu den Dingen, die sie sonst so spielen. Und das Beste: Sie können ihre eigens kreierten Werke sogar essen!

Eier färben: Was wird benötigt?

  • Wasser
  • Essig
  • große Löffel
  • Topf
  • Zwiebelschalen
  • je nach weiteren Farben • Birkenblätter • Karotten • Sandelholz • Safran • Apfelbaumblätter • Rote Beete

 

Eier färben: So wirds gemacht!

1
Kaufen Sie am besten leckere Bioeier, idealerweise direkt vom Hof. Eierfärben macht keinen Spaß, wenn man daran denken muss, dass die Hennen in viel zu engen Legebatterien gefangen gehalten werden. Abgesehen davon ist die Schale der Eier von Hühnern aus Biohaltung dicker und kräftiger und damit auch besser in der Handhabung. Die Eier nun gut abwaschen.

2
Damit die Eier die Farbe besser annehmen, müssen Sie folgende Vorbereitung treffen. Rühren Sie etwa 1 EL Essig in einen Liter lauwarmes Wasser.

3
Legen Sie dann die Eier vorsichtig mit einem Löffel in das Essigbad und lassen Sie sie für eine halbe Stunde darin ruhen. Es reicht, wenn das Wasser die Eier bedeckt.

4
Nun drehen Sie die Temperatur hoch und kochen Sie die Eier für ca. 7 Min.

5
Spülen Sie sie nun nochmal kurz mit klarem Wasser ab. Jetzt kann es losgehen.

6
Wir färben die Eier mit Zwiebeln und erhalten dabei einen gelben bis bräunlichen Ton. Für die Farbe müssen wir rote und braune Zwiebelschalen für 1/2 Stunde in einem Topf köcheln. Dann legen wir unsere Eier für ein paar Minuten in das Gebräu und wenden Sie zwischendurch, damit die Farbe gleichmäßig ist. Mehr muss man gar nicht tun.

7
So erhalten Sie andere Farben: Mit dem Saft von Holunder- und Heidelbeeren bekommen die Eier ein elegantes grau-blau. Sie können auch einfach den übrigen Saft aus einem Obst-Einwegglas nehmen.

8
Bei der Anwendung von welken Birkenblättern erhalten Sie eine gelb-grüne Farbe. Für ein bräunliches rosa verwenden Sie einfach rotes Sandelholz. Mit Safran, Fliederblüten, Kamillenblüten färbt man Eier gelb. Mit Schachtelhalmkraut werden sie grüngelb. Ahornblätter sorgen für einen goldgelben Ton. Karotten für orangegelb. Heißer Mateteee färbt Eier hellgelb, kalter Matetee färbt sie lindgrün. Weinrautenkraut färbt grünlich gelb. Rote Beete lässt die zu färbenden Ostereier schließlich in strahlendem Rot erstrahlen.

9
Nach dem Färben die Eier mit Butter einreiben, dann glänzen sie richtig schön.

10
Lagerung der Eier am besten kühl und dunkel.

  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Für Ostern, zum Färben von Eiern, kann ich einen Link empfehlen: Ostereier natürlich färben mit Pflanzenfarben: http://www.eberhardprinz.de/blog/?p=1794 Diese Rezepte wurden auch in der FAZ-Sonntagszeitung vom FAZ 28.03.2010 veröffentlicht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.