Duden-Lesedetektive: Amelie lernt hexen

„Amelie lernt hexen" ist für die erste Klasse und damit für die absoluten Leseanfänger gedacht. Die große Fibelschrift, viele Bilder und die Zeilentrennung nach Sinneinheiten helfen den Kindern, sich zurechtzufinden. Ein schönes Detail ist hier auch das Lesebändchen.

Der Inhalt ist sowohl für Mädchen als auch für Jungs geeignet. Es geht um eine kleine Hexe, die an ihrem siebten Geburtstag ihre Hexenkraft erlangt und erst mal eine Weile üben muss, bis das mit der Zauberei so richtig klappt.

Um die integrierten Rätsel lösen zu können, müssen die Kinder beim Lesen ganz genau aufpassen. So wird erstens trainiert, das Gelesene auch zu verstehen und nicht nur wiederzugeben und zweitens darauf zu achten, jeden Buchstaben mitzulesen und nichts zu verschludern.

Manfred Mai: „Amelie lernt hexen" mit Bildern von Stephan Pricken, erschienen Anfang 2008 beim Dudenverlag. Das gebundene Kinderbuch kostet 6,95 Euro.

2 Meinungen

  1. Wußte gar nicht das es sowas vom Duden-Verlag gibt. Auf jeden Fall ein sehr wertvoller Tipp. danke.

  2. Wußte gar nicht das es sowas vom Duden-Verlag gibt. Auf jeden Fall ein sehr wertvoller Tipp. danke.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.