DSDS: Chaoskind Benni

Bei DSDS ging es von der ersten Staffel an rund. Natürlich auch in dieser. Diesmal heißt der Chaoskandidat Benni- und ist mit seinen 16 Jahren eher noch ein Küken.

Okay. Das war eine turbulente Woche in Sachen DSDS. Bekannt ist, dass viele dem enormen Druck der sich in dieser kurzen zeit aufbaut nicht gewachsen sind. Relativ neu bei DSDS ist der Rummel der darum gemacht wird. Und das nur, weil man zu schnell handeln möchte. Der größte Chaoskandidat ist derzeit Benni, ein 16 jähriger Junge der ein wenig an Größenwahn leidet?

„Ich habe einen Bekanntheitsstatus!“
Anfang April wurden Gerüchte laut, dass Benni wolle die Schule schmeißen, weil es ihn nervt, dass man dort ständig etwas lernen muss.. So fühlt sich wohl jeder der zur Schule geht. Außerdem sagt er: „Ich bin im Fernsehen, es macht Spaß und ich habe einen Bekanntheitsstatus. Den hab ich in der Schule nicht“. Doch seine Eltern sind strikt dagegen, da nur ein Hauptschulabschluss nicht in Frage kommt.

„Benni, Du nervst!“
Bekannt ist, dass die DSDS Jury nicht gerade zimperlich mit den Kandidaten umgeht. Trotzdem sind die Worte von Bär Läsker: „Ehrlich gesagt, wäre ich heute am liebsten aufgestanden und rausgegangen. Benni, du nervst!“ zu hart für das Nachwuchstalent. Auch Dieter Bohlen war von Bennis Darbietung von „Relight My Fire“ nicht begeistert.

[youtube 36QPC7cmv8o]

Er sagte nach der Show: „Ich bin ein Fan von Benni. Aber anstatt nur die Fresse aufzureißen, hätte er sich drauf konzentrieren müssen, eine bessere Show zu machen“.
Fazit: Benni will mit lautem Getöse das Handtuch werfen, weil er sich „gemobbt“ fühlt.

Schmeißt er wirklich hin?
Nach Erklärungen er würde nicht glücklich bei DSDS werden, Bedenkzeit ob er wirklich gehen will, Flucht zu den Eltern und einigen Gesprächen mit Dieter Bohlen.. entschied er sich natürlich doch zu bleiben. Das wäre sonst ja auch langweilig.

[youtube bwv2L0TobIg]

Dem einen Freud, des anderen Leid
Während Bohlen hofft, dass Benni „seinen“ Weg wieder auf den Boden findet („Ich finde, du hast ’ne große Klappe, aber ich denke, du hast das schon drauf. Dein Gesang ist eben nicht das Beste an dir. Das musst du in den Griff kriegen und dafür eine super Show machen.“), ist Bär Läsker gar nicht begeistert über die Rückkehr von Benni. „Ich finde, er hat einen sehr aufdringlichen Charakter, hat ’ne wahnsinnig große Fresse, da ist aber nichts dahinter“, so Läsker.
Nun ist die Frage ob die Jury auch diesmal auseinander bricht, wenn der Streit um die Beurteilungen losgeht. Doch man darf vermuten, dass Läsker ein robuster Streitpartner für Bohlen ist 🙂

Schafft es Benni?
Ein kleiner Entertainer ist er durchaus. Und durch sein schnuckeliges Aussehen hat er auch viele Mädchenstimmen auf seiner Seite, das steht außer Frage. Doch die DSDS Jury ist der Meinung, dass er seinen Konkurrenten wie Fady Maalouf stimmlich unterlegen ist.
Und ob er mit seinem derzeitigen Benehmen zeigt reif genug für das harte Casting-Show Bizz zu sein ist auch eher fraglich. Denn wer hin und her springt in Meinung und Laune, der wird es sehr schwer haben als Künstler genommen zu werden. Vor allem nach dem ersten Nr.1 Hit nach Casting Ende…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.