Dragonball Evolution – Comic Verfilmung

Der Anime Dragonball ist ein Klassiker auch in deutschen Sendern. Eine amerikanische  Filmadaption bedient sich nun der Geschichte von Son-Goku und seinen Freunden. Dabei trifft man auch gleich auf seinen bösen Gegenspieler Lord Piccolo.

Am 09. April kommt das Actionspektakel in deutsche Kinos. Der Trailer erinnert ein bisschen an die alte „Power Ranger“ – Serie aus den Neunzigern, bzw. Streetfighter. Die Handlung ist mager und große, nicht sehr gut gemachte Energieentladungen und ein bisschen Kampfsport machen noch keinen großartigen Film aus. Schade eigentlich, aus so vielen Mangas hätte man bestimmt einen besseren Film basteln können.
Aber man beschränkt sich eigentlich auch nur auf einen Bruchteil der Story, die aber auch so abgeändert wird, dass er nichts mehr mit dem Manga zu tun hat, das wird schon im Trailer deutlich. So heißt es etwa, dass sieben Magier die Dragonballs erschaffen haben.

James Wong, der mit“ The X-Files“ und „Final Destination“, mal bessere, mal schlechtere Filme geschaffen hat, hat Dragonball auf die Kinoleinwand gezaubert. Auch James Marsters, der Spike von „Buffy – The Vampire Slayer“, ist mit dabei. Der ist zwar großartig, aber irgendwie wirken die Effekte sehr lahm, weshalb auch ein guter Schauspieler den Film nicht aufwerten kann, so wie es scheint.  Unbekannt ist auch was Chow Yun-Fat in diesen Film getrieben hat.

Und was ist eigentlich dem Kostümbildner schlecht bekommen? Irgendwie sehen sich die Figuren nicht ähnlich. Die X-Men sahen ja auch aus wie X-Men, oder? Leider scheint es auch hier so zu sein, dass man einfach auf einen erfolgreichen Namen setzt ohne sich das Original mal durchgelesen zu haben und es nach Schema Hollywood durchzieht.

Wenn man so durch Dragonballseiten scrollt, merkt man, dass die Fangemeinde nicht besonders viel von dem Film erwartet. Wahrscheinlich zu recht.

Internationale  Premiere in drei Wochen, Kinostart am 09.04., dann schauen wir mal…

[youtube ly843iFcKjI]

23 Meinungen

  1. Wie geil ist das denn!!! Der Trailer von Dragon Ball ist genial. Schade dass die keinen besseren Schauspieler dafür genommen haben. Der sagt mir nicht ganz zu für die Rolle. Nun gut, es wird sicher endlos geil werden.

  2. Ohh man, Das wird bestimmt wieder so ein billiger Mist-Film. Wie kann man so einen genialen Manga so schänden??? Übrigens… In den frühen Dragonball Episonden war tatsächlich die Rede von den Magiern, die die Dragonballs erschaffen haben. Wahrscheinlich hat Akira nicht soweit gedacht. Ursprünglich wollte er ja nur 1 Jahr für den kompletten Manga brauchen. Daraus wurden jedoch 11 Jahre.

  3. voll cool der film ich hab das buch zum film echt voll cool kuckt auf jeden fall den film 11.6.2009

  4. Also mal hier absolut /signed @sandra/Skx

    Der Film ist das letzte…Ich hab mir schon oft gedanken über eine ordentliche Verfilmung gemacht, aber das was die Produzenten des Films uns hier bieten ist wirklich die reinste Verhöhnung an dieser genialen Story. Klar, einbisschen angepasst an die Moderne und alle unwissenden können sich daran erfreuen. Doch wo bleibt da der bezug zu wahren Geschichte? Ein paar Namen und wenig details – die Tatsache das es da Dragon Balls im FIlm gibt, machen den Film nicht zu dem was er eigentlich zeigen sollte.

    Die Umsetzung ist einfach nur miserabel…..

  5. Ich weiß garnicht was alle zu meckern haben, ich kenne den Manga und die ganzen serien und find die suuuper genauso wie diesen film, die produzenten haben es geschafft das typisch kitschige aus einem manga zu entfernen und es so zu verpacken das der Film nicht nur was für die eingeschworene fangemeinde ist und wer weiß vielleicht erfreuen sich diese nun auch an den mangas. Alles in allem ein gelungener Film mit grandioser umsetzung und interessanter Besetzung

  6. Ich habe den Film im Englischen Original gesehen. Leider eine einzige Enttäuschung. Er wirkt ehe wie eine kurze Zusammenfassung. Die Specialeffects sind mehr als mies. Für mich hatte der Film nicht viel mit Dragonball zu tun. Es wurden lediglich die Namen und ein paar kleine persönliche Eigenschaften hineingequetscht, was allerdings ziemlich gezwungen wirkt. Aber die Dinge die für Dragonball typisch sind (und liebenswert), wie Gokus Naivität, Bulmas Temperament, Roshis Notgeilheit fehlen hier völlig. Piccolo wirkt eher wie eine Nebenfigur. Es scheint eher so als wäre Mai hier die Hauptgegnerin. Ein kleines Highlight für mich war trotzdem das Erscheinen Shon Longs, Der Haargel-Gag und die Partyprügelei….

  7. Ich hab den Film auch gesehen, ich finde nicht das die effekte so grottig sind, und ich finde sogar das der Goku dartseller ganz gut passt. Was aber absolut nervt ist das die geschichte so weit entfernt von der vorlage ist. Wenn man den Film allerdings als einzelstück sowas wie ein Spinoff oder so sieht ist er gar nicht so übel. Man sollte ihn als SciFi-Action-Martial Arts film mit leichten bezügen auf Dragonball sehen dann ists kein schlechter Film, nichts großartiges aber nicht schlecht man kann drauf aufbauen.

  8. also ich habe mir nur den trailer angesehn, was auch gereicht hat die ganzen darsteller sind der reinste müll es gibt bessere filme wie dieser her da sieht man mal das amerikanische produzenten kein feingefühl haben überlasst sowas lieber den machern von den dragonball filmen und nicht jene die denken das man damit geld machen kann, man sieht ja was daraus wird
    ich würde nichtmal ein cent dafür ausgeben im kino ganz erlich
    so das is meien meinung !!!

  9. ich frage mich, WIE man es schaffen kann, eine solch geniale story wie die von dragon ball zu verstümmeln….dragon ball war in meiner kindheit ein fester bestandteil des tages und ich hab mich jeden tag darauf gefreut, aber was ist denn das hier bitte??!! totale scheiße sag ich…der mächtigste krieger des universums – goku – wird von so einem dürren tu-nicht-gut gespielt, typische charaktereigenschaften fehlen und wenn ich mir den trailer so anschaue ist die umsetzung der effects mehr als lächerlich. alles in allem hat hollywood es geschafft, den dragonballfilm zu verkacken. ich hoffe auf ein remake, in welchem ein regisseur an die arbeit geht, der sich darin versteht, was er tut —–> VOTE 4 PETER JACKSON

  10. Schlecht.
    Hab mir den FIlm eben angesehen und muss als echter Dragonball Fan sagen, dass dieser Film meine gesamte Kindheit mit Füßen getreten hat!
    Der Film war leider wirklich das Letzte. Er war nicht spannend, nicht lustig, hatte im Grunde nichts mit der Dragonball-Story zu tun und hat mich einfach kostbare Lebenszeit gekostet.. und zwar nicht nur die Zeit während des Films, sonder die unzähligen Stunden, die ich auf eine Real-Verfilmung gewartet habe.
    Ich denke, der Regisseur UND VORALLEM die Schauspieler, haben noch nicht einen DB-Manga gelesen, geschweigedenn eine Episode DB gesehen..
    ..Ich könnte mich jetzt noch weiter aufregen, aber dass wäre hier wahrscheinlich unpassend.

    Mein Tipp für alle Dragonball-Fans oder Dragonball-Interessierten.. guckt ihn euch nicht im Kino oder am besten sogar gar nicht erst an – das Geld ist der Film nicht Wert.
    -> Ich hoffe, die verdienen an dem Film so wenig, dass es gar nicht erst eine Fortsetzung gibt.. jedenfalls nicht wenn sie im gleichen Stil ge’rotzt‘ wird

  11. also anstatt so ein sch…. film das gibt es nicht was soll der ami denn da nimmt doch einfach einen japaner oder was weiss ich und dieser anzug denn er da an hat was soll das den die hose die er anhat sieht ja so aus wie eine raver hose und der film is voll billig schade obwohl dragonball voll geil ist das einzige was am film gut war is das kamehameha und chi chi sonst kampfszene zu kurz der hat ja fast nix gelernt und allgeimein wurde alles zu kurz erklärt also was soll man noch dazu sagen wirklich schade den dragonball is so geil naja echt schade ich hoffe es kommt ein zweiter tiel und das richtig schnell denn ich bin herbe enttäuscht darum muss ein zweiter teil her und der soll länger sein und sollte nicht so billig sein detailiert und einfach krasse szenen

  12. so ein scheiß film,. der beruht kaum auf die serie. zu mal können die nicht einfach Kurin vergessen, als bester Kumpel von Son Goku. die verdrehen ja voll viel.
    bin ich ja echt froh, dass ich dafür nicht ins kino gegangen bin. echt rotze
    und auch wenn ich James MAsters voll als schauspieler mag. aber die rolle ist ja mal voll schwach.
    ich hoffe da kommt nicht noch mehr von.

  13. damn!!! wie meine vorredner schon bemerkt haben, ist die story bzw. die zeichentrickserie die ich mir damals täglich reingezogen hab, voll kaputt gemacht worden… vllt ist es einfach so, dass man mangas lieber nicht verfilmen soll… dragon ball war für mich echt genial… würde mir die serie sogar heute noch anschauen, wenn die laufen würde. aber das was im kino für ne „scheiße“ läuft, (tut mir leid, für den ausdruck) unglaublich! ich bin enttäuscht!!! hätte lieber warner bros einen manga rausgebracht… ach ja dürfen die ja nicht, ist ja ein „hanna montana produzent“ 😉 also mädels im hollywood, lass die arbeit die machen, die es können und zwar in manga format… ich hoffe ich bin nicht für mein restliches leben geschädigt (wegen den film)

  14. Wtf ich hab den Film heute im Kino gesehen.
    Jeder der DB mag, sollte Abstand davon halten:

    1. Es spielt in der Gegenwart. Ähm Hallo?
    DB spielt weit weit in der Zukunft!!!!

    2. Goku geht zur Schule, hat einen Vater und wird von einem Typen gespielt, der
    mit Goku NICHTS gemeinsam hat.

    3. Piccolos Handlanger „Osaru“….
    Kein Kommentar….

    Also wenn nicht Dragonball draufstehen würde wärs ein guter Film….
    Aber so? Nein danke.

  15. Also muss sagen, hab mir den Film angeschaut, und in der art hat er nix mit dem Anime am hut … für sowas mein Geld auszugeben war echt nja wie soll ich sagen, hätte ich mir schenken können, der Film kommt noch lange nicht an den Anime ran… Normal hätte die Story anders anfangen müssen, da fehlt krylin etc … bei bei Roshi Trainiert hat, war auch nicht dabei … Ich sag mal so

    SCHLECHTE VERFILMUNG

    lg chimera

  16. Meine Fresse wie kann man denn nur so ein herrlichen Manga nur so krass verhuntzen das geht doch mal garnich….soll das etwa großes Kino sein „na dann gute Nacht“ das sah ja wohl eher aus wie ein ein Pilotfilm zur neuen Drabonball Real-Serie…..man man die hatten wahrscheinlich noch nich mal genug Kohle um Osaru und Sheng Long in ihrer wahren größe darzustellen statt dessen sahen sie aus als wären sie gerade ausm Überraschungsei geschlüpft…. XD XD XD Fazit: Lieber beim Manga und der Serie bleiben und so tun als wäre das nie passiert !!!

  17. bin mit meinen vorrednern genau einer meinung.
    das waren für mich 80 min. herzzereißende qual im kino, ich konnte ja kaum hinsehen
    wie gesagt spielt dragonball in der zukunft und mit der auto werbung am anfang wurde warscheinlich auch ein großer teil des films finanziert.
    die schauspielervetzung hätte auch besser sein können, ich weis ja nicht was daran so schwer ist nen typen mit grauen haaren anzuschaffen,bulma grüne haare färben oder für kuririn (der ja merwürdiger weise nicht vorgekommen ist) nen mann mit glatze.
    was ich wahrscheinlich total überbewerte ist die anspielung auf die namekianer, die ja angeblich ein so böses volk sind die alle versucht haben die erde zu zerstören. . . ähm ja ?
    aber das aller schlimmste fand ich das muten roshis (total verramschtes) haus mitten in ner großstadt steht .

    fazit: ein absolutes NEIN !

  18. Wat für ein scheiss film…Ohh mann…

    Das regt mich so auf…Scheisse.. die hätten das wirklich besser machen sollen..alles nur schei…

  19. Ich weiß echt nicht was ihr für ein problem mit dem Film habt. Ich fand ihn echt gut. Ihr schaut alle zu tief in die Details und vergleicht einfach alles mit der Serie. Ok der Film ist etwas kurz geraten und Oozaru hät ein bisschen größer sein können aber wenn ihr richtige Fans sein wollt, dann geht ins Kino und ermöglicht, das es einen 2ten Teil gibt. Der den Film gesehn hat weiß das das Ende offen für einen 2ten Teil ist.

    Guckt euch den Film an und macht euch ein eigenes Bild von dem Film. Ihr werdet meiner meinung nach positiv überrascht sein.

  20. Hab mir den Film auch aungeschaut. Leider ! Das ist wirklich das schlechteste was ich jemals gesehen habe. Nicht nur weil es rein garnix mit der Serie zu tun hat, sondern die Spezialeffects usw. waren echt zum kotzen. Der Film zieht Dragonball total in den Dreck einfach nur lächerlich. Ich Frage mich die ganze Zeit was Akira dazu meint oder ob er sogar beim Drehbuch dabei war. Naja wie gesagt schlechtester Film ever hat den Namen Dragonball nicht verdient.

  21. Wie kann man solch ein Genialen Manga bzw. Anime der Welt so durch den Kakau ziehen. Das giebts doch nicht !!!!!!

    Dragonball hat es verdient VERFILMT zu werden das es mit einer Stufe mit MATRIX,
    Herr der Ringe, die MARVEL-Verfilmungen usw Stehen muss

    ich glaub Hollywood macht sich über die Japanische Zeichentrick-kunst lustig !!!!!!

    ich hoffe nein ich verlange einen Re-Boot des Films aber auch alles muss sich ändern von A-Z!!!!!

    Dragonball ist ein Meilenstein der Manga bzw. Anime Geschichte

    Herr Gott seit ungefähr über 20 Jahren ist Dragonball immernoch Interessant und erfolgreich etc.

    ich hoffe es folgt irgendwann ein Film der es sich verdient hat Dragonball Realverfilmung zu Nennen !!!!!!!!!!!!!

    So Pasta 🙁

  22. @21.Polo2000 : genau meine Rede! Ich fand den Filma auch doof, er kann dem Anime nicht das Wasser reichen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.