Die vielen Seiten der Indianernessel

Bis vor einigen Jahren war es gar nicht so einfach, eine der zahlreichen Monarde-Sorten im Gartenhandel, oder nähere Informationen über sie, zu finden. Mittlerweile werden die Pflanzen überall angeboten, und natürlich gibt es jede Menge Anleitungen, zur Pflege ebenso, sowie Hinweise in Bezug auf die zahlreichen Anwendungs-und Verwendungsmöglichkeiten.

Indianernessel: Alles was Sie wissen müssen

1

Die Monarda fistulosa oder auch Goldmelisse als Heilpflanze

  • Als Tee zubereitet hilft sie bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich wie z. B. Blähungen oder Übelkeit. Aber auch bei Erkrankungen der Atemwege ist sie sehr hilfreich, ebenso bei Kopfschmerzen. Als ätherisches Öl wirkt sie stimmungsaufhellend und wird z. B. bei Depressionen eingesetzt. Aber selbst, wenn Sie „nur“ Ihre Abwehrkräfte unterstützen wollen, sind Sie mit diesem ätherischen Öl gut beraten.
  • Monarda fistulosa, auch Röhrige Indianernessel genannt, wird genauso gern als Würzpflanze in der Küche verwendet und auch als Salatbeigabe ist sie beliebt, wenn man den etwas herben Geschmack mag. In Nordamerika und Großbritannien wird der Aufguss aus den Blättern als Getränk auch heute noch gerne verwendet (Oswego Tee). Informieren Sie sich aber auf jeden Fall, welche Sorten Sie für den Verzehr und zu Heilzwecken verwenden können.
2

Die Indianernessel – Eine Zierde für jeden Garten

  • Als Zierpflanze ist sie u. a. durch ihre Blütenform und herrlichen Farben unschlagbar. Dem Botaniker Dr. Nicholas Monardes verdankt die Monarda ihren Namen. Für den Namen Indianernessel gibt es verschiedene Erklärungen. Die Blütenstände sollen an den Kopfschmuck der Indianer erinnern. Eine andere Variante besagt, dass die Nessel von den Indianern zu Heilzwecken und als Tee genutzt wurde.
  • Der Gartenfreund hat bei der Auswahl der Pflanzen die Qual der Wahl. Die Goldmelisse, Monarda didyma oder auch Bergamotte genannt, besticht nicht nur durch ihre intensiven Farben. Sie hat aber mit der gleichnamigen Bergamotte, einer Zitrusfrucht, nichts zu tun. Die Blüten und Blätter duften und schmecken jedoch ähnlich.  Als Heil- und Duftpflanze verwöhnt die Monarda Fistulosa aber auch unsere Augen mit ihrem verschwenderischen Blütenschmuck. Durch die große Farbvarietät von strahlendem Weiß über leuchtendes Rosa, Rot, Purpur und dunklem Violett und die unterschiedlichen Wuchshöhen (50-150 cm) bietet sich die Indianernessel geradezu an, mit ihr ganze „Blütengemälde“ zu komponieren.
  • Eine Sonderform ist die purpurn blühende Monarda russeliana. Sie kommt nicht aus den USA sondern vom Balkan, und sie ist auch nicht winterhart, wird aber bis zu zwei Meter hoch und ist ebenfalls eine Augenweide.
3

Als Bienenweide und als Potpourris

  • Die weißblühende Monarda didyma alba lockt mit ihrem Blütennektar Schmetterlinge, Hummeln und Bienen an. Durch ihren betörenden Duft bietet sie sich außerdem als Beigabe zu Potpourris oder in der Floristik zur Gestaltung wunderschöner Duft- und Blumenkreationen geradezu an.
  • Die Stauden sind mehrjährig und kommen problemlos über den Winter. Es gibt aber auch einjährige Vertreter dieser Gattung. Auf jeden Fall sind sie genügsam und stellen nur geringe Ansprüche. Im Frühling gut gedüngt verwöhnen sie uns mit ihrer Blütenpracht vom Juni bis in den September hinein. Welke Blüten sollten regelmäßig entfernt werden. Durch die Teilung der Stauden lassen sie sich auch gut vermehren. Die Indianernessel liebt die Sonne, aber auch im Halbschatten gedeiht sie problemlos. Wiederum gibt es Sorten, die auch im Schatten gedeihen und sich so als Unterpflanzung lichter Gehölze ausgezeichnet eignen. Übrigens macht sie sich auch wunderbar als Kübelpflanze für Terrasse oder Balkon. Vorsichtshalber aber mit etwas Abstand zu Ihrer Sitzgelegenheit (wegen der Bienen).

Tipps und Hinweise

  • Als Vorkultur z. B. für Paprika und Aubergine sind sie perfekt. Die Gemüsepflanzen gedeihen besser und der Geschmack wird intensiver.
  • Und noch ein Tipp für Schwarztee-Trinker: einige Blätter der Indianernessel unter den Schwarztee gemischt, wird jeden Earl-Grey Liebhaber zufriedenstellen. Die Blüten eignen sich auch hervorragend als essbare Garnitur für Speisen mit ihrem aromatisch fruchtigem Geschmack.
Schwierigkeitsgrad:

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.