Die ultimative New York Diät von David Kirsch: Ernährungsplan und Grundlagen zum Abnehmen

Wie alle anderen Diäten der Welt verfolgt auch David Kirschs Methode das eine Ziel: In möglichst kurzer Zeit ein Maximum an Gewicht zu verlieren.

In Zahlen sollen das laut Promitrainer (er formte Heidi Klum) rund 7 Kilo Gewicht und eine Bauchreduktion von um die 13cm in schon gerade mal zwei Wochen sein.

Klingt vielversprechend. Im Prinzip ist die New-York Diät jedoch nur eine veränderte Form der Low-Carb Diät und ergänzt sich durch Fitnesstraining.

Die drei Ernährungsphasen die beim Abnehmen dank New York Diät von David Kirsch beachtet werden sollten werden hier vorgestellt.

Abnehmen dank New York Diät von David Kirsch: Was wird benötigt?

  • Disziplin
  • Idealerweise Kirschs DVD für das Fitness Training
 

Abnehmen dank New York Diät von David Kirsch: So wirds gemacht!

1

Der Ernährungsplan der New York Diät: PHASE I

Verzichtet werden soll auf:

  • Alkohol (komplett weglassen)
  • Kaffee
  • Früchte
  • Fett bzw. fettiges Essen
  • Milchprodukte
  • stärkehaltige Kohlenhydrate (also auch keine Kartoffeln oder Brot)

Stattdessen:Nahrungsmittel mit unbeträchtlicherem Kohlenhydratanteil und magerem Protein, beispielsweise Molkeprotein, (Eiweißshake), Eier ohne Eigelb, Fisch oder Biohähnchenbrust und Eiweiße generell, jedoch sind außerdem Lebensmittel mit pflanzlichen Fetten, also Nüsse (sehr gut sind z.B. Mandeln in Maßen) erlaubt. In dieser Phase verlieren Sie das meiste Gewicht.Phase I soll zwei Wochen durchgehalten werden.

2

PHASE II

In Phase zwei sind Kohlenhydrate wieder portionsweise (das heißt je ein kohlenhydrathaltiges Nahrungsmittel pro Mahlzeit) erlaubt. Auch Kaffee darf getrunken werden. Es gibt für diese Phase sogar ein Pfannkuchenrezept nach David Kirsch.
3

PHASE III

Die in Phase eins gestrichenen Produkte sind in Phase drei wieder maßvoll genehmigt. Zu essen gibt es z.B. Nudeln mit Shrimps und überhaupt auch allerlei Fisch in verschiedenen Variationen. Phase III stellt die Idealernährung dar. Diese Phase sollte mindestens 4 Wochen, idealerweise aber konsequent lebenslang beibehalten werden.
4

FITNESS

  • Zusätzlich zur Ernährungsumstellung ist Körpertraining angesagt.
  • Empfohlen sind 45-90 Minuten tägliches, schwitzreiches Training.
  • Das Programm ist unterteilt in Fitnesstest; Vorprogramm; Hauptprogramm; Oberkörpertraining; Unterkörpertraining; Cool down und Stretching
5

Optional: Das Vorprogramm

  • Der Fitnesstest dient der Feststellung der eigenen Fitness. Man kann danach direkt ins Hauptprogramm einsteigen oder mit einem Vorprogramm beginnen.
  • Das Vorprogramm dient Ausdauertraining und primärem Muskelaufbau. Jeder einzelne Muskel soll dabei trainiert und geformt werden. Ob das realistisch ist sei dahingestellt. Für Anfänger ist das Programm gut geeignet und dauert ca. 30 Minuten.
  • Das Hauptprogramm ist schon bombastischer. Wieder werden einzelne Muskeln für sich geformt.
    Dadurch soll ein ganzheitliches Training gewährleistet werden. Das Hauptprogramm ist natürlich anspruchsvoller als das Vorprogramm, aber wer Geduld mitbringt (auch mit sich selbst), bewältigt hoffentlich auch diese Herausforderung problemlos.
  • Oberkörpertraining: Trainiert werdern Schultern, Brustmuskulatur und auch der Bauch. As 15 minütige Training besteht vor allem aus Crunches in unzähligen Versionen, so dass der Bauch bestmöglich trainiert werden soll. Außerdem werden die Arme in Form gebracht.
  • Unterkörpertraining: Traininert werden Po, Oberschenkel und Waden. Wieder 15 Minuten lang wird gut auf die Bein- und Pomuskulatur eingegangen.
  • Nach dem Training wird im so genannten Cooldown runter gekühlt, dabei werden die trainierten Muskeln gelockert.
  • Kirschs tägliche Trainingsempfehlung ist zumindest entweder das Vor-/ oder das Hauptprogramm (je nach Gusto) und außerdem das Training für Unter- und Oberkörper. Danach auch immer das Cooldown beachten.
6

FAZIT: Vorteile und Nachteile

  • Die Vorteile: Da das Training anstrengend ist und die Ernährung streng, zeigt sich der Erfolg bald auf der Waage. Das ist natürlich motivierend.
  • Die Nachteile: Auch diese Diät fordert die für viele schwer aufzubringende Selbstdisziplin. Die Einschränkung der Ernährung (die macht aber durchaus auch Sinn) wird einigen schwer fallen.
    Sport kann zu Muskelkater führen, aber das gibt sich mit der Zeit. Auch Wärme und Sauna oder ein Entspannungsbad nach dem Sport helfen.

Tipps und Hinweise

  • Auf gesunde Ernähung sollte man nicht nur während der Diätphasen achten.
Schwierigkeitsgrad:  

 

3 Meinungen

  1. Inwieweit solche Hauruck-Diäten auch nachhaltig sind, ist sehr fraglich – ganz zu schweigen von den großen Gewichtsreduktionen von 7 KG in 14 Tagen. Das wäre ein enormes Kaloriendefizit von etwa 3500 kcal/Tag.
    Wer kann das schaffen und gleichzeitig gesundheitsbewusst sein???

  2. Wie ist das dann eigentlich, wenn man bei Neurodermitis oder Schuppenflechte ins Solarium geht? Da sind es ja auch UV-Strahlen oder in der natürlich Sonne? gibt es da dann auch Verbesserungen der Haut?

  3. Es handelt sich nicht um eine Diät. Eine Diät ist eine ernährungstherapeutische Maßnahme bei einer definiertem Krankeit z.B. Diabetes M. , Adipositas oder Hypertriglyceriedämie und wird üblicherweise vom Arzt verordnet.

    Das D. Kisch Programm, so möcht ich es nennen, ist eine Kombination von Körpertraining und unwissenschaftlichem Ernährungsdiktat. Ziel des Programm sind rein wirtschaftlicher Natur. Herr Kirsch muss auch irgendwie seinen Lebensunterhalt sichern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.