Die Noobs – klein aber gemein

Die Noobs – klein aber gemein“ hat eigentlich eine nette Prämisse: Vier fiese Aliens nisten sich auf dem Dachboden der Pearsons ein, um den Brückenkopf einer Invasion zu bilden, die Kinder der Familie entdecken die kleinen Mieslinge und versuchen deren Pläne zu verhindern. Da die Aliens nicht nur etwa so groß sind wie ein sitzender Dackel, sondern neben ihren Welteroberungsplänen auch noch erstaunlich trottelig, könnte bei „Aliens in the Attic“, so der Originaltitel, eine schräge Szene die nächste jagen.

Vertane Chance bei Die Noobs – klein aber gemein

Doch dummerweise entschied man sich auf der Produktionsseite dazu, den Film familienfreundlich zu machen. Was also wie eine moderne Version der „Gremlins“ oder der „Critters“ beginnt, zerfasert recht schnell zu sauberer Familienunterhaltung, die niemandem weh tut. Allerdings tut dieser Ansatz dem Film nicht gut. Die Charaktere auf Seiten der Kinder, der Erwachsenen und selbst der Aliens bleiben blass und die Geschichte hält sich extrem zurück, damit bloß nicht so etwas wie filmische Tiefe aufkommt.

Ashley Tisdale, bekannt aus den Disney High School Musical Filmen, übernimmt die Rolle von Bethany Pearson, deren Freund Ricky von den Noobs in eine Art Zombie verwandelt wird, den sie mit Hilfe einer Fernbedienung kontrollieren. Sein Kung-Fu-Kampf mit der ebenfalls kontrollierten Oma der Familie ist dann aber auch das Highlight des Films, das man bereits im Trailer begutachten konnte.

Die besten Szenen sind bei dem Kinderfilm schon im Trailer zu sehen

Regisseur John Schultz, der schon die Filmversion der Comedy-Serie „The Honeymooners“ glorios in den Sand setzte, hat mit „Die Noobs – klein aber gemein“ einen Film abgeliefert, der bei den jüngeren Zuschauern sicherlich ein erfreutes Glucksen hervorrufen, die meisten der erwachsenen Begleiter aber kalt lassen dürfte. Die Kritiker in den USA sind sich jedenfalls einig, dass „Aliens in the Attic“ wohl zu Recht vergessen werden darf.

In Deutschland kann man sich ab dem 08.10.2009 ein eigenes Bild davon machen.

[youtube OuMAVuJ_Oqc]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.