Die beliebtesten Nachrichtensprecher im deutschen Fernsehen

Was die Nachrichtenverbreitung angeht, bleibt für den Konsumenten das Fernsehen immer noch eine der beliebtesten Medien. Tagtäglich schalten 4,12 Mio Zuschauer ein, wenn es heißt „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau.“ Aber auch außerhalb der ARD genießen einige Nachrichtensprecher und -sprecherinnen eine große Popularität.

Hier haben wir Ihnen einen kleinen Überblick zusammengestellt.

Nachrichtensprecher: Die Top 10

1

Karl-Heinz Köpcke

Auch mehr als 20 Jahre nach seinem Tod bleibt Karl-Heinz Köpcke beliebtester Tagesschau Sprecher aller Zeiten. Jeder fünfte Befragte wählte ihn zum beliebtesten Sprecher. Der für sein stets korrektes und seriöses Auftreten bekannte Köpcke erhielt auch den Beinamen „Mr. Tagesschau“. Dort war er Sprecher von 1959 bis 1987, seit 1964 war er Chefsprecher. Er war es auch, der im deutschsprachigen Raum Maßstäbe für das Auftreten und die Arbeitsweise von Nachrichtensprechern setzte. Karl-Heimz Köpcke erlag 1991 seinem Krebsleiden.
[youtube sTOOJ8tPRzA]
2

Marietta Slomka (ZDF)

Nach einer repräsentativen Umfrage für die Fernsehzeitschrift HÖRZU landet Marietta Slomka, Moderatorin des ZDF-Heute-Journals mit 67 Prozent auf Platz 1. Slomka gehört zu den bekanntesten unter den Nachrichtenfrauen. Die 1969 in Köln geborene Diplom-Volkswirtin volontierte 1995 bei der Deutschen Welle, für das ZDF arbeitete sie zunächst als Parlamentskorrespondentin in Bonn und Berlin bis sie 2000 die Moderation des Nachrichtenmagazins „Heute Nacht“ übernahm. 2001 löste sie Alexander Niemetz als Moderatorin des Heute-Journals ab. 2009 erhielt sie den Adolf-Grimme-Preis.
[youtube WunwOc9QWlU]
3

Claus Kleber (ZDF)

Claus Kleber, geboren 1955 in Reutlingen, berichtet seit 1986 für die ARD-Anstalten sowohl in Hörfunk als auch in Fernsehbeiträgen aus Amerika. Vor seinem Wechsel zum ZDF war Kleber ARD-Studioleiter in London. Claus Kleber hat während der 12 Jahre in den USA alle US-Präsidenten und einflussreichen Politiker dieser Jahre vor sein Mikro bekommen und für ein Interview gewinnen. 2002 wechselte er nach London und übernahm dort die Leitung des ARD-Studios. Seit 2003 ist er Moderator des ZDF-Heute-Journals, das er auch sechs Jahre lang leitete. Bei einer Forsa Umfrage lag sein Bekanntheitsgrad bei 55 Prozent. Genauso Viele sind von seiner Kompetenz überzeugt.
[youtube sQHippADGj4]
4

Jan Hofer

Jan Hofer ist seit 2004 Chefsprecher der Tagesschau der ARD. Daneben ist er auch als sympathischer Moderator von Unterhaltungssendungen aktiv. Jetzt hat Hofer auch ein Buch veröffentlicht: „Liebe Lottofee, anbei meine Zahlen für die kommende Woche“ in der Hofer die kuriosesten Zuschriften ans Fernsehen gesammelt hat. Erste Stationen waren Deutsche Welle Köln, Saarländischer Rundfunk und Schulfernsehen in Chicago (1982). Von 1984 bis 1986 moderierte er im Regionalprogramm Saarländischer Rundfunk. Als Sprecher der Tagesschau und der Tagesthemen gelang ihm eine deutschlandweite Popularität und setzt er sich seit 2005 für todkranke Kinder ein.
[youtube eaiItEUkfm8]
5

Peter Kloeppel (RTL)

Kaum einer hat so lange die TV-Nachrichten moderiert wie Peter Kloeppel. Nun ist er fast schon 20 Jahre Chefmoderator bei RTL. Und ein Ende nicht in Sicht. Seit einigen Jahren bildet er jetzt Nachwuchsjournalisten aus. 1985 kam Kloeppel als Praktikant zu RTL, er war damals Journalistenschüler, und als man ihm dann einen Job als Korrespondent in Bonn anbot, konnte er es erst mal nicht fassen. Mittlerweile gilt er als einer der beliebtesten und kompetentesten Nachrichtensprecher.
[youtube h8ZgF44FMzk]
6

Petra Gerster (ZDF)

Bekannt wurde Petra Gerster als Moderatorin des ZDF-Frauenjournals „ML Mona Lisa“. 1996 wurde ihr der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus verliehen, außerdem erhielt sie die Goldene Kamera für Glaubwürdigkeit im TV. Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Journalisten Christian Nürnberger, veröffentlichte sie mehrere Bücher über Erziehungsfragen.
[youtube 39-2KH1beVc]
7

Caren Miosga (ARD)

Die Tagesthemen-Moderatorin studierte Geschichte und Slawistik in Hamburg. Als Reiseleiterin in Moskau und St. Petersburg berichtete sie nebenbei für den Hörfunk aus Russland. Unter anderem moderierte sie das „KulturJournal“, das Medienmagazin „Zapp“ und das wöchentlichen Kulturmagazins „Titel, Thesen, Temperamente“.
[youtube oNhm5jA8fRE]
8

Gabi Bauer (ARD)

Gabi Bauers begann bei Radio FFN, später wechselte sie zu NDR 2 Hamburg und wurde dort die erste Moderatorin der neuen Tagesschau um 5. Anschließend wechselte sie zu den Tagesthemen im Ersten. 2003 moderierte sie dort u.a. die Talkshow „Gabi Bauer – Interviews mit Personen des Zeitgeschehens“, von 2004 bis 2005 auch die politische Talksendung „Farbe bekennen“ und „Paroli“. Seit 2006 ist sie beim Nachtmagazin. Gabi Bauer erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Preise, wie den Bambi, den „Goldenen Löwen“, den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis, den Telestar sowie den Titel TV-Frau des Jahres.
[youtube qN0H7sEk2vo]
9

Annett Möller (RTL)

Annett Möller studierte nach ihrem Abitur Betriebswirtschaftslehre in Wismar und lies sich anschließend zur Schauspielerin ausbilden. Währenddessen absolvierte sie diverse Praktika bei Radio und TV. 2003 nahm sie dann eine Volontärsstelle bei RTL Nord an. Seit 2005 ist sie freie Redakteurin, Reporterin und Moderatorin. Zur Zeit moderiert sie „Der Morgen“ bei n-tv und ist Teil des Stabs der Nachrichtensendung „RTL aktuell“.
[youtube pKLUSN6cqLg]
10

Marc Bator

Marc Bator ist Nachrichtensprecher der Tagesschau im ersten und moderiert das Reisemagazin Nordtour im NDR, sowie „mein gutes Recht“ im WDR.
[youtube WmY6oVNv5Zw]

Foto: Winfried Eckl – Fotolia

3 Meinungen

  1. super die Auflistung ist echt sehr gut!
    Am besten gefällt mir das Video von Hr. Karl-Heinz Köpcke das ist echt genial!!

    Danke und Gruß

  2. Hallo und guten Tag.

    Ich hätte gerne eine für mich brennende Frage von den Damen und Herren-Nachrichtensprecher beantwortet.
    Warum verpassen einige Sprecherinnen und Sprecher den Herrn Poroschenko aus Polen ein “ a “ und sprechen ihn Paroschenko aus ? ?
    Für mich gibt es nur die eine Erklärung : Über die letzten 2 Jahrzehnte wurde die deutsche Sprache so veramerikanisiert und verhunzt das diese Schlaumaier vieleicht meinen man könne dies auch mal mit der Osteuropäischen Sprache probieren. Für mich und auch für viele andere Leute absolut unverständlich, aber man kann mich doch sicher in dieser Hinsicht entsprechend und eines besseren aufklären.
    Mit freundlichen Grüßen

    Fritz Eiker

  3. Ihr Nachrichtensprecher, Herr Claus-Erich Boetzkes, ist mit seinem Erscheinungsbild ein Muster der Vollkommenheit. Es ist für mich in der heutigen Zeit wohltuend, einen perfekt gekleideten Sprecher in der ARD zu sehen.

    Es gibt also noch Stil und Formen, die von sehr wenigen Fernsehleuten eingehalten werden in der jetztigen Krawattenloser Gesellschaft.

    Ich Freue mich immer, wenn ich Herrn Boetzkes im Fernsehen sehe.

    Die Fernsehmacher schon auf das äussere Erscheinungsbild Ihrer Mitarbeiter achten.

    Dies wollte ich Ihnen schon vor längerer Zeit mitteilen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred Barth

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.