Die 10 besten Tex-Mex-Rezepte: Gerichte der amerikanisch-mexikanischen Küche

Die Tex-Mex-Küche kommt aus den USA. Tex-Mex vereint den Kochstil zweier Regionen des US-Bundesstaates Texas und des nördlichen Teils von Mexiko. Diesen beiden Regionen verdankt der Kochstil auch seinen Namen. Tex-Mex-Rezepte sind also eine Kombination aus der mexikanischen und der Südstaatenküche.

Aus dieser Symbiose ist ein ganz individueller Stil entstanden. Ein besonderes Merkmal der Küche ist ihre Schärfe. Grundlage vieler Tex-Mex-Rezepte sind Fleisch, Tortillas und Chili. Eine sehr bekannte Vorspeise oder Beilage vieler Gerichte ist die Guacamole. Sie wird zu Tacos, Burritos oder mit Tortilla Chips gereicht. Das ist nur eine kleine Auswahl der vielen verschiedenen Rezepte aus der „US-mexikanischen“ Küche. Hier sind die 10 besten Tex-Mex-Rezepte:

Tex-Mex-Rezepte: So wirds gemacht!

1

Chili con Carne

Kurz auch nur Chili genannt, ist die Bezeichnung eines scharfen Fleischgerichtes. Grundzutaten sind Hackfleisch oder in Würfel geschnittenes Fleisch, wahlweise vom Rind, Wild oder Schwein, Chilischoten und für die Tex-Mex-Küche typischen Gewürze Oregano und Kreuzkümmel. Zwiebeln und Knoblauch, seltener auch Koriander, Lorbeerblätter und Pfeffer verfeinern das Chili. Bohnen sind als Zutat umstritten. Während ein Chili im Texas Style keine Bohnen enthält, gibt es viele andere Variationen, die Pintobohnen oder schwarze Bohnen vorsehen. Ein Kompromiss besteht darin, dass man Bohnen separat gegart zum Chili reicht.
2

Der Burrito

Burrito bedeutet im Spanischen kleiner Esel. Er besteht aus einer Weizenmehl-Tortilla, in die unter anderem Hackfleisch, Bohnen, Reis, Tomaten, Avocado oder Käse eingewickelt werden. Dazu wird manchmal auf die Tortilla-Rolle grüner Salat und saure Sahne gegeben.
3

Die Fajita

Ursprünglich besteht die Fajita aus gegrilltem und anschließend geschnittenem Rindfleisch, das zusammen mit Streifen einer grüner Chili auf einer Weizenmehl-Tortilla serviert wird. Fajitas werden mittlerweile auch aus Schweinefleisch oder Huhn zubereitet, seltener auch aus Garnelen. Zu den Beilagen zählen oft saure Sahne, Guacamole, Salsa, Käse und Tomaten.
4

Nachos

Der vielleicht beliebteste Snack unter den Tex-Mex-Rezepten. Nachos sind eigentlich nichts anderes als Tortilla-Chips, ursprünglich zerkleinerte und in Öl gebackene Tortillas vom Vortag. Mittlerweile werden sie industriell gefertigt. Nachos werden meist mit geschmolzenem Käse überbacken und häufig mit Jalapeños serviert. Darüber hinaus haben sich mittlerweile weitere Garnierungen mit verschiedenen Saucen, Schmand, Guacamole und auch Hackfleisch oder Hühnerfleisch etabliert.
5

Tacos

Der typische Taco der Tex-Mex-Küche besteht aus einer weichen Weizenmehl-Tortilla oder einer knusprigen Maismehl-Tortilla, die mit gebratenem Hack, Salat, Zwiebeln, Tomaten und Käse (meist Cheddar) gefüllt wird. Je nach Bedarf kann ein Taco auch noch mit Sour Cream und Hotsauce verfeinert werden. Es gibt auch andere Varianten mit Filetstreifen, Huhn oder Gemüse.
6

Die Guacamole

Der berühmte Avocado-Dip besteht aus zerdrücktem oder püriertem Fruchtfleisch reifer Avocados, Zitronen- oder Limettensaft und manchmal Tomatenstücken oder Eierstücken. Gewürzt wird der Dip mit Salz und Pfeffer sowie mit Zwiebeln, grünen Chilis, Tabascosauce und frischem Koriander.
7

Die Quesadilla

Die Quesadilla ist eine zusammengeklappte mit Käse gefüllte Weizenmehl-Tortilla, die frittiert oder gebacken wird. Sie wird mit verschiedenen Salsas serviert, manchmal auch mit Fleisch, Pilzen oder Kartoffeln.
8

Enchiladas

Enchiladas sind weiche, gefüllte Maismehl-Tortillas, die mit einer Soße übergossen werden. Die Füllung besteht meistens aus Fleisch, vorzugsweise Hühnerfleisch, aber auch Rührei, Gemüse oder Chili. Die Soße ist ebenfalls beliebig, etwa Tomatensoße.
9

Refried Beans

Refried Beans ist ein Muß aus gekochten und gestampften Bohnen mit Zwiebeln, Knoblauch, Speck und Chilipulver. Als Füllung für Burritos und Tacos oder garniert mit saurer Sahne oder geriebenem Käse werden Refried Beans oft als Beilage verschiedener Tex-Mex-Rezepte gereicht
10

Flautos

Flautos hingegen sind kleine, dünn gerollte, knusprig frittierte Maismehl-Tortillas meist gefüllt mit Hühnerfleisch und Käse und saurer Sahne serviert.

Eine Meinung

  1. Armando Hernandez

    HI,
    die Tex-Mex Küche ist wie gesagt, aus Texas, weil dieser amerikanischer Bundesstaat vor 1850 zu Mexiko gehörte. Deswegen, viele Zutaten kommen aus die mexikanische Küche.
    Was hier definitiv falsch ist Gerichte als Tex-Mex zu bezeichnen. z.B. Guacamole kommt aus mittel Mexiko und gehört zu der Prehispanische Küche (vor 1500), sowie die Tacos, quesadillas, flautas, refried beans und enchiladas gehören auch zu die mexikanische Küche, nicht zu die Tex-Mex Küche. Aus der Tex-Mex Küche gehören Gerichte die in Texas geboren sind, wie Chili con Carne, und nicht direkt genommen aus der mexikanische Küche.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.