Die 10 besten Scrubs Zitate

Scrubs Zitate sind vor allem für ihre Vielfalt beliebt, immerhin wurden nicht nur Misanthropen (Dr. Cox Zitate) bedient, sondern auch Nerds (JD Zitate) und neurotische Frauen mit Vaterkomplex (Elliot Zitate). Scrubs Zitate sind einfach für jeden etwas, weshalb die Wahl der besten 10 natürlich sehr schwer war, aber nach langen Lachkrämpfen und albernem Gekicher haben sich die besten 10 Scrubs Zitate durch gesetzt. 

Scrubs Zitate: Die Top 10

1
  • Keith: How come I don't get a nickname?
    JD: The other's surnames lend themselves to a nickname.
    Keith: My last name is „Dudemeister“!
    JD: What can I do with that? I'm not a magician!
  • Keith: Warum hab ich keinen Spitznamen?
    JD: Die anderen haben einfach Nachnamen, die dafür geeignet sind.
    Keith: Mein Nachname ist „Dudemeister“!
    JD: Und was soll ich damit machen? Ich kann nicht zaubern!

2
  • Kylie: I'm getting my Masters in Political Science.
    JD: I love politics, ask me anything. [narration] What are you doing? You don't know anything about politics. You're screwed unless she asks about Bush or the bald assistant president who has all those heart attacks.
  • Kylie: Ich mach gerade meinen Master in Politikwissenschaften
    JD: Ich liebe Politik, du kannst mich fragen, was du willst (Voice-Off) Was erzählst du da, du hast keine Ahnung von Politik. Du steckt total in der Klemme, es sei denn, sie fragt nach Bush oder diesem glatzköpfigen, assistierenden Präsidenten, der ständig diese Herzattacken hat.

3
  • JD: [narration] …That's why it's always nice when someone takes the time to reach out and befriend you.
    New Doctor: [Approaching from behind a wall] Hey! I'm Ron, I'm a new doctor here.
    JD: Hey Ron, the „I don't care“ ward's down there.
  • JD: (Voice-OFF) …und deshalb ist es immer schön, wenn sich jemand die Zeit nimmt, Leute kennen zu lernen…
    Neuer Arzt: Hi, Ich bin Ron, ich bin der neue Doktor.
    JD: Hey Ron, der „Niemanden interessiert's“-Gang ist da hinten.

4
  • Danni: Do you even enjoy spending time with me?
    JD: „Enjoy“ is such a strong word. I… I'm used to it! Y'know, like cafeteria food, or the constant threat of terrorism.
  • Danni: Macht es dir überhaupt Spaß, mit mir Zeit zu verbringen?
    JD: „Spaß“ ist so ein starkes Wort…ich hab mich dran gewöhnt. So wie an das Essen in der Cafeteria oder die ständige Bedrohung durch Terroristen.

5
  • Dr. Kelso: Do you think I got to be chief of medicine by being late?
    Dr. Cox: No. You got there by back-stabbing and ass-kissing.
    Dr. Kelso: Maybe so, but I started those things promptly at eight.
  • Dr. Kelso: Denkst du, ich bin Chefarzt geworden, weil ich zu spät gekommen bin?
    Dr. Cox: Nein, du bist Chefarzt geworden, weil du skrupellos bist und Ärsche geküsst hast.
    Dr. Kelso: Das mag sein, aber ich habe damit pünktlich um 8 Uhr Morgens angefangen.

6
  • Dr. Cox: Carla, I have a six-month old child, I'm gonna be one of those weird old guys who brings my son down to the park, where everybody is like, „Hmm, is he the dad, is he the grandad, is he the grandad's grandad and oh my God, why is he pushing a traffic cone on the swing while his five-year old little boy is in the mud crying? Is-is he taunting the little boy? No! He can't even see the little boy, and, now look: he's actually taking the traffic cone, putting it in the minivan and driving away while the little boy cries and the traffic cone sits quietly and watches Finding Nemo on DVD.“
  • Dr. Cox: Carla, ich habe einen sechs Monate alten Sohn, ich werde einer dieser merkwürdigen alten Kerle sein, der sein Kind in den Park zum Spielen bringt und jeder wird denken „Hm, ist das der Vater, oder der Großvater, oder der Urgroßvater und, meine Güte, warum schubst er einen Verkehrskegel auf der Schaukel an, während sein kleiner Sohn im Schlamm liegt und weint? Will er – will er den Jungen ärgern? Nein! Er sieht ihn nicht einmal. Oh Gott, jetzt nimmt er tatsächlich den Verkehrskegel, setzt ihn in den Minivan und fährt weg, während der kleine Junge weint. Und der Verkehrskegel sitzt ruhig in seinem Sitz und sieht sich „Findet Nemo“ auf DVD an.

7
  • JD: Look, Dan. I want to apologize for everything I said. For what it's worth, I really like having you around.
    Dan: No, you don't.
    JD: I know. I have dreams where I staple your fingers to your face.
  • JD: Ok Dan, ich möchte mich entschuldigen, für das, was ich gesagt habe. Ich find dich ok.
    Dan: Nein, das tust du nicht.
    JD: Ich weiß, ich hab Träume, in denen ich deine Finger an dein Gesicht tacker.

8
  • Elliot: My therapist thinks my trouble in bed stems from a basic fear of intimacy. But I just think it's just because any type of repetitive motion makes me nauseous. Oh, and since I was a little kid, I've always had nightmares about being crushed.
  • Elliot: Mein Therapeut denkt, dass meine Probleme im Bett mit einer grundlegenden Angst vor Intimität zusammen hängen. Aber ich denke eher, dass es daran liegt, dass mir bei monotonen Bewegungen schlecht wird. Außerdem fürchte ich mich seit meiner Kindheit davor, zerdrückt zu werden.

9
  • Carla: I can get mad, Turk, if you give me a little help.
    Turk: If you had no hair, you'd look like Danny Devito.
    Carla: Oh Turk, a little help.
  • Carla: Ich könnte wütend genug werden, wenn du mir etwas unter die Arme greifst, Turk.
    Turk: Wenn du keine Haare hättest, würdest du aussehen wie Danny Devito
    Carla: Ich sagte „etwas“, Turk!

10
  • Carla: He doesn't know that I cry sometimes because I'm not sure there's a cat heaven.
  • Carla: Er weiß nicht, dass ich manchmal weine, weil ich mir nicht sicher bin, ob es einen Himmel für Katzen gibt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.