Die 10 besten Dean Koontz Romane

Dean R Koontz's Stilmix und Genre-Repertoire

Bereits seit seiner Kindheit schreibt Dean R. Koontz. Angefangen hat er mit Kurzgeschichten. 1968 wurde sein erster Roman „Star Quest“ veröffentlicht, der dem Science Fiction Genre zugeordnet werden kann. Nach und nach baute er sein Repertoire in Richtung Horror, Thriller und Fantasy aus, wobei sich die meisten seiner Werke durch einen Stilmix auszeichnen, wodurch sie sich nicht so leicht kategorisieren lassen. Um allerdings die Leser anfangs nicht durch seinen Facettenreichtum zu verwirren oder zu verschrecken, schrieb Dean R. Koontz unter verschiedenen Pseudonymen. Insgesamt hatte er zehn, darunter Leigh Nichols, Brian Coffey,  K. R. Dwyer, Deanna Dwyer und Owen West. Als er sich aber Ende der 80er unter seinem eigenen Namen als Autor etabliert und genug Erfolg hatte, ließ er die Pseudonyme fallen und schrieb nur noch unter Dean Koontz. Auch die damals unter Pseudonym erschienenen Romane sind jetzt in der Neuauflage unter seinem richtigen Namen erhältlich. Mittlerweile schreibt Dean auch Comics und Kinderbücher.

Schreiben ist sein Leben

Der arbeitswütige Autor schreibt nachts und an Wochenenden 70 bis 80 Stunden in der Woche. Mittlerweile hat er weit über 100 Bücher veröffentlicht. Der Durchbruch gelang Dean R. Koontz mit „Whispers“, dessen deutscher Titel „Flüstern in der Nacht“ lautet. Seine Werke erscheinen in 38 Sprachen, über ein Dutzend seiner Bücher wurden bereits verfilmt. Von diesem Mann spricht man in Superlativen, so dass es auch nicht erstaunt, dass er 2008, gemeinsam mit John Grisham, auf dem sechsten Platz der meistverdienendsten Autoren weltweit stand. Jährlich nimmt er rund 25 Millionen Dollar ein. Auch seine Positionen auf der New York Times Bestsellerliste sind herausragend. Bisher war er mit 12 Hardcover-Romanen auf dem ersten Platz vertreten. Dies macht ihn zu Einem von 12 Autoren weltweit, die dies jemals geschafft haben. Zudem belegte er auch mit 14 Taschenbüchern den ersten Rang. Im Folgenden meine Bestsellerliste seiner besten Romane.

Dean R Koontz: Die Top 10

1

Intensity

Der Roman, dessen Handlung lediglich 24 Stunden umfasst, ist wie sein Name: einfach nur „Intensity“ und zwar von Anfang an. Die Psychologiestudentin Chyna beobachtet in einem Landhaus, in das ihre Freundin sie eingeladen hat, die grausame Ermordung der ganzen Familie. Sie hat Todesangst, erfährt aber aus Zufall, dass der Mörder ein 16-jähriges Mädchen in seinem Keller gefangen hält. Damit beginnt ein erschreckend-fesselndes Katz und Maus Spiel, das an höllischer Spannung kaum zu überbieten ist. Man braucht Nerven aus Drahtseilen!

2

Todesdämmerung

Bei „Todesdämmerung“ geht es um eine Gruppe religiöser Fanatiker, die einen sechsjährigen Jungen, Joey, zum Antichrist erklären. Sie wollen ihn töten und begeben sich auf Menschenjagd. Für den Leser ist es unfassbar: Irre Sektenmitglieder wollen den Tod eines armen, kleinen Jungen. Im Laufe der Handlung kommen einem aber Zweifel, Zweifel an Joey und seiner wirklichen Identität. Man beginnt sich zu fragen, wer Joey wirklich ist. Könnten die Fanatiker Recht haben? Spannend und unglaublich fesselnd!

3

Brandzeichen

Zwei Wesen gelingt die Flucht aus einem geheimen Genlabor: Einstein, ein liebenswürdiger Golden Retriever mit menschlicher Intelligenz und eine zum Töten geschaffene Kreatur, Outsider genannt. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, Einstein zu ermorden, wodurch eine sich über mehere hundert Kilometer durch ganz Amerika ziehende Verfolgungsjagd beginnt. Der Roman zeichnet sich vor allem durch seine Spannung, aber auch durch die gut herausgearbeiteten, glaubwürdigen Charaktere aus. Man fühlt sich, als sei man mittendrin.

4

Schattennacht

Der dritte Roman der Odd Thomas Reihe spielt in einem abgeschiedenen Kloster, in dem sich die Haupfigur von den schrecklichen Ereignissen der Vergangenheit erholen und zur Ruhe kommen möchte. Doch diese Ruhe währt nicht lange: Odd sieht durch seine übersinnlichen Fähigkeiten wieder die sogenannten Bodachs, unheimliche Jenseitswesen, die Tod und Verderben ankündigen. Der Kampf gegen das Böse beginnt.

5

Zwielicht

Der Protagonist Slim McKenzie kann zwielichtige Gestalten erkennen: Dämonen, die in Menschengestalt auf die Erde gekommen sind, um die Bevölkerung auszurotten.

6

Im Bann der Dunkelheit

„Im Bann der Dunkelheit“ ist der zweite Roman mit dem Protagonisten Christopher Snow. Es geht um die Folgen der Experimente eines bereits geschlossenen, geheimen Forschungslabors. Düster und spannend.

7

Tür ins Dunkel

Ein dreijähriges Mädchen und sein Vater werden entführt. Sechs Jahre später wird der Vater bestialisch ermordet aufgefunden, die Tochter in L. A. nackt umherirrend aufgegriffen. Später stellt sich heraus, dass schreckliche Experimente an ihr durchgeführt wurden. Langsam öffnet sich die „Tür ins Dunkel“…

8

Ort des Grauens

Ein Serienmörder mit telephatischen Kräften soll zu Fall gebracht werden.

9

Nach dem letzten Rennen

Der Thriller spielt auf einer Pferderennbahn: Century Oaks, auf der viel Geld zu machen ist. Darauf hat der Protagonist Edgar Garrison nur gewartet. Er will aber nicht nur das Geld, sondern auch Rache…

10

Stimmen der Angst

Martie hat Angst, Angst vor dem eigenen Ich. Sie sucht einen Psychater auf und damit nimmt das Unheil seinen Lauf… Spannender Horror-Thriller.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.