Deutsche Bank: Ex-SPD-Chef Gabriel wird Aufsichtsrat

Für den ehemaligen Vizekanzler ist es „eine große Ehre“: Das Ex-SPD-Oberhaupt ist als neues Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Bank nominiert worden. Gabriel folgt auf Jürg Zeltner, der sein Mandat 2019 niedergelegt hat.

Mitglied des Kontrollgremiums

Der 60-jährige Gabriel wird nach den Regeln des Deutschen Aktienrechts erst gerichtlich in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank bestellt. Bei der nächsten Hauptversammlung soll er sich den Aktionären zur Wahl stellen. Wie die Bank in einer Pressemitteilung informiert, hat sie bereits einen dementsprechenden Antrag dafür beim Amtsgericht Frankfurt gestellt.

Sigmar Gabriel ist Nachfolger des Schweizer Managers Jürg Zeltner, der sein Aufsichtsratsmandat gegen Ende des letzten Jahres niedergelegt hat. Grund hierfür war, dass Zeltner von der Finanzaufsicht als Aufsichtsrat aufgrund potenzieller Interessenkonflikte abgelehnt wurde.

„Überzeugter Europäer“

In einem ersten Statement äußerte sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bank, Paul Achleitner, über den Neuzugang: „Wir freuen uns sehr, mit Sigmar Gabriel einen überzeugten Europäer und Transatlantiker für den Aufsichtsrat der Deutschen Bank gewinnen zu können“. Dazu Gabriel selbst: „Die Berufung in den Aufsichtsrat der Deutschen Bank ist für mich eine große Ehre.“

Die Deutsche Bank hofft, dass Sigmar Gabriel als Ex-Außen-, Umwelt- und Wirtschaftsminister in seinem neuen Amt einen besonderen Betrag leisten wird. In den heutigen „geopolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich herausfordernden Zeiten“ müsse sich die weltweit agierende Bank „ganz neuen Erwartungen und Anforderungen stellen“. Gabriel selbst bekundete, er wolle dazu beitragen, dass die Bank die Zukunft der deutschen und EU-Wirtschaft mit einer „nun klaren Strategie“ mitgestalte.

Aufsichtsrat mit politischer Vergangenheit

Vor seinem Ausscheiden aus dem Bundestag im November letzten Jahres war Sigmar Gabriel 14 Jahre SPD-Abgeordneter. In der Zeit war er neun Jahre lang Bundesminister. Zwischen 2013 und 2018 war Gabriel Vizekanzler im Kabinett von Angela Merkel. Darüber hinaus hatte er von 2009 bis 2017 den Posten als Vorsitzender der SPD inne.

Außerdem arbeitet das Ex-Bundestagsmitglied als Berater bei der US-amerikanischen Eurasia Group, die als Spezialist für Politikberatung gilt. Zudem ist Sigmar Gabriel als Autor für Medien der Verlagsgruppe Dieter von Holtzbrinck tätig und ehrenamtlicher Vorsitzender der Atlantik-Brücke.

Gabriel stammt aus Goslar. Sein Studium absolvierte er an der Uni Göttingen, in den Fächern Soziologie, Germanistik und Politik.

Bildnachweis: Pixabay, 4495552, Jasmin_Sessler


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.