Der Dacia Duster bekommt eine Autogas-Anlage

Der Dacia Duster 1.6 16V LPG 105 4×2 stellt schon das dritte Fahrzeug der rumänischen Renault-Tochter dar, das werksseitig mit Flüssiggasantrieb zu bekommen ist. Der Aufpreis gegenüber dem Benziner beläuft sich auf überschaubare 800 Euro.

Das sind in Deutschland die niedrigsten Zusatzkosten für eine Autogas-Anlage. Der Anreiz für die Kunden liegt in der bis 2018 festgeschriebenen Steuerbegünstigung von LPG (Liquefied Petroleum Gas), wodurch sich die Spritkosten um gut 40 Prozent reduzieren lassen. Damit lohnt sich der Erwerb bereits ab einer Fahrleistung von etwa 20.000 Kilometern. Das Dacia SUV mobilisiert eine Leistung von 75 kW/ 102 PS und ist bereits ab 13.590 Euro lieferbar. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Duster völlig akzeptable 12,8 Sekunden, das Spitzentempo beträgt 162 km/h. Das maximale Drehmoment von 144 Nm liegt bei 3.750 Touren an.

Dacia Duster erhält unfallgeschützen Gastank

Dem Dacia Duster 1.6 16V LPG 105 musste freilich auch ein aufprallsicherer Gastank implantiert werden; das Werk montiert das 42 Liter fassende Reservoir diskret in der Reserveradmulde unter dem Ladeboden. So findet keinerlei Beschränkung des großzügigen Kofferraums statt. Der Duster mit Autogas-Anlage startet prinzipiell im Benzinbetrieb.

Sobald nach wenigen Minuten die idealen Betriebsparameter anliegen, switcht das System selbständig auf Flüssiggas-Betrieb um. In diesem rauschen 9,1 Liter LPG pro 100 Kilometer durch die Einspritzdüsen, was einem CO2-Ausstoß 146 Gramm pro Kilometer entspricht. Über einen Knopf im Instrumententräger kann jederzeit wieder in den Benzinbetrieb geschaltet werden, was den Aktionsradius zusätzlich steigert. Läuft das Dacia SUV mit Superbenzin, belaufen sich die CO2-Emissionen auf 167 Gramm pro Kilometer.

Dacia montiert die Autogas-Anlage auch anderswo

Insgesamt halten die Dacia Händler zurzeit drei Modelle mit bivalentem Antrieb (Benzin und Gas) bereit: Neben dem Dacia Duster 1.6 16V LPG 105 sind auch der Kompaktwagen Sandero sowie der Kombi Logan MCV mit LPG-Anlage verfügbar. Bei allen drei Autos verbaut Dacia die Gasanlagen bereits ab Werk. Aus diesem Grunde bleibt auch die Neuwagengarantie von drei Jahren bezeihungsweise 100.000 Kilometern unverändert bestehen.

Eine Meinung

  1. Finde das eine gute Idee. Zum einen ist es umweltfreundlicher, zum anderen kann man somit den doch recht hohen Verbrauch des Dusters senken. Ich habe gerade immer wegen dem doch recht guten Durstes vor diesem Auto zurück geschreckt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.