Der Audi A5 Facelift

Die Erscheinung der Audi A5-Modelle ist noch ausdrucksvoller geworden. Der im Zuge des Facelifts neue Stoßfänger nimmt markante Lufteinlässe mit kräftigen Stegen, überarbeiteten Gittern und flachen Nebelscheinwerfern auf. Die Hecklichter und die Scheinwerfer wurden neu gestaltet, gegen Aufpreis sind sie mit Xenon plus-Technologie samt homogenem LED-Tagfahrlicht erhältlich. Ins Interieur hielten neue Farbtöne und Materialien Einzug, die Bedienung ließ sich in vielen Details optimieren. Jetzt wird der A5-Innenraum durch neue Lenkräder, optional mit abgeflachtem Kranz, anderen Lenkstockhebeln und mit feinen Chromapplikationen an den Bedienelementen noch edler. Denn wie sagen die Ingolstädter doch gleich? „Der Innenraum der A5-Modelle ruht in der Kultur der Marke Audi.“

Innenraumrenovierung beim Audi A5

Beim aufgefrischten Audi A5 sind die Optionen Sitzheizung und Sitzbelüftung nun jeweils über einen Taster in drei Stufen zu bedienen. Weitere Modifikationen gab es an Zündschlüssel, Automatik-Wählhebel, dem Schalter des optionalen Fahrdynamiksystems Audi drive select sowie der Steuerung der Klimaanlage und am Multifunktionslenkrad. Die Instrumente sind jetzt komplett weiß illuminiert. Die Verkleidungen von Kombiinstrument und Mittelkonsole ziert nun ein neuer Lack; auch die Sitzbezüge und Dekointarsien – in Aluminium Trigon und den Holzarten Nussbaumwurzelholz und Eschemaser naturell – gab es vor dem Facelift nicht. Beinah alle Interieurtöne sind neu, bei A5 Coupé und A5 Sportback löst Leder Feinnappa die Sorte Valcona ab, optional tragen jetzt auch die Armlehnen Leder. Wer will, kann den A5 Sportback nun auch als Fünfsitzer bestellen.

A5 Facelift auf Kosten des V8

Die Motorenpalette des Audi A5 wurde ebenfalls aufgefrischt und beinhaltet ausschließlich aufgeladene Direkteinspritzer, vier TDI und drei TFSI-Benziner, unter denen der neue 1.8 TFSI mit mehreren zukunftsweisenden Innovationen aufwartet. Durchschnittlich ließ sich der der Kraftstoffverbrauch der Motoren um elf Prozent reduzieren. Daran beteiligt sind das Start-Stopp- und das Rekuperationssystem, die bei allen Motor-Getriebe-Kombinationen serienmäßig verbaut werden. Die Spitzenmodelle der Baureihe – Audi S5 Sportback, Coupé und Cabriolet – wurden ebenfalls weiterentwickelt. Auch beim S5 Coupé sorgt neuerdings der 3.0 TFSI mit 245 kW (333 PS) für Vortrieb. Im Vergleich zum 4,2-Liter-V8, den er dort ablöst, benötigt der Kompressor-V6 pro 100 km zum Vorteil der Umwelt im Schnitt 20 Prozent weniger Benzin. Der Konsum beläuft sich auf durchschnittlich 8,1 Liter pro 100 Kilometer.

Eine Meinung

  1. Hallo,
    ich finde das neu Facelift des A 5 sehr schön. Die neuen Lichter sehen viel besser aus wie die Alten. Aber auch die neuen Heckleuchten sehen besser aus.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.