Daniel Schuhmacher – Goldkehle und Frauenschwarm

Dieter Bohlen sagte nach dem Auftritt des 19-Jährigen Schülers aus Pfullendorf, Baden-Württemberg: „Hyper-hyper schwer zu singen der Song. Den hast du voll gemeistert.“ Und auch das Outfit, bemerkte der Mann im grünschimmernden Batikfummel, sehe auch schon viel besser aus. Auch der Rest der Jury von DSDS hielt sich mit Lob nicht zurück: Euphorie ließ man jedoch nicht aufkeimen. Sprüche über die neue Frisur und Ansagen wie „das hast du ganz gut gemacht“ bis hin zu halbherzigen „da war das beste, was du je gemacht hast“ Reden klangen eher nach Miniplayback-Show, als nach einer Samstaqgabend-Musiksendung mit echten Sängern.

Daniel Schuhmacher: Goldkehlchen und Bewegungslegastheniker

Singen kann der junge Blondschopf, die Tonlage von Annie Lennox konnte der gelernte Industriekaufmann jedenfalls in der dritten Mottoshow besonders in den hohen Lagen wunderbar imitieren. Dabei versuchte er sehr angestrengt, sich zum Rhythmus zu bewegen und während dessen auch noch verführerisch in die Kamera zu blicken. Es blieb beim Versuch, denn was Daniel Schuhmacher da hinlegte, war nett gemeint aber eben auch nicht mehr. Hier zeigt sich wieder, dass eine tolle Stimme nicht unbedingt der Schlüssel zum Erfolg ist, wenn es an Ausstrahlung mangelt.

Der Teenagerbonus des Daniel Schuhmacher

Daniel Schuhmacher könnte dennoch Glück haben, denn dank der weiblichen Fans von 12 bis 14 wird er sich womöglich noch über einige Mottoshows retten können. Vielleicht klappt’s ja dann auch mit dem Tanz. Wenn nicht, kann der Kandidat sich endlich wieder auf sein Abi konzentrieren, dass er derzeit nachholt um dann was Vernünftiges zu lernen!

6 Meinungen

  1. Ich finde, dass Daniel ist der beste Sänger in dieser Staffel ist. Er hat – meiner Meinung nach – die beste und vielseitigste Stimme von allen. Ein wirkliches Talent! Das Gesamtpaket stimmt und er kann bestimmt auch international mächtig Erfolg haben, wenn er nach den ersten paar Deutschland-Erfolgen mit Bohlen-Songs, sich auch an andere Kaliber wagt … 🙂 Mark Medlock hat das leider nicht gemacht, obwohl er auch international mithalten könnte… Hoffentlich gewinnt Daniel diesmal und nicht wieder jemand, der es nicht lange Stand hält!

  2. „Bewegungslegastheniker“…. *amüsiert kopfschüttel*
    „Keine Ausstrahlung“…..

    Keine Augen im Kopf?

    😉

  3. Daniel ist der BESTE

  4. Wenn er hätte Tänzer werden wollen…
    wäre er sicher woanders hingegangen.

    Die Stimme ist jawohl einmalig!!!

    … und wenn man keine Ahnung hat…. einfach mal die Fr…. halten

  5. Ich finde den atikel sehr unpassent
    daniel ist der beste sänger und der gut aussehenste von allen kandidaten bei dsds … wie hier beschrieben wurde das er nur „versucht“hätte verführerisch in die kamera zu gucken und sich zum rythmus zu bewegen stimm ich nicht zu …er hats geschafft beides zu machen ….
    und auch wird hier gesagt das die gute kritik der jury mehr als miniplaybackshow rüberkommt … sehe ich auch nicht soo … die kritik war super und volker hat recht … er ist der beste und hat die außergewöhnlichste stimme er sieht super gut aus und hat einfach alles …
    DANIEL FOR SUPERSTAR er hats echt verdient … ALLE ANRUFEEEN
    ♥♥♥

  6. Da müsst Ihr ihn mal jetzt bei seiner Tour sehen. Nicht wiederzuerkennen. Daniel hat 4 Singles heraúsgebracht ( AbL, Honestly,if it`s love, Feel,) 2 Alben 3 Goldene Schallplatten bekommen, Cometen gewonnen, 2 x für Echo nominiert und Goldene Henne, 3 Touren. Die 3. läuft gerade. Daniels weitere Tourtermine : 13.11. Heidelberg , Halle 02 24.11. Dresden, Tante Ju 25.11. Berlin, Frannz Club 27.11. München , Backstage 28.11. Stuttgart, Club Zwölfzehn 4.12. Köln , Yard Club. Dieses Jahr soll noch seine 5.Single erscheinen, die er mit seiner Band selber geschrieben hat. Und im Frühjahr sein 3. Album .(selber geschrieben) Daniel bekam letztes Jahr ein Angebot von Hape Kerkeling in dessen Musical zu singen und dieses Jahr von the Voice, hat aber beides abgelehnt und im Mai hat er sich von seinem Management getrennt. Am Montag war er auch bei Radio Hamburg eingeladen und hat dort Frozen (selbstgeschrieben) und Battlefield (Cover) gesungen. Pietro und Sarah habe sich ja vor zwei Wochen geweigert dort live zu singen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.