Curry-Reis-Salat: Orientalische Gaumenfreuden

Curry-Reis-Salat ist ein gutes Beispiel für würzige Speisen, die gleichzeitig eine fruchtige Note haben. Das Rezept für etwa 8 – 10 Portionen ist einfach und relativ schnell zu kochen und Sie können den Salat nach Belieben warm oder kalt servieren, zum Beispiel bei einer Grill-Party. Der Salat ist auch optisch interessant, die vorherrschenden Farben hier sind Gelb, Orange und Rot.

Curry-Reis-Salat: Die Zutatenliste

Zutaten für Curry-Reis-Salat

  • 750 g Reis (z.B. Basmati-Reis)
  • 250 g rote Linsen (aus der Dose)
  • 250 g Tomaten
  • 100 g Ananas
  • 250 g Möhren
  • 100 g Mandarinen
  • 2 Paprikaschoten, rot und gelb
 

  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Currypulver
  • Currysauce (z.B. fertige Grillsauce)
  • optional: etwas Butter oder Ghee (indisches Butterschmalz)
  • optional: etwas Chilipulver
  • optional: 150 g Naturjoghurt

 

Curry-Reis-Salat: Die Zubereitung

1
Kochen Sie als erstes für den Curry-Reis-Salat den Reis. Sie können ihn einfach aufkochen lassen, dann die Hitze fast vollständig reduzieren und den Reis bei geschlossenem Deckel ca. 15 – 20 Minuten ziehen lassen. Durch die Resthitze wird er gar. Wenn Sie möchten, können Sie den Reis anschließend noch in etwas Butter oder indischem Ghee anbraten. Ein Tipp: Wenn Sie dem Kochwasser etwas Kurkuma oder Currypulver hinzufügen, wird der Reis zum einen schön würzig, zum anderen färbt er sich leicht gelb.

2
Verwenden Sie am besten rote Linsen aus der Dose, das erspart Ihnen viel Arbeit. Lassen Sie diese einfach abtropfen.

3
Waschen Sie die Tomaten und würfeln Sie diese.

4
Schälen Sie die Karotten und raspeln Sie sie mit einer Küchenreibe.

5
Schneiden Sie die vorbereitete Ananas und Mandarinen in kleine Stückchen.

6
Waschen Sie die Paprika, entfernen Sie die Kerngehäuse und schneiden Sie die Schoten in kleine Würfel.

7
Geben Sie alle Zutaten bis auf das Dressing in eine große Salatschüssel und vermischen Sie diese gut. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und reichlich Currypulver, nach Belieben auch mit etwas Chilipulver.

8
Geben Sie die Currysauce über den Curry-Reis-Salat. Sie können einfach eine fertige Grillsauce verwenden. Nach Belieben können Sie die Sauce noch mit dem Joghurt verrühren, das gibt einen erfrischenden Geschmack.

9

Variationen

Wenn Sie mögen, geben Sie noch eine Handvoll Rosinen über den Salat, sie passen geschmacklich sehr gut zu Currygerichten. Sie können auch einen Apfel fein würfeln und dazu geben für eine weitere fruchtig-säuerliche Note. Auch etwas gehackter und angerösteter Knoblauch oder Ingwer passt gut als Gewürz in diesem Salat.

  Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.