Conni und die Austauschschülerin

Es kommen Austauschschüler aus England und Connis Elten erlauben ihr, eine junge Engländerin bei sich aufzunehmen. Das Mädchen sieht auf dem Foto, das sie Conni geschickt hat, sehr sympathisch aus, doch als Mandy aus dem Bus steigt, trifft die Klawitters fast der Schlag. Mandy ist sowas Ähnliches wie ein Punk und auch bei Conni lassen die Veränderungen nicht lange auf sich warten…

Nachdem Connis Mutter in letzter Zeit nicht mehr allzu viel zu sagen hat, sind auch die Geschichten angenehmer geworden. Und die Erlebnisse mit den Austauschschülern sind tatsächlich gut dargestellt und auch, was das Englisch-Deutsche-Kauderwelsch angeht, recht witzig umgesetzt.

Dagmar Hoßfeld: „Conni und die Austauschschülerin“, vertont von Ann-Cathrin Sudhoff. Zwei CDs als Lesung, erschienen für rund zehn Euro im Februar 2009 bei Silberfisch. Hier findet man übrigens auch eine Hörprobe. Das Alter ist mit zehn Jahren meines Erachtens nach etwas zu hoch angesetzt. Ich würde sagen, ab acht!

 

3 Meinungen

  1. Ich finde dass alter sehr gut !!!
    Ich selber habe auch dass buch und habe schon seit 3 jahren englisch und kann manchmal nicht verstehen was sie sagen.
    ab acht ist übertrieben !

  2. Ich finde dass alter sehr gut !!!
    Ich selber habe auch dass buch und habe schon seit 3 jahren englisch und kann manchmal nicht verstehen was sie sagen.
    ab acht ist übertrieben !

  3. Ich finde dass alter sehr gut !!!
    Ich selber habe auch dass buch und habe schon seit 3 jahren englisch und kann manchmal nicht verstehen was sie sagen.
    ab acht ist übertrieben !

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.