Coffs Harbour in Australien: Strände und Nachtleben ohne viele Touristen

Die Küstenstadt im Norden Australiens, in New South Wales, liegt nördlich von Sydney. Mit ihren rund 27000 Einwohnern ist Coffs Harbour gleichzeitig Verwaltungssitz. Umgeben und erbaut durch Resorts und Appartmentkomplexe genießen die Touristen hier einen Ausblick auf die umliegenden Berge.

Bananenplantagen und Farmen sind hier auch zu finden. So ist die Big Banana zum Symbol des beliebten Exportgutes geworden. In dem subtropischen humiden Gebiet wachsen diese Früchte besonders gut. Ihren Namen Coffs Harbour bekam die Stadt durch Captain John Korff, der 1847 dort Schutz vor Unwetter suchte.

Surfen als Hauptsportart in Coffs Harbour

Heute ist hier auch ein beliebtes Tauchzentrum in einem kleinen natürlichen Riff. Sechs verschiedene Strände machen das Surfen in Australien genau an diesem Ort so interessant. Die drei stärksten Surfclubs haben hier ihren Sitz und vom Anfänger bis zum Superstar kommt hier jeder auf seine Kosten.

Außerdem sind fast alle erdenklichen Wassersportarten hier möglich. Kajak fahren, Wale beobachten sowie Tauchen und Schnorcheln gehören dazu. Eine besondere Attraktion ist der Tandem Skydive, der über der Stadt gemacht werden kann. Eine dreitägige abenteuerliche Reittour läd außerdem ein. Im Nymboida Fluß sind typisch australische Tiere zu finden, so wie zum Beispiel das Schnabeltier.

Jet Ski und Mountainbiketouren gehören außerdem zum Angebot für Touristen. Neben Tourismus und tropischen Pflanzen findet man auch die Möglichkeit eines Studiums an der Southern Cross University und dem Coffs Harbour Senior College, die zusammen ein einzigartiges Konzept, den Education Campus, bilden.

Das Gebiet ist sowohl mit dem Flugzeug auf dem eigenen Flugplatz als auch mit dem Bus oder dem Zug von Brisbane aus zu erreichen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.