Ashton Kutcher bei Two and a half Men: Alles, was Sie wissen müssen

Im September 2003 strahlte der US-amerikanische Sender CBS zum ersten Mal eine Folge der Sitcom „Two and a half Men“ aus. Macher der Serie ist Chuck Lorre, der zuvor auch Erfolge mit Serien wie „Grace“, „Cybill“ und „Dharma & Greg“ verzeichnen konnte und aktuell auch noch mit der Nerd-Sitcom „The Big Bang Theory“ gut im Gespräch ist. 

Two and a half Men mit Charly Sheen

Die Serie handelt von Charlie Harper (Charlie Sheen), seinem Bruder Alan (Jon Cryer) und dessen Sohn Jake (Angus T. Jones). Charlie verdient mit dem Komponieren von Werbejingles gutes Geld und sein Bruder, der gerade eine Scheidung hinter sich hat, steht finanziell nicht so gut, weswegen er bei seinem Bruder einzieht. Jake ist jedes Wochenende zu Besuch. 
Zusammen erleben sie kuriose Geschichten, dabei kehren eingie Frauen immer wieder. Rose, die Nachbarin der Harpers, die Charlie stalkt, Berta, die vorlaute Haushälterin, Evelyn, die Mutter von Charlie und Alan, und Alans Ex-Frau Judith.
Charlie hat sehr häufig wechselnde Damen-Bekanntschaften, die im Gegensatz zu ihm auch nicht älter werden, während Alan eher geringen Erfolg bei Frauen hat. Jake bringt mit seiner dümmlich-kindlichen Art dabei viele Lacher ein. 

Two and a half Men mit Ashton Kutcher

Die achte Staffel, die ab Herbst 2010 lief, wurde aufgrund von Charlie Sheens schlechtem gesundheitlchen Zustand von 24 geplanten auf 20 Folgen verkürzt.
Nachdem Sheen die Macher der Serie in einem Interview stark beleidigt hat, beschlossen diese, die achte Staffel erneut um vier Folgen auf 16 herunter zu kürzen. 
Wenig später gab der Sprecher von Warner Bros. Television die Entlassung Charlie Sheens bekannt und kurz darauf wurde erklärt, dass Ashton Kutcher die Nachfolge als Hauptdarsteller antreten wird. Bis dahin war Charlie Sheen der bestbezahlte Serienschauspieler. Zuerst hieß es, dass Ashton Kutcher zunächst für ein Jahr die Rolle übernehmen soll und es wurde offen gehalten, ob Charlie Sheen anschließend vielleicht zurückkehren könnte.
[ACHTUNG, SPOILER] Diese Option ist nun nach der ersten Folge der neunten Staffel nicht mehr nötig, denn die am 19. September in den USA angelaufene erste Folge der neunten Staffel beginnt mit der Beerdigung Charlies. 
Zu dessen Beerdigung komm auch Rose, die ehemalige Stalkerin Charlies, die behauptet, Charlie habe in Paris um ihre Hand angehalten, jedoch habe sie ihn kurz darauf mit einer anderen Frau unter der Dusche erwischt, was zur Folge hatte, dass er anschließend „aus Versehen“ auf die Gleise vor einen fahrenden Zug fiel. Der Verdacht, es könne sich um einen Mord handeln, wird aber nicht ausgesprochen.
Nun steht Alan alleine mit dem Haus da, was für ihn absolut unbezahlbar ist und es wird beschlossen, dass er es verkaufen muss. Hierbei treten viele Gaststars auf (z.B. die Darsteller aus Dharma & Greg), die Interesse an dem Haus haben, es jedoch am Ende nicht erstehen. 
Nachdem die Urne mit der Asche des verstorbenen Charlie ankommt, macht sich Alan auf den Weg, die Asche am Strand zu verteilen. Bevor er das Haus verlassen kann, taucht Walden Schmidt, gespielt von Ashton Kutcher, auf und bringt Alan dazu, vor Schreck die Urne fallen zu lassen. So taucht der neue Charakter aus der Asche des alten Charakters auf. 
Walden Schmidt ist ein steinreicher Internet-Milliardär, der gerade von seienr Frau verlassen wurde, weswegen er sich im Meer ertränken wollte. Er bittet Alan, telefonieren zu dürfen und wird am Telefon erneut von seiner Frau abgewiesen. Daraufhin äußert er, dass er noch enmal versuchen möchte, sich zu umzubringen, was Alan mit einer Einladung in eine Bar abwenden kann. 
Die beiden gehen in eine Bar, wo sie zwei hübsche Frauen aufgabeln, die sie mit in Alans Haus nehmen. Dort gehen die beiden Frauen mit Walden in Charlies altes Zimmer und schlafen dort mit ihm, während Alan wieder alleine bleibt. 
Am Tag drauf bedankt sich Walden und äußert den Wunsch, das Haus zu kaufen. 
In Deutschland lief gerade erst die achte Staffel an, doch vermutlich läuft dieser Staffelstart bei uns nächstes Jahr im Herbst. 
Charlie Sheen hat übrigens laut TMZ eine hohe Abfindung bekommen, nachdem er geklagt hatte. Zunächst soll er $25.000.000 bekommen haben und in den kommenden sieben Jahren sollten $100.000.000 folgen, das entspricht etwa 88 Millionen Euro. Kein Wunder also, dass Charlie Sheen den Staffelstart in den USA selbst verfolgte und bei Twitter nur Positives verlauten ließ. 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.