Christoph Metzelder: Spieler Info und Werdegang

Mit Borussia Dortmund wurde Christoph Metzelder in der Saison 2001/02 Deutscher Meister, insgesamt sieben Jahre spielte er für den BVB 09 und schaffte in der Zeit auch den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft.

Christoph Metzelder – Spielerdaten

Christoph Metzelder wurde 1980 in Haltern, Nordrhein-Westfalen, geboren. In seiner Jugend spielte er neun Jahre für den TuS Haltern Fussball, wechselte 1995 zur Jugend des FC Schalke 04 und ein Jahr später zu Preussen Münster. Die Profikarriere des bekennenden Katholiken und BWL-Studenten begann mit dem Wechsel zum Bundesligisten Borussia Dortmund im Sommer 2000.

In Dortmund verbrachte er die erfolgreichste Zeit seiner Fussballkarriere und wurde als 20 -Jähriger 2001/02 Deutscher Meister. Er rückte als gelernter Innenverteidiger in den Kader der deutschen Nationalmannschaft, bestritt drei grosse Turniere und wurde 2002 und 2006 Vize-Weltmeister.

Nach der WM im eigenen Land entschied er sich als erfolgreicher Nationalspieler für einen Wechsel ins Ausland. Unter Trainer Bernd Schuster kam er zu den „Königlichen“ in Real Madrid. Dort kam er jedoch, auch auf Grund von Verletzungspech, über die Rolle des Reservisten nie hinaus. In drei Jahren Real Madrid kam er als Verteidiger nur zu 23 Einsätzen.

Für Schalke zurück in der Bundesliga

Einen Überraschungs-Coup gelang Felix Magath in der Vorbereitung für die Saison 2010/11 als der Schalke-Coach verkündete, der FC Schalke 04 habe Christoph Metzelder als neuen Verteidiger verpflichtet. Er  unterschrieb bei den „Königsblauen“ einen Dreijahresvertrag bis Juni 2013.

Stolz urteilte Felix Magath über seine Neuverpflichtung gegenüber „Spiegel Online“: „Christoph ist ein etwas anderer Profi, ein Führungsspieler mit hohem Verantwortungsbewusstsein. Er ist ein ehemaliger und künftiger Nationalspieler“. Ob er tatsächlich wieder für die Nationalmannschaft spielen wird, bleibt freilich ungewiss. Sein Comeback in der Bundesliga dürfte jedoch viele Fans freuen, nur vielleicht nicht die Fans von Schalkes Erzrivalen Borussia Dortmund.

Weiterführende Links

Quelle des Zitats von Magath: http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,691557,00.html

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.