Charlotte und ihr Schutzengel

Charlotte ist sich sicher, das kann nur ihr Schutzengel gewesen sein, schließlich schwebt genau im gleichen Augenblick, in dem die Wespen abdrehen, eine kleine weiße Feder vom Himmel. Sie nennt den Engel Charly und hat viel Spaß mit ihm. Bis der Herbst kommt und die Wildgänse sich auf den Weg in den Süden macht. Charlotte ist sich sicher, Charly wird sie verlassen und sich mit Sonnenbrille und Köfferchen ebenfalls auf die Reise begeben…

Eine zartfühlende Geschichte über kindliche Phantasie und darüber, dass sie so phantastisch gar nicht sein muss. Das Thema ‚Schutzengel‘ wird hier mal von einer erfrischend anderen Seite angefasst und die dazugehörigen Zeichnungen sind Anna Karina Birkenstock ganz besonders gut gelungen.

Petra Steckelmann: „Charlotte und ihr Schutzengel“, erschienen im Januar 2009 bei Annette Betz, zu haben für 9,95 Euro als gebundenes Bilderbuch. Für Kinder ab vier Jahren durchaus geeignet.

3 Meinungen

  1. Wirklich eine empfehlenswerte Geschichte 😉 Vor allem die Zeichnungen haben es uns angetan.

    Grüsse

  2. Wirklich eine empfehlenswerte Geschichte 😉 Vor allem die Zeichnungen haben es uns angetan.

    Grüsse

  3. Man müsste erst einmal klären was genau unter Parapsychologie zu verstehen ist. Viele „Parapsychologen“ sind Psychologen, weil man annimmt „Para-Psychologie“ habe mit Psychologie zu tun. Das stimmt aber nicht. Es hat nicht mehr damit zu tun, als beispielsweise sehen, sprechen, etc. Erst dann kann man „Parapsychologie“ unterrichten. Was genau wird denn da unterrichtet? Kann man denn etwas unterrichten was man gar nicht versteht?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.