Brüno – neuer Film von „Borat“ Sacha Baron Cohen

Sacha Baron Cohen schlüpft in seinem neuesten Film in die Rolle seines „Brüno“-Charakter, der schon in seiner Fernsehshow auftrat. Brüno ist ein schwuler, österreichischer Moderator, der hinter dieser Fassade versteckt, unvorbereiteten Leuten unbequeme Fragen stellt. Trotz der Popularität von „Da Ali G Show“ und „Borat“ scheint der wandlungsfähige Schauspieler weiterhin seine derben und doch aufdeckenden Scherze treiben und dabei in der Öffentlichkeit unerkannt bleiben  zu können.

Nach Borat und Ali G kommt nun Brüno

Baron Cohen konfrontiert mit seiner flamboyanten Art meistens extrem konservative Gruppen und befragt diese zu seinen Lieblingsthemen, Mode, Prominente und Homosexualität. Dabei macht er sich zwar auch über Schwule lustig, deckt aber vor allem Homophobien bei bestimmten Gruppen auf, wenn er beispielsweise in Dolce & Gabbana Aufmachung zur Armee geht. Sacha Baron Cohen hat die einmalige Fähigkeit, in jeder Situation in seiner Rolle zu bleiben, selbst wenn diese für ihn physisch gefährlich zu werden droht.

Sacha Baron Cohen geht mit seinen satirischen Dokumentationen an sämtliche Grenzen

Kein Klischee ist ihm zu dumm und keine Gelegenheit wird ausgelassen, um den gesamten Hass seiner jeweiligen Gegenüber uneingeschränkt auf sich zu beziehen. So inszeniert er immer wieder Situationen, die gewaltig aus dem Ruder laufen. Bei einer Modeschau platzt er auf die Bühne, geht mit schießwütigen Rednecks zum Campen, regt die Zuschauer einer Talkshow so lange auf, bis sie auf ihn losgehen, und provoziert eine Massenschlägerei in einem Stripclub.

Im Prinzip ist „Brüno“ der Anti-Borat, der genau die Dinge verkörpert, gegen die sich der Reporter aus Kasachstan stellt. Und doch funktionieren sie ähnlich: Wie schon zuvor bei „Borat“ geht Sacha Baron Cohen mit „Brüno“ dahin, wo es wirklich weh tut. Und das, in den meisten Fällen, ihm selbst.

Die Satire wird am 09.07.2009 auch in Deutschland im Kino starten, wobei vermutlich wieder einmal die Originalversion der Synchronisationsfassung vorzuziehen sein dürfte.

[youtube qCIPw2oGUKI]

4 Meinungen

  1. Wie findet ihr den neuen Film von Sacha ,,Borat“ Baron Cohen?
    Also ich fande seinen letzten Film bereits sehr grenzwertig.
    Obwohl ich sagen kann, das es mich sehr Amüsiert hatte. Den alten sowohl als auch den Neuen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.