Muttertagsgeschenke: Kreative Tipps und Ideen

Selbstgebasteltes ist bei Mutti natürlich immer hoch im Kurs. Jüngere Kinder kennen da meist kein Pardon und verschenken zum Muttertag munter alles,  was ihre Fingerabdrücke trägt.  Mittlerweile erwachsene Kinder haben da schon größere Hemmungen und zweifeln an ihren Bastel-Fähigkeiten. Doch auch hier gibt es Möglichkeiten, ohne großes Geschick kreative und vor allem individuelle Muttertagsgeschenke zu kreiieren.

Muttertagsgeschenke aus dem Internet

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gruß per Gasballon? Im Internet gibt es eine Plattform, in der man seinen eigenen gasgefüllten Ballon gestalten kann – ob mit Familienfotos, Sprüchen oder sonstigen kreativen Ideen. Der wird dann in einem Pappkarton verstaut und per Post verschickt. Wenn das Muttertagsgeschenk dann geöffnet wird, werden alle große Augen machen, was da in die Luft steigt!

Pralinen sind natürlich immer ein beliebtes Mitbringsel, doch kann man einmal die Packung im Supermarkt stehen lassen und selbst in der Küche walten. Es gibt viele Pralinenrezepte, die ohne große Schwierigkeiten selbst gemacht sind. Einfach Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit Cornflakes und Mandelstifte mischen. In kleinen Häufchen abkühlen lassen und fertig sind die selbstgemachten Schokokrossies!

Erlebnisse zum verschenken

Auch Erlebnisse können wunderbar als Muttertagsgeschenk dienen. Eine Unternehmung mit der ganzen Familie bereitet dabei allen Freude und bleibt lange im Gedächtnis. Als Muttertags-Event könnte ein liebevoll vorbereitetes Picknick dienen, bei der Mutti mal keine Arbeit hat, sondern sich von ihren Lieben verwöhnen lassen kann.

Verwöhnen ist bei Muttertagsgeschenken eh ein gutes Stichwort. Scheinen Ballons, Pralinen oder Ausflüge nicht die richtigen Überraschungen zu sein, freuen sich viele Mütter auch über einen Besuch in einem Wellness-Tempel –  Augen und Ohren zu und einfach Entspannung pur!

Keine Meinungen

  1. Bei diesem Titel würde ich erwarten das man surfen kann…oder den Mutanten füttern…oder ein bischen mit der Bombe parlieren..oder…

  2. „Danke, daß Sie sich entschieden haben, den Aufzug zu reinigen…“

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.