Beilagen zum Grillfest: Die 10 beliebtesten Rezepte

Der Grillprofi weiß: Es gibt Klassiker, die einfach nicht fehlen dürfen. Allerdings sind Beilagen zum Grillfest manchmal nur geeignet, den schlimmsten Hunger zu stillen. Wer Abwechslung sucht, sollte kreativ sein und auch mal statt Brot und Salat andere Beilagen servieren. Ob kalt oder warm, gegrillt oder roh, es lohnt sich, verschiedene Rezepte auszuprobieren. Oft ist dann nicht das Steak, sondern der gegrillte Maiskolben der Renner des Abends.

Beilagen zum Grillfest: Die Top 10

1

Folienkartoffel

Ist der Grill groß genug, direkt nach dem Anfeuern Kartoffeln in Alufolie gewickelt an die Kante legen. Für mehr Geschmack die Folie erst einölen, dann salzen und eine Scheibe Speck miteinwickeln. Roh benötigen die Kartoffeln (mittelgroß) etwa 50 Minuten, kurz vorgegart entsprechend weniger.

2

Nudelsalatvariationen

Diese Beilagen zum Grillfest kennt jeder, der Nudelsalat mit Fleischwurst und Remoulade in verschiedenen Zusammenstellungen. Um den Klassiker ein bißchen aufzupeppen, verwendet man Rucola, Kirschtomaten und hauchdünnen geräucherten Schinken. Geröstete Pinienkerne runden das Aroma gekonnt ab. Mit Mozarellastückchen und einer Knoblauchvinaigrette garantiert der Renner am Buffet!

3

Maiskolben gegrillt

Für ungeduldige und Kinder ein beliebtes Essen: Maiskolben vom Stäbchen knabbern. Die in Alufolie eingewickelten halbierten Maiskolben auf den Kohlen oder auf dem Grillrost einfach schmoren lassen. Mit Salz und Butter serviert gibt dies ein köstliches Aroma.

4

Schafskäse im Saft

Feta-Liebhaber grillen ihren Schafskäse am liebsten eingewickelt in Alufolie. Vorher etwas Olivenöl, dünne Paprika- und Knoblauchscheiben sowie etwas Salz und Pfeffer zugeben, dicht einwickeln und auf dem Grill ziehen lassen. Riecht sehr lecker und schmeckt noch besser!

5

Schaschlik Spieße

Als Erinnerung an die 70er Jahre findet man hin und wieder auch Holzspieße auf dem Grill. Besonders aromatisch: Grillfackeln aus hauchdünnem aufgewickelten Schweinenacken, in Honig-Senf-Marinade gewendet. Kinder stecken auf die dünnen Spieße allerdings lieber Marsh Mellows zum Schmelzen.

6

Fladenbrot mit Tzatziki

Das klassische Baguette gehörte lange zu den Grillbeilagen. Heute ebenso beliebt: Frisches Fladenbrot mit selbstgemachtem Kräuterquark oder Tzatziki direkt vom Griechen. In kleine Stücke schneiden und in einem großen Brotkorb servieren, den Quark mit frischer Petersilie bestreuen. Diese Beilage ist übrigens besonders für Kinder geeignet, die ja am liebsten mit allen Fingern essen.

7

Rosmarinkartoffeln

Ist der Grill zu voll, müssen die Kartoffeln in den Backofen ausweichen. Rohe Kartoffeln sorgfältig waschen, achteln, in einer Rosmarin-Öl Marinade wälzen und im Backofen 25 Minuten garen. Danach mit grobem Salz bestreut servieren.

8

Kräuterbutter

Selbstgemachte Kräuterbutter gehört ebenfalls als Muss mit zu den Beilagen zum Grillfest. Weiche Butter mit Kräutern wie Petersilie, Schnittlauch und Salz vermengt als Rolle kühl werden lassen. Dann in dekorativen Scheiben servieren.

9

Ketchup verfeinert

Eine besondere Variante für Kinder ist Ketchup, der im Verhältnis 2:1 mit Zucker und einer Spur Senf aufgekocht wird. Nach Geschmack weiteren Senf hinzufügen und von der Reaktion der Gäste überraschen lassen.

10

Banane mit Honig und Sahne

Als krönender Abschluss eines Grillabends serviert der Profi die in eigenem Saft geschmorte Banane. Nach dem Fleisch werden möglichst reife Bananen direkt auf den Rost gelegt und etwa 20 Minuten gegart. Tritt Saft aus, die Bananen auf dem Teller geöffnet mit Sahne und Honig servieren.

Tipps und Hinweise

  • Saucen und Dips nicht vergessen: Von scharf bis fruchtig darf auf dem Grilltisch nichts fehlen!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.