Aus alt wird neu: Achat mit Ersteröffnung in München

Innerhalb von Wochen schaffte ein Team aus bewährten Mitarbeitern den Kraftakt ein „löffelfertiges“ Hotel mit 294 Betten startklar für die ersten Gäste zu machen. „Wir mussten innerhalb kurzer Zeit Lieferanten finden, Personal einstellen, Logo-Ware bestellen, eine Bierzapfanlage installieren und eine komplette F&B Ausstattung organisieren. Angefangen bei den Küchenutensilien bis hin zu den Gläsern“, erzählt Direktor Sven Just.

Generell birgt eine Ersteröffnung auch ein unternehmerisches Risiko. Auffällig ist, dass Achat Hotels Deutschland in der Vergangenheit vorwiegend auf die Übernahme bestehender Hotel gesetzt hat. Warum im Fall des Münchner Neubaus die Risiken kalkulierbar erschienen, erklärt Geschäftsführer Wilhelm Kotter: „In der Regel kann ein bestehendes Hotel aufgrund vorliegender Bilanzen wirtschaftlich besser bewertet werden. In beiden Fällen wird jedoch vorher eine Standort- bzw. Marktanalyse durchgeführt, um dieses Risiko zu begrenzen. München hat einen hohen Bedarf an Übernachtungen, sowohl aufgrund der ansässigen wichtigen Firmen, wie auch im Freizeitbereich. München ist international ausgerichtet und dem entsprechend stark nachgefragt. Der Standort des Hotels in zentraler und dennoch ruhiger Lage mit bester Verkehrsanbindung ist hervorragend. Das Produkt passt in unser Portfolio.“

Hotels der Marke Achat sind mittleren Preissegment positioniert und liegen verkehrsgünstig und kundennah in ausgesuchten Wirtschafts- und Kulturzentren. Sie zeichnen sich durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis, ausreichend hoteleigenen Parkplätze und Restaurant aus. Die Zielgruppen sind Geschäfts- und Privatgäste sowie Langzeitgäste. Am Standort Obersendling ist das Firmenpotential gegeben. Die anliegenden Gewerbegebiete sind gut erreichbar. Es besteht vor Ort ein hohes Potential an Firmenkunden aus unterschiedlichen Branchen. Darüberhinaus gibt es mit dem Holiday Inn München Süd nur einen direkten Mitbewerber. Im Umkreis von fünf Kilometern haben namenhafte Firmen wie Carl Zeiss, McDonald Deutschland, illy caffé, ikon, Siemens, Nokia Siemens uvm. ihre Niederlassungen.

Die Bilanz nach einem Monat laufenden Hotelbetriebs:„Im Allgemeinen bekommen wir ein sehr gutes Feedback! Die Gäste sind voller Lob für das Haus. Das Hotel findet eine sehr gute Akzeptanz sowohl bei den Firmenkunden, wie auch bei den Leisure Kunden“, so Sven Just. Die Betreiber sahen sich jedoch mit unvorhersehbaren technischen Problemen konfrontiert: „Defekte Türen, undichte Rohre, Wasserrohrbruch. Fünf Zimmer konnten bei ausgebuchtem Haus nicht benützt werden. Sämtliche Facilitäten standen seit Baufertigstellung still. Die Kehrseite eines Neubaus,“ erläutert Geschäftsführer Kotter.

Zu einem funktionierenden Hotelbetrieb gehört auch ein eingespieltes, qualifiziertes Personal. Die Personalstruktur des Achat Hotel München-Süd besteht aus insgesamt 30 Mitarbeitern. Davon sind sechs in der Ausbildung. Das Personal in den Bereichen Housekeeping und F&B befindet sich noch im Aufbau.

Das Achat Hotel München-Süd ist im Vier-Sterne-Segment angesiedelt und verfügt über 147 vollklimatisierte Gästezimmer. Die 294 Betten verteilen sich auf 12 Einzel-, 12 Dreibett- und 123 Doppelbettzimmer. Alle Zimmer sind mit DSL-Anschluss, Zimmertelefon, Kabel TV, Minibar und LCD Flachbildschirmen ausgestattet. Groß und hell sind die Räume. Die verwendeten Materialen sind qualitativ  hochwertig und geschmackvoll aufeinander abgestimmt. Es dominieren naturbelassene Erdtöne, die für eine angenehme Atmosphäre innerhalb aller Hotelbereiche sorgen.

Die Zimmergestaltung folgt dem aktuellen Trend: Weg vom Überfluss und hin zur Funktionalität. So ist der Nassbereich geschickt durch den Einsatz von Milchglas vom Schlafbereich abgetrennt und sorgt damit für ein ganz besonderes Raumerlebnis. Der Innenarchitekt hat den Zeitgeist von Komfort und Modernität getroffen und ist dem Bedürfnis der Kunden nach Privatsphäre und Individualität gerecht geworden.
Für Entspannung und Erholung wartet das Hotel mit einem Sport– und Wellnessbereich auf, der neben modernsten Trainingsgeräten, Sauna und Dampfbad umfasst.

Weitere Kapazitäten gibt es im F&B Bereich sowie im Tagungsgeschäft. Im ersten Obergeschoss bieten 223 Quadratmeter Platz für vier unterteilbare, vollausgestattete Tagungsräume. Das Bistrorante dient jeweils als Frühstücks-, Tages- und Abendrestaurant. Im Sommer steht den Gästen eine ruhige Sommerterrasse mit Biergarten zur Verfügung. Der gewachsene Baumbestand und das weitläufige Grundstück ermöglichen eine Bewegungsfreiheit mit Blick ins Grüne im Gegensatz zu anderen Stadthotels.

Dank der insgesamt 25 Aussenstellplätze mit Busstellplatz und der 49 Tiefgaragenplätze gestaltet sich die Anreise per Auto als unproblematisch. Wer sich nicht dem hektischen innerstädtischen Verkehr aussetzen möchte, kann somit bequem auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Die nächste U-Bahnstation ist 200 Meter fußläufig zu erreichen. Von dort aus beträgt die Fahrtzeit zum Marienplatz ca. 13 Minuten.

Achat Hotel München-Süd
Perchtinger Strasse 3
81379 München
Tel. +49 (0) 89 780676 0
Fax: +49 (0) 89 780676 888
E­-Mail: muenchen_sued@achathotels.com
Internet: www.achathotels.com

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.