Auf Mallorca geht beides: günstiger Familienurlaub und Luxusreise für Reiche

Cala Fornells, Mallorca

In langen Serpentinen schlängeln sich schmale Straßen durchs Tramuntana-Gebirge. Terrassen mit Weinstöcken säumen die Hänge und kleine Dörfer mit gelben Häuschen und spitzen Kirchtürmen thronen auf Hügeln im Sonnenschein. Hinter der nächsten Kurve schimmert das blaue Meer am Horizont. Mallorca fasziniert mit seiner Landschaft, seiner Pflanzenwelt und dem mediterranen Klima das ganze Jahr über.

Aber auch die Urlauber selbst bergen eine besondere Eigenschaft der Balearen-Insel: Selten kommen so viele verschiedene Menschen an einem Ort zusammen, um eine erholsame Pause vom Alltag zu nehmen und genießen in friedvoller Eintracht ihre Ferien: Da sind die fröhlichen Männergruppen, die lautstark in einheitlichem T-Shirt-Look Sangria-Eimer bestellen. Und da sind die seriösen Senioren in bequemen Schnürschuhen, die zum Wandern in die Berge aufbrechen. Am Aeropuerto de Son San Juan in Palma de Mallorca landen Familien mit aufgeregten Kindern genauso wie prominente Film– und Fernsehstars und reiche Manager aus Deutschland. Sie alle eint: die Liebe zu dieser Insel.

Top-Manager und Unternehmer wohnen zurückgezogen auf dem „Millionärshügel“

Am Flughafen trennen sich dann meist ihre Wege: In preisgünstigen, kleinen Apartments nah am Strand werden die Familien wohnen, während die Besserbetuchten entweder in einem der Luxus-Hotels wie der „Villa Italia“ (Suite ab 600 Euro/Nacht) oder dem „Castell Son Claret“ in Calvía (Suite um 1000 Euro/Nacht) logieren. Andere fahren direkt zu ihrem eigenen Anwesen.

Die teuersten Immobilien der Insel liegen bei Port d´Andratx. Nicht umsonst wurde das Wohnviertel hoch oben auf den Klippen „Millionärshügel“ getauft. Über der atemberaubend schönen Bucht, in dessen Marina teure Jachten und Segelboote ankern, residieren die wirklich Reichen. Abgeschieden und von neugierigen Blicken geschützt, besitzt hier zum Beispiel der Manager Carsten Maschmeyer eine „Festung“, in der er mit seiner zukünftigen Ehefrau Veronica Ferres den Urlaub verbringt. Die Vorsitzende der Bertelsmann-Stiftung, Liz Mohn, wohnt seit vielen Jahren in Alcúdia im Nordosten der Insel. Auch nach dem Tod ihres Mannes, Reinhard Mohn, kommt die Unternehmerin regelmäßig zu Besuch. Vor vier Jahren wurde sie sogar als erste Deutsche für ihre „Treue zu Mallorca“ beim Balearen-Tag mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Und in Cala Llamp, das ebenfalls zu den exklusiven Gegenden gehört, hat sich der deutsche Erfolgsregisseur Dieter Wedel bereits vor vielen Jahren eine Wohnung gekauft. Wedel lebt fast die Hälfte des Jahres in Spanien, sodass er auf Mallorca nicht nur seine Urlaubszeit verbringt, sondern auch an neuen Filmstoffen arbeitet.

Auf Edel-Boutique und Starfriseur muss niemand verzichten

Am Passeig del Born treffen Insel-Urlauber aller Couleur dann mitunter wieder aufeinander. Die Flaniermeile im Herzen von Mallorcas Hauptstadt Palma zieht Schaufensterbummler und solvente Käufer gleichsam an. Hier unterhalten weltweit operierende Luxusmarken wie Louis Vuitton, Escada, Wolford und Hugo Boss ebenso eigene Stores wie die Modefirmen Massimo Dutti, Zara, Mango und Camper.

Auch auf einen Starfriseur müssen die Promis im Urlaub nicht verzichten. Seit Jahren betreibt Udo Walz, Lieblingscoiffeur der Schönen und Reichen, einen Salon in Palma. Mittlerweile sind seine qualifizierten Mitarbeiter auch im „St. Regis Hotel & Spa“ in Calviá vertreten. Das 5-Sterne-Luxus-Resort beherbergt zudem eines der teuersten Lokale der Insel, das „Es Fum“. Ob man sich nun ein sündhaft teures Gourmet-Menü auf der Hotelterrasse gegönnt hat oder eine bunte Auswahl an spanischen Tapas in einer Bar an einer Hafenpromenade – die Sonne untergehen sehen können alle Mallorca-Touristen: Das kostet nämlich nichts!

Fotourheber: Thinkstockphotos, iStock, Victor Pelaez

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.