Audi A5 Test: Reisen vom Feinsten

Ganz viel Licht und auch ein kleines bisschen Schatten sahen wir bei unserem Audi A5 Test, Hast oder Ermattung aber nie. Als Mittelklasse-Gran Turismo ließ das 252 PS starke A5 Coupé keine Wünsche offen.

 

 

 

 

Wer braucht schon die zwei Fondtüren des A4? Völlig überbewertet. Vielmehr herrscht Freude über den dienstbeflissenen Gurtbringer und anständige 465 Liter Gepäckraumvolumen von, womit sich das Audi A5 Coupé wohltuend von weniger praktischen Sportwagen unterscheidet. Rahmenlose Fenster und die hinreißende Dachlinie sowie das S line Exterieurpaket vervollständigen den 2+2 Sitzer; Erwachsene werden in der zweiten Reihe der Rückbank bei längeren Fahrten nicht glücklich. Gleiches gilt für den Fahrer ob der sehr eingeschränkten Sicht nach hinten bei Parkmanövern – wie erfreulich, dass Einparkassistent und 360˚-Kamera den Audi A5 Test erleichtern. Also, auch wenn’s ungewohnt ist fällt: einfach einparken lassen, um Bordsteinkratzer an den 18-Zoll-Winterrädern zu vermeiden.

 

 

 

 

Das Lenken überließ der A5 2.0 TFSI dem Fahrer

Alles bereit zur 350-Kilometer-Reise, die S-Sportsitze mit Lordosenstütze in Nappaleder bieten nicht nur hohen Sitzkomfort, sondern sind auch vier Stunden später noch so einladend wie der heimische Sessel. Viel zu tun gab es beim Audi A5 Test nicht, der Wagen verfügte über den im Assistenzpaket Tour inbegriffenen prädiktiven Effizienzassistenten. Mit ihm beschleunigt und verzögert das Audi A5 Coupé auf Grundlage der Navigationsdaten und der kamerabasierten Verkehrszeichenerfassung, auch wenn die Adaptive Cruise Control mal kein Fahrzeug vorm Sensor hat. Besonders eindrucksvoll auch deswegen, da Kurvengeschwindigkeiten unerwartet hoch, aber niemals grenzwertig angesetzt sind. Entspannter werden die hügeligen und verwunden Straßen  Ostholsteins kaum zu bereisen sein.

 

 

 

 

 

Beim Audi A5 Test in 5,8 von 0 auf 100? Kein Thema!

An Agilität mangelte es ob drive select, Dynamiklenkung mit unten abgeflachtem Sportkontur-Lederlenkrad und einstellbaren Dämpfern nicht im Ansatz, vielmehr galt es, sich nicht zu allzuviel Dynamik verleiten zu lassen. Antriebsseitig ließ beim Audi A5 Test der 2.0 TFSI-Benziner mit 185 kW/252 PS und 370 Nm Drehmoment höchstens akustisch zu wünschen übrig, beim kräftigen Tritt aufs Gas klang recht unwillig. Doch er war’s nicht, brachte stattdessen das Audi Coupé im Verein mit der wie üblich untadeligen S tronic und dem quattro Allradantrieb bestimmt und rasch in Tempobereiche, die der NEFZ lieber außen vor lässt. Die tat dann das deaktivierbare Head-up-Display kund, während das Virtual Cockpit und das MMI-Display sich um Navigation beziehungsweise Entertainment kümmerten.

 

 

 

 

 

 

Das Audi A5 Coupé überzeugte im Praxistest

Im Audi A5 2.0 ging es trotz Akustikfrontscheibe lautstark zu, sehr sogar – dem Bang & Olufsen Sound System sei Dank. War Stille gefragt, brillierte die Windschutzscheibe aber. Betütert von Dreizonen-Klimaautomatik, Komfortmittelarmlehne und Ambiente-Lichtpakt glitt sich’s mit dem Mittelklasse-Schönling durch die Dunkelheit, die er per Matrix-LED-Scheinwerfer nahezu taghell ausleuchtete. Alles Spitze? Definitiv! Lediglich die nicht dem sonstigen Audi-Niveau entsprechenden Kanten der hinteren Seitenfächer verhindern die absolute Perfektion. Schwer verdaulich war nach dem Audi A5 Test allein Kaufpreis: Der überschritt mit 79.820,01 Euro den Basispreis um rund 28.000 Euro. Und es gab kaum Extras, die verzichtbar wirkten…

 

 

 

 

 

 

Bilder: ©Arild Eichbaum

Eine Meinung

  1. Sehr guter Fahrbericht. Das Audi A5 Coupé mit dem 2-Liter-TFSI gefällt mir auch gut, aber der Neupreis von fast 80.000 € (inkl. Sonderausstattung) für ein Mittelklasse-Coupé ist schon eine Ansage. Mal sehen wie hoch der Wertverlust nach 2 Jahren ist und zu welchen Preisen das A5 Coupé dann auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu haben ist.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.