Aubergine zubereiten: Im Backofen, der Pfanne oder gegrillt

Egal, wie Sie Aubergine zubereiten wollen: Wichtig ist die Vorbereitung des Gemüses. Entfernen Sie beide Enden der Aubergine und schneiden Sie den Rest in Scheiben, Streifen oder Würfel – je nach Rezept. Gießen Sie etwas Wasser darüber und salzen Sie die Auberginenstücke. Auf diese Weise werden ihr Bitterstoffe entzogen und sie wird bekömmlicher. Lassen Sie die Auberginenstücke einige Zeit lang stehen und spülen Sie sie danach ab, mithilfe eines Siebes.

Aubergine zubereiten: Die Zutatenliste

Zutaten für Aubergine

  • Aubergine
  • Wasser
 

  • Salz
  • je nach Rezept weitere Zutaten

 

Aubergine zubereiten: Die Zubereitung

1

Aubergine in der Pfanne

Aubergine in der Pfanne zu braten dauert je nach Rezept ca. 10 bis 20 Minuten. Sie ist gar, wenn das helle Fruchtfleisch braun geworden ist. Geschmacklich betrachtet, können Sie Aubergine mit weiteren mediterranen Zutaten wie Tomaten, Zuccini und Paprika zubereiten, aber auch weiße oder rote Bohnen, Mais und Champignons passen hervorragend zu Aubergine. Der Klassiker ist wohl die berühmte Ratatouille. Entsprechend schmeckt auch eine Tomatensauce sehr gut zu einer Gemüsepfanne mit Aubergine. Als Beilage ist Reis besonders lecker. Außerdem gibt es indische Currygerichte mit Auberginen, die z. B. mit „Brinjal“, einem würzigen Auberginen-Pickle (gibt es in asiatischen Lebensmittelgeschäften) kombiniert werden können.

2

Als Auflauf im Backofen

Auch im Backofen können Sie Auberginen zubereiten, besonders gut geht das in Form eines Auflaufs. Es gibt verschiedene beliebte Aufläufe mit Auberginen, zum Beispiel der türkische „Imam Bayildi“ oder auch das griechische Gericht „Moussaka“. In Italien und anderen südlichen Ländern sind Aufläufe mit Auberginen, Tomaten und Käse ebenfalls beliebt. Bei all diesen Aufläufen werden die Auberginenstücke zunächst in eine gefettete Form gelegt, die weiteren Zutaten werden darüber geschichtet, teilweise zusammen mit einer Sauce. Sie können Auberginen auch für eine Gemüselasagne verwenden. Die Backzeit ist vergleichbar mit anderen Aufläufen und kann zwischen einer Dreiviertelstunde bis zu einer Stunde betragen.

3

Aubergine grillen

Wenn Sie Aubergine grillen wollen, bereiten Sie diese zunächst vor wie oben beschrieben und schneiden Sie sie dabei am besten in Scheiben. Wickeln Sie die Scheiben entwedern einzeln in Alufolie (nach ca. 10 Minuten wenden) oder grillen Sie die Scheiben direkt auf dem Grillrost, bis sich bräunliche Stellen zeigen (ca. 5 bis 10 Minuten auf jeder Seite grillen). Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Aubergine und nach Belieben auch andere Gemüse zu würfeln, in Päckchen aus Aluminiumfolie zu packen und obenauf etwas Kräuterbutter oder Kräuterfrischkäse zu geben. Die Päckchen fest verschließen und ca. 15 Minuten lang auf dem Grillrost gar werden lassen, ohne es zu wenden.

Schwierigkeitsgrad:  

Foto: teressa – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.