Arthrose und Ernährung: Richtige Lebensmittel können Symptome lindern

Arthrose ist die häufigste Gelenkerkrankung auf der Welt. Allmählich nutzt sich die Knorpelschicht des Gelenks ab und Knochen, Muskeln sowie Bänder werden nach und nach in Mitleidenschaft gezogen, was zu großen Schmerzen führen kann. Zwar kann eine Therapie von Arthrose Schmerzen lindern und das Fortschreiten verzögern, doch ist (noch) keine Heilung in Aussicht.

Ursachen und Symptome einer Arthrose

Zum einen sind ältere Menschen von Arthrose betroffen, doch begünstigt auch eine langjährige Überbelastung des Körpers, zum Beispiel durch schwere körperliche Arbeit, Leistungssport oder Übergewicht, die Gelenkabnutzung. Die ersten Symptome einer Arthrose sind häufig unspezifisch: Spannungsgefühle und Unbeweglichkeit, aber auch Wetterfühligkeit.

Ergebnisse aus der Rheumaforschung belegen, dass die Ernährung Entzündungen im Körper und Schmerzen reduzieren kann, wenn sie wenig Arachidonsäure enthält. Da vor allem fettreiche und tierische Lebensmittel Arachidonsäure enthalten, sollte auf sie bei einer vorbeugenden Ernährung verzichtet werden. Hochungesättigte Fettsäuren, Eiweiß und Vitamine sind hingegen schützende Bestandteile der Nahrung. Darüber hinaus spielt die Entsäuerung des Körpers eine wichtige Rolle.

Prävention: Die Ernährung bei Arthrose spielt eine wichtige Rolle

Auf säurebildende Lebensmittel sollte bei Arthrose daher möglichst verzichtet werden. Zu diesen Lebensmitteln gehören insbesondere Milchprodukte, Fleisch, Zucker und Kaffee. Um den Körper effektiv zu entsäuern, helfen zudem spezielle Basentees. Aber auch auf andere Lebensmittel sollte zu Gunsten einer Arthrose-Prävention verzichtet werden: Alkohol entzieht dem Körper wichtige Vitamine und sollte daher gemieden werden. Eigelb, Nüsse, fetter Fisch und Butter enthalten gesättigte Fette und gehören deshalb auch nicht zur Diät bei Arthrose.

Aber natürlich gibt es auch gute Lebensmittel bei Arthrose: Obst, Gemüse, magere Fische und Milchprodukte sowie Dinkel und Vollkorn gehören auf jeden Fall auf den Speiseplan!

10 Meinungen

  1. Wie ist das mit den Nüssen? Die sind doch gesund, wenn sie nicht gerade zum Übergewicht führen?

  2. Wie ist das mit den Nüssen? Die sind doch gesund, wenn sie nicht gerade zum Übergewicht führen?

  3. Was denn nun?
    Sind Milchprodukte säurebildend und schlecht,
    oder gute Lebensmittel die auf den Speiseplan gehören?

  4. Was denn nun?
    Sind Milchprodukte säurebildend und schlecht,
    oder gute Lebensmittel die auf den Speiseplan gehören?

  5. Habe seit einiger Zeit starke Gelenkschmerzen in der rechte Hüfte. Der mich behandelnde Arzt riet mir zu einer Operation, d.h. ein neues Hüftgelenk, wobei nur die Kugel deformiert ist .
    Gibt es wirklich keine Alternative? Ich bin ein sportlicher Typ und denke, dass ich dadurch in bestimmten Aktivitäten eingeschränkt bin wie z.B. Abfahrtsskilauf.
    Hat jemand Erfahrung, welche sportlichen Aktivitäten mit einem künstlichen Hüftgelenk noch möglich sind?
    Über Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Monika

  6. Habe seit einiger Zeit starke Gelenkschmerzen in der rechte Hüfte. Der mich behandelnde Arzt riet mir zu einer Operation, d.h. ein neues Hüftgelenk, wobei nur die Kugel deformiert ist .
    Gibt es wirklich keine Alternative? Ich bin ein sportlicher Typ und denke, dass ich dadurch in bestimmten Aktivitäten eingeschränkt bin wie z.B. Abfahrtsskilauf.
    Hat jemand Erfahrung, welche sportlichen Aktivitäten mit einem künstlichen Hüftgelenk noch möglich sind?
    Über Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Monika

  7. Guten Morgen,
    also auf keinen Fall operieren.Dann ist es vorbei mit Sport!!!!!!!Fangen Sie bitte an ,sich mit Ernährung und Übersäuerung zu befassen.Kaufen Sie sich das Buch von Jentschura:Gesundheit durch Entschlackung.Wenn Sie das gelesen haben ,wissen Sie alles wie Sie Ihre Gesundheit zurück kriegen,habe nach langem Studium Ihre Erkenntnis als die Einzige gesundmachende Strategie erkannt.X-mal angewandt bei schwersten Erkrankungen.Hilft i.d.R.immer (außer bei Seelenleid).Wenn Sie Ihren PH Wert wieder haben steigen Sie langsam ins Yoga ein-kein Leisungssport!!!Der Gewinn bist zum letzten Atemzug pure Gesundheit.Bin selbst 57J.und betreibe alle Sportarten wie Skifahren,Tauchen,segeln,Yoga…aber keine verrückten Leistungssport mehr!!!Gesundheit und Leistungssport ist leider Gesellschaftsirrtum wie so viele andere auch.

    Gruß

    Vital Energy

  8. Guten Morgen,
    also auf keinen Fall operieren.Dann ist es vorbei mit Sport!!!!!!!Fangen Sie bitte an ,sich mit Ernährung und Übersäuerung zu befassen.Kaufen Sie sich das Buch von Jentschura:Gesundheit durch Entschlackung.Wenn Sie das gelesen haben ,wissen Sie alles wie Sie Ihre Gesundheit zurück kriegen,habe nach langem Studium Ihre Erkenntnis als die Einzige gesundmachende Strategie erkannt.X-mal angewandt bei schwersten Erkrankungen.Hilft i.d.R.immer (außer bei Seelenleid).Wenn Sie Ihren PH Wert wieder haben steigen Sie langsam ins Yoga ein-kein Leisungssport!!!Der Gewinn bist zum letzten Atemzug pure Gesundheit.Bin selbst 57J.und betreibe alle Sportarten wie Skifahren,Tauchen,segeln,Yoga…aber keine verrückten Leistungssport mehr!!!Gesundheit und Leistungssport ist leider Gesellschaftsirrtum wie so viele andere auch.

    Gruß

    Vital Energy

  9. Antwort an Martin:

    Also Milchprodukte sind wahre Basenräuber und übersäuern den Körper.Wir Menschen sind die einzigen Lebenwesen auf dem Planeten welche Milch von anderen Lebenwesen verwerten.Die Milch ist eigentlich für die Nachkommen der jeweiligen Art vorgesehen.Der Preis ist dafür unsere schlechte Gesundheit.Und die pasteurisierte Milch ist sowieso tot!!!Also letztlich muß der Körper, um sie überhaupt verwerten zu können,wertvolles Kalzium zur Neutralisierung aus dem System nehmen.Milch ist kein Lebensmittel-sondern Nahrungsmittel.

    Gruß

    Vital Energy

  10. Antwort an Martin:

    Also Milchprodukte sind wahre Basenräuber und übersäuern den Körper.Wir Menschen sind die einzigen Lebenwesen auf dem Planeten welche Milch von anderen Lebenwesen verwerten.Die Milch ist eigentlich für die Nachkommen der jeweiligen Art vorgesehen.Der Preis ist dafür unsere schlechte Gesundheit.Und die pasteurisierte Milch ist sowieso tot!!!Also letztlich muß der Körper, um sie überhaupt verwerten zu können,wertvolles Kalzium zur Neutralisierung aus dem System nehmen.Milch ist kein Lebensmittel-sondern Nahrungsmittel.

    Gruß

    Vital Energy

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.