Arles – die Kulturhauptstand der Provence

Eine Stadtführung durch Arles, die Kulturhauptstand der Provence, verspricht also interessant zu sein. Die relativ kleine Stadt verfügt über ein Amphitheater, in dem man bis heute folkloristische Vorstellungen und Stierkämpfe verfolgen kann. Bei bis zu 20 000 Zuschauer kann dies zu einem sehr stimmungsvollen Erlebnis werden. Von der Besichtigung des Amphitheaters in Arles könnte man sich auf den Weg in die Kathedrale Saint-Trophime machen, die noch aus romanischer Zeit stammt und einen sehr berühmten Kreuzgang hat. Die Église St-Trophime  war früher eine Benediktiner-Abteikirche mit angeschlossenem Kloster. Hier befindet sich der Kreuzgang, der über alle typischen Bauweisen von Rund- und Spitzbögen verfügt. Im Kloster finden außerdem regelmäßige Ausstellungen statt.  In der Kathedrale wurde  im Jahre 1178 Friedrich Barbarossa gekrönt.

Besonders schön ist die Provence ja während der Lavendelblüte und weil das nicht nur berühmte Maler wie van Gogh, Chagall und Picasso wussten gibt es heute viele Anbieter, die Reisen durch die blühende Provence anbieten und dabei natürlich auch in Arles einen Zwischenstopp einlegen. Neben den schon erwähnten Besichtigungsmöglichkeiten wird auch immer wieder gerne das Théâtre antique angesteuert, das nach Ansicht vieler Archäologen das am besten erhaltene antike Theater ist. Im Jahre 1651 fand man hier die Venus von Arles.

Auf der Seite des „Office du Tourisme Arles“  findet man außerdem viele Links zu Fahradverleihen. Sich die Stadt und die wunderschöne Umgebung zu Fuß anzusehen reizt schon, per Rad wird eine Stadtführung durch Arles aber um einiges einfacher und bequemer. Darüber hinaus kann man sich Arles und Umgebung  auch per Pferd, Schiff, Kutsche, Taxi und Leiterwagen ansehen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.