Apfelmus Rezept zum Apfelmus selber kochen: Gesund und beliebt

Als Grundzutat können Äpfel jeder Herkunft verarbeitet werden. Ob weich oder hart, sauer oder süßlich, jede Sorte hat ihren Charakter und entwickelt bei der Musherstellung ihren individuellen Geschmack. Werden verschiedene Äpfel gemischt, bei der Kochzeit darauf achten, daß alle Stücke weich geworden sind. Selbst Fallobst kann noch beim Apfelmus kochen verwendet werden. Das fertige Mus hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche, in Twist-Off Gläser eingemacht sogar bis zu einem Jahr.

Apfelmus Rezept 1: Apfelmus kochen – die Zutatenliste

Zutaten für für 4 Personen als Beilage oder Nachtisch

  • 1 kg Äpfel
  • 75 g Zucker
  • 125 ml Wasser oder Apfelsaft

 

  • eine halbe Zitrone
  • Zimt

Apfelmus kochen: Die Zubereitung

1

Äpfel vorbereiten

Die Äpfel sorgfältig schälen und das Kerngehäuse entfernen. Dann in kleine Stücke schneiden. Beim Apfelmus kochen entscheidet die Stückgröße übrigens die Kochdauer!
2

Zucker und Äpfel karamellisieren

In einem Topf den Zucker bei mittlerer Hitze braun karamellisieren lassen. Bei ausreichender Farbe und Konsistenz der Karamellschicht die Apfelstücke hinzugeben und solange umrühren, bis sich die Schicht komplett aufgelöst hat. Dabei portionsweise den Apfelsaft hinzugeben. Achtung! Zucker karamellisiert sehr schnell! Den Topf immer im Auge behalten und schwenken oder umrühren!
3

Mus kochen

Den Topf mit Äpfeln und Apfelsaft etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze das Apfelmus kochen lassen. Dabei den Deckel leicht öffnen und öfters umrühren, damit nichts ansetzt.
4

Pürieren oder Stampfen

Je nach gewünschter Konsistenz den Topf vom Herd nehmen und die Apfelmischung pürieren oder mit dem Kartoffelstampfer durchmusen.
5

Abschmecken

Mit dem Saft der halben Zitrone und gegebenenfalls etwas Zucker und Zimt abschmecken. Säuerliche Äpfel benötigen mehr, süßliche deutlich weniger Zucker. Beim Würzen den Zitronensaft nicht am Stück, sondern Tropfen für Tropfen einrühren und probieren, damit das Mus nicht zu sauer wird.

Tipps und Hinweise

  • Für intensiveren Geschmack können die Äpfel am Stück mit Schale (aber ohne Kerngehäuse) verwendet werden. Einfach nach dem Kochen durch ein Sieb passieren oder Omas „Flotte Lotte“ verwenden.
Zubereitungszeit: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

 

Der Apfel zählt zu den beliebtesten Obstsorten Deutschlands, weshalb viele Hausgärten mindestens einen Apfelbaum beherbergen. Doch zur Erntezeit stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Frage: Was soll aus den Äpfeln hergestellt werden? Wer auf der Suche nach einem Apfelmus Rezept mit dem besonderen Etwas ist, wird hier fündig.

Apfelmus Rezept 2: Alkoholisches Apfelmus mit zartem Ahornaroma

Das Apfelmus ist eine besonders einfache Verarbeitungsmöglichkeit von Äpfeln. Durch die Zugabe von Gewürzen, Apfelwein und Ahornsirup wird das selbst hergestellte Mus zu einer besonderen Leckerei.

Zutaten für 4 Gläser à 400g:

2 kg Elstar (oder eine andere säuerliche Apfelsorte)
200 ml Apfelwein oder Apfelsaft
6 EL Zitronensaft
1 Vanilleschote
5 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Die Äpfel waschen, das Kernhaus entfernen und ungeschält in Stücke schneiden. Um die vor dem Braun werden zu schützen sofort mit Zitronensaft mischen. Danach wird die Vanilleschote aufgeschlitzt und das Mark herausgeschabt. Vanilleschote und Mark gemeinsam mit dem Apfelwein (oder Apfelsaft) sowie den Äpfeln aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten einkochen lassen. Nach dem Einkochen die Vanilleschote entfernen und mit einem Stabmixer oder durch ein Sieb passieren. Das fast fertige Apfelmus noch einmal aufkochen und den Ahornsirup unterrühren. Wenn das Apfelmus als Vorrat dienen soll, wird es noch heiß in sterilisierte Twist-off-Gläser gefüllt und verschlossen.

Apfelmus Rezept 3: Scharfes Apfelmus mit Ingwer

Nicht nur Alkohol verleiht dem Apfelmus neuen Pepp, auch die leichte Schärfte des Ingwers in Kombination mit wärmenden Gewürzen gibt dem Klassiker eine besondere Note.

Zutaten:

2 kg Äpfel
2 Zimtstangen
2 Zitronen
2 Sternanis
15 g gehackter Ingwer
Zucker

Zubereitung:

Die Äpfel werden geschält, entkernt und sofort mit etwas Zitronenwasser beträufelt, um das Braun werden zu verhindern. Danach werden sie gemeinsam mit dem Zitronenwasser erhitzt, mit Ingwer, Zimt und Sternanis gewürzt und nach Belieben gesüßt. Die Mischung wird rund 20 Minuten eingekocht. Nach dem Einkochen werden die Gewürze entfernt und die Apfelmischung wird mit einem Pürierstab fein püriert oder durch ein feines Sieb passiert. Zum Haltbarmachen muss das Apfelmus noch heiß in Twist-off-Gläser gefüllt und sofort fest verschlossen werden.

Apfelmus Tipp: Dem Apfelmus neuen Pepp verleihen

Dem klassischen Apfelmus Rezept kann mit Hilfe von wenigen Gewürzen, unterschiedlichen Süßungsmitteln und etwas Alkohol im Handumdrehen mehr Pfiff verliehen werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.