Angelus

Diese noch relativ junge Autorin hat mit ‚Angelus‘, der Story um den letzten Kampf der Engel, ihren ersten Roman geschaffen. Schlappe 645 Seiten lang und mit einer richtig guten Geschichte:

Es geht um den Kampf der Nephilim, Nachkommen der gefallen Engel mit menschlichem Blut und der Angelologen, Engelswissenschaftler, die seit Jahrtausenden versuchen, die Nephilim im Zaum zu halten und deren heimliche Herrschaft über die Menschheit zu unterbinden. Im Mittelpunkt steht Evangeline, eine junge Nonne, die seit ihrer Kindheit im Kloster lebt – seit ihrer Kindheit in der vermeintlichen Sicherheit des Klosters versteckt wird. Doch davon ahnt sie nichts. Durch die Nachforschungen eines jungen Mannes, der ohne es zu wissen, für die Nephilim arbeitet, wird sie auf eine Geschichte gestoßen, die sich letztendlich als ihre eigene herausstellt. Sie stößt auf eine eigenartige Korrespondenz zwischen einer Äbtissin und Frau Rockefeller und damit auf das Wissen der alten Nonne Celestine, die Jahrzehnte zuvor, eine Hauptrolle im Kampf innehatte und auch jetzt der Schlüssel zu dem lang verborgenen Geheimnis ist. Celestine und der kleine goldene Anhänger, den Evangeline schon immer um den Hals trägt.

 

Der Roman bewegt sich in verschiedenen Zeitebenen um die komplexen Zusammenhänge dem Leser verständlich zu machen. Was Danielle Trussoni auch gut gelingt. Sie verbindet die Tatsachen gekonnt mit der Fiktion und hält einen mit häppchenweise eingestreuter Spannung bei der Stange, lässt einen aber leider auf den letzten Seiten brutal fallen – so als ob sie froh wäre, jetzt endlich ihr Geheimnis gelüftet zu haben. Dabei hätte genau das das Potenzial gehabt, ausgeschmückt zu werden. Letztendlich schreit das Ende nach einer Fortsetzung. Oder nach jemandem mit viel Fantasie.

Danielle Trussoni: Angelus – erschienen im Februar bei Droemer-Knaur, gebunden für 19,95 Euro. Der Verlag bietet übrigens noch ein kleines Büchlein dazu, das die mystischen Hintergründe genauer erläutert und anhand eines Registers erklärt. Interessante Ergänzung.  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.