Alf Zitate: die besten Sprüche des Außerirdischen

Seitdem der Außerirdische Gordon Shumway, besser bekannt als Alf, mit seinem Raumschiff in ihre Garage gestürzt ist, ist für die Familie Tanner nichts mehr wie es war. Wie sehr der pelzige Melmac-Bewohner das Leben der vierköpfigen Familie samt Katze auf den Kopf stellt, zeigen allein schon die Alf Zitate. Ob es darum geht, einen seiner vielen Mägen zu füllen,“das beste Mittel gegen eine gegessene Schokolade ist eine neue Schokolade“, darum seinen unbändigen Tatandrang zu stillen,„irgendetwas nicht tun zu können, ist kein Grund es nicht zu tun“ oder seiner Vorliebe für Katzen entgegenzukommen,„der Wagen schnurrt wie eine Katze! Da fällt mir ein, ich habe Hunger“. Die Tanners haben mit ihrem neuen Mitbewohner allerhand zu tun.

Lust auf weitere Alf Zitate? Null Problemo!

Alf Zitate: Die Top 10

1

Wie beschäftigt man einen Außerirdischen?

  1. Willie: „Hier sind ein paar Illustrierte, und ein hübsches Puzzle-Spiel.
  2. Alf: „Es ist kaputt!“
  3. Willie: „Das ist Absicht, du sollst es wieder zusammensetzen!“
  4. Alf: „Wieso, ich hab's doch nicht kaputtgemacht!“.
  5. ..und später…
  6. Alf: „Was bei einem Puzzle-Spiel so bemerkenswert ist: eine Stunde, nachdem man es gegessen hat, ist man schon wieder hungrig.“
2

Alf und die Arbeit

„Ich und arbeiten? Arbeiten ist was für Ackergäule aber nicht die Aufgabe eines Topmanagers!“

3

Alf und die Katzen

Dass Katzen das absolute Leibgericht von Alf sind, ist ja bekannt. Kein Wunder, dass viele der Alf Zitate mit „Lucky“, dem Kater der Tanners zu tun haben:
  1. Alf: „Hey Kate. Sag mir mal, wo deine Auflaufformen stehen.“
  2. Kate: „Warum?“
  3. Alf: „Weil der Kater nicht in den Toaster passt!“
  4. … oder mit seiner Leibspeise im Allgemeinen:
  5. Brian: „Es regnet Hunde und Katzen“
  6. Alf: „Es regnet KATZEN? Mach die Dachfenster auf, ich hol die Mayonnaise!“
4

Alf und sein Appetit

Willie und Alf bauen zusammen ein Zelt auf:
  1. Willie: „Alf, gibst du mir bitte die Schachtel mit den Flügelmuttern?“
  2. Alf: „Ich fürchte, die habe ich gegessen.“
  3. Willie: „Du hast die Flügelmuttern gegessen?“
  4. Alf: „Ich habe Geflügelbutter gelesen – und suche bitte nicht nach den Zeltpflöcken…da stand Heringe drauf!“
5

Alf hat Brian aufgeklärt

  1. Willie: „Wie ich eben erfahren habe, hast du es übernommen Brian über den Klapperstorch aufzuklären.“
  2. Alf: „Null Problemo – allerdings bezweifele ich, ob er kapiert hat wie Kate von dir ins Bein gebissen wurde.“
6

Wie war das noch mal?

Alf: „Entschuldigung! Hast du gesagt, ich soll aufpassen, dass Haare in die Erdnussbutter reinkommen, oder nicht?“

7

Alf als Vorbild

  1. Alf: „Sieh mal Brian, wenn du nicht zur Schule gehst, dann wirst du nichts lernen und du wirst den ganzen Tag zu Hause rumhängen, viel essen und nur fernsehen.“
  2. Brian: „Aber ich möchte so werden wie du, ALF!!“
8

Alf und das liebe Geld

  1. Willie: „Du nimmst meine Kreditkarte und kaufst für 4000$ dieses Make up?“
  2. Alf: „Was hatte ich denn für eine Wahl? Banken geben keinen Kredit an Leute, die nur einen Vornamen haben.“
9

Seltsam!

„Ausgerechnet die Leute, die dauernd ihre Brille suchen, haben auch noch schlechte Augen.“

10

Alf und sein Gewissen

Ganz andächtig streichelt Alf die Katze „Lucky“ und sagt:
„Augenblicklich könnte ich zum Beispiel rüber zum Kühlschrank gehen, schnapp mir zwei Scheiben vom köstlichen weißen Toastbrot und ein bisschen Mayonnaise und mach mir ein schnuckeligen S-L-T. Schinken, Lucky und Tomaten. […] Ja, das könnte ich machen. Aber ich tue es nicht. Und warum tu ich's nicht? Weil sie mir blind vertrauen. […] Aber verlass dich nicht all zu sehr darauf.“
und noch was Nettes zum Abschluss:
[youtube p8v1T4EAJJ0]

Screenshot stammt aus dem verlinkten Video

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.