1860 München-Fans drehen durch: Relegation in Gefahr?

Randale, verletzte Polizisten und verletzte Ordner: Der Absturz des Traditionsvereins 1860 München in die Dritte Liga war nicht nur sportlich ein Desaster, sondern auch charakterlich. Wie schon in vielen Relegationsrückspielen entlud sich der Frust vieler Fans in zerstörerischer Gewalt. Da Stellt sich die Frage, sollte man diese “Alles-oder-Nichts-Spiele“ in dieser Form nicht wieder abschaffen?

Scham für eigene Fans

Philipp Pentke, Torwart von Jahn Regensburg, hatte alle Hände voll zu tun. Der Keeper stand ausgerechnet vor der Kurve, vor der die Anhänger des Traditionsvereins 1860 München Stangen und Sitze auf das Spielfeld warfen. Sehr gefährlich, doch Pentke blieb erstaunlich ruhig: „Was da in der Schlussphase abging, das war schon ein bisschen verrückt. Aber man kann den Frust auch wirklich verstehen. Auch wenn es zu sehr ausgeartet ist…“.

Einen Tag nach der Randale zeigten viele Löwen-Fans, nachdem zehn Polizisten verletzt wurden, Unverständnis für ihre Kollegen. So äußerten sich zahlreiche 1860-Fans, die nicht an den Randalen beteiligt waren, in den Sozialen Netzwerken beschämt.

Erneute Randale

Doch wieder knallt es bei einem Relegationsspiel, wie schon am Tag zuvor beim Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem VfL Wolfsburg. Aber warum ist das so? In erster Linie geht es um den erhöhten Druck. Neben finanziellen Gründen hat ein möglicher Abstieg auch Imageprobleme zur Folge.

Was bringt eine Aufhebung der Relegationsregel?

Letztendlich wäre eine Aufhebung der Relegationsregel kontraproduktiv. Zum einen würde man einer kleinen aggressiven Fangruppe nachgeben und zum anderen würde man das Problem lediglich verlagern. Nämlich auf den letzten regulären Spieltag. Auch hier könnte es bei einem Abstieg der Mannschaft zu Fanrandalen kommen.

Nach der Niederlage von 1860 München steht der Traditionsverein nun vor dem Fall in die komplette Bedeutungslosigkeit. Das Projekt des umstrittenen Investors Hasan Ismaik aus Jordanien ist damit kolossal gescheitert. Im schlimmsten Fall droht den Löwen nun sogar die Insolvenz, sollte Ismaik nicht neue Millionen locker machen…

Video: YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=kbC_7zjeDaA)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.