16. Spieltag der Fußball-Bundesliga: Bayern Herbstmeister, BVB patzt

Rasen Fussballstadion

Dank eines 3:1-Sieges gegen den Hamburger SV hat der FC Bayern München bereits am vorletzten Spieltag der Hinrunde die Herbstmeisterschaft sicher. Borussia Dortmund musste sich hingegen mit einem Unentschieden gegen 1899 Hoffenheim begnügen und benötigt inzwischen schon das vielzitierte Fernrohr, um die Bayern an der Tabellenspitze zu erblicken.

Bayern München siegt weiter

Mit einer routinierten Vorstellung fuhren die Bayern zuhause gegen den HSV den 14. Saisonsieg ein. Pep Guardiola konnte es sich sogar leisten, Frank Ribery bis zur 64. Minute auf der Bank Platz nehmen zu lassen. Als dieser dann in der 64. Minute das Feld betrat, führten die Bayern bereits mit 2:0. Mandzukic hatte per Kopf getroffen und Götze den zweiten Treffer mit einem sehenswerten Drehschuss aus der Luft erzielt. In der 87. Minute kamen die Gäste durch ein Tor von Lasogga noch einmal heran, gefährdeten den Sieg der Bayern aber nie ernsthaft. Shaquiri sorgte in der 93. Minute schließlich für den 3:1-Endstand. Nach 16 Spielen haben die Münchner nun schon 44 Punkte auf dem Konto und sind seit 41 Bundesliga-Partien ungeschlagen.

BVB verliert die Bayern aus den Augen

Der vor der Saison als größter Bayern-Rivale gehandelte BVB musste bei 1899 Hoffenheim einen erneuten Dämpfer hinnehmen. Aufgrund der starken Offensivreihen der beiden Clubs durfte man mit einer ereignisreichen Partie rechnen – und so kam es auch. Beide Mannschaften spielten von Beginn an forsch nach vorne. Das erste Tor gelang den Hoffenheimern in der 18. Minute, als Schipplock den Dortmunder Torhüter Langerak mit einem Heber überwand. Knapp 20 Minuten später erhöhte Volland dann nach Vorlage von Rudy auf 2:0. In der 44. Minute leitete der Hoffenheimer Schlussmann Grahl mit einem kapitalen Fehler die Wende ein. Er ließ nach einer Ecke den Ball fallen und ermöglichte es Lewandowski, den Ball zu Aubameyang zu spitzeln, der dann nur noch in das leere Tor einschieben musste.

http://www.youtube.com/watch?v=_rwX0kPHGbE

Mitte der zweiten Halbzeit gelang den Dortmundern tatsächlich noch der Ausgleich durch Piszczek, zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen. Durch das Unentschieden hat Dortmund nun schon 12 Zähler Rückstand auf Bayern und muss sich wohl bereits zu diesem frühen Zeitpunkt aus dem Rennen um die Meisterschaft verabschieden.

Bildurheber: bilderstoeckchen – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.