10 Gemüsedip Rezepte, denen man nicht widerstehen kann

Dip

Gemüsedips gibt es in wirklich allen Varianten und Abwandlungen. Vom klassischen Gurke-Joghurt-Dip über das allseits beliebte Hummus bis hin zu exotischen Curry-Varianten. Ein Dip kann alles sein – und somit gibt es auch für jeden noch so ausgefallenen Geschmack das geeignete Rezept.

Auch für Vegetarier und Veganer eignen sich die meisten der hier vorgestellten Dip-Vorschläge, so dass bei der nächsten Feier garantiert nicht nur ein Gemüsedip auf dem Buffet landen wird. Denn das praktische Fingerfood wird sie zum wahren Fan des Gemüsedip werden lassen!

Gemüsedip Rezepte: Die Top 10

1

Hummus

Der leckere Dip aus Kichererbsen ist schon lange nicht mehr nur in orientalischen Restaurants zu finden – sowohl in den USA wie auch hier in Europa erfreut er sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder, denn durch seine leckere Mischung aus Kichererbsen, Sesam und Olivenöl hat er ein ganz besonderes Aroma vorzuweisen. Daneben erlaubt es das Rezept, ganz nach Geschmack eigene Gewürznoten in den Gemüsedip mit einzubauen. Wie Sie Hummus ganz einfach selber machen können, erfahren Sie hier.

2

Guacamole

Auch schwer zu schlagen ist eine leckere Guacamole – hergestellt aus Avocados. Der aus Mexiko stammende Gemüsedip schmeckt nicht nur superlecker auf Brot oder zu Nachos, sondern kann auch mit anderen Dips zusammen eine feine Kombination ergeben, typischerweise wird er im Zusammenspiel mit Sour Cream und Salsa genossen. Auch Guacamole kann man ganz einfach selber zubereiten, allerdings sollte man den fettreichen Dip nur in Maßen genießen. wie man eine leckere Guacamole zubereiten kann, steht hier.

3

Klassischer Joghurt-Dip

Nichts schmeckt besser zu Gemüsesticks als ein einfacher und klassischer Joghurt-Dip. Dazu einfach 2 Becher Joghurt mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauch und viel frischen Kräutern verrühren und abschmecken. Ein Joghurt-Dip mit kleingeschnittener Gurke und Paprika schmeckt auch prima zur Ofenkartoffel oder als Brotbelag.

4

Feta-Tomaten-Dip

Ebenfalls super lecker zu Gemüse oder auf dem Brot ist folgender Dip aus Feta, Joghurt und Tomaten:

  • 400 g klein geschnittenen Feta mit 125 g Joghurt und zwei Knoblauchzehen in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Anschließend 250 g getrocknete Tomaten und einige Blätter Basilikum kleinschneiden und ebenfalls zur Masse geben. Diese Mischung erneut gut pürieren.
  • Falls die Konsistenz des Dips zu fest sein sollte, etwas Olivenöl dazugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano abschmecken und bis zum Servieren kaltstellen.

5

Salsa-Rezepte

Auch aus der mexikanischen Küche kommend, ist Salsa ein weiterer beliebter Dip für jede Gelegenheit. Die feurige Variante ist dabei nicht für jedermanns Gaumen verträglich, kann aber bei eigener Herstellung auch in einer weniger scharfen Mischung daherkommen. Wie Sie sowohl die klassische Salsa als auch kreative Abwandlungen des Dips zubereiten können, erfahren Sie hier.

6

Sauce rouille

Die aus Frankreich stammende Mayonnaise-Version schmeckt schön scharf nach Rotem Pfeffer und besitzt zudem noch eine ordentliche Portion Knoblauch-Aroma. Auch gibt es viele Varianten, in denen Paprika in den Dip eingearbeitet wird, und somit noch eine Gemüse-Note mit einbringt. Das Rezept für die Sauce rouille gibt es bei uns zum Nachkochen.

7

Pesto-Rosso Frischkäse-Dip

Alleine die beiden Komponenten rotes Pesto und cremiger Frischkäse lassen so manchem Dip-Liebhaber das Wasser im Munde zusammenlaufen. Für die Zubereitung einfach:

  • 200 g Frischkäse mit 100 g rotes Pesto und 3 EL Naturjoghurt so lange verrühren, bis die Mischung glatt wird.
  • Anschließend noch mit Salz, Pfeffer, und frischen Kräutern wie zum Beispiel Basilikum oder Oregano würzen. Mit 2 EL Zitronensaft abschmecken und genießen.

8

Tzatziki

Der griechische Klassiker darf natürlich nicht fehlen, wenn es um Dips geht:

  • 200 g Schmand, 250 g Sahnequark und 300 g Natur-Joghurt in eine Schüssel geben. Eine große Gurke waschen, und in einer separaten Schüssel in feine Stücke raspeln. Gurkenraspel gut auswringen, so dass der hohe Wassergehalt der Gurke minimiert wird und zusammen mit zwei feingehackten Knoblauchzehen zur Quarkmasse geben.
  • Den Dip mit je 1 TL Essig und Öl, sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Danach kalt stellen, denn gekühlt serviert schmeckt Tzatziki am besten!

9

Mango-Curry-Dip

Für einen fruchtigen Mango-Dip braten Sie eine kleingeschnittene Mango mit einer kleingehackten Zwiebel in etwas Öl an und würzen Sie nach Belieben mit Currypulver und Salz und Pfeffer. Anschließend die fruchtige Mischung mit 250 g Miracel Whip verrühren oder pürieren.

10

veganer Tomaten-Dip

Eine weiterer veganer Dip in unserer Liste, ist das folgende Rezept, in dem mit Soja-Sahne gearbeitet wird.

  • Dazu einen Becher oder eine Packung Soja-Sahne mit 50 g Tomatenmark verrühren und die Mischung zusammen mit 3 kleingewürfelten Tomaten und 6 EL Olivenöl verrühren.
  • Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und kleingehacktes Basilikum hinzugeben. Eine Garnierung mit Basilikum rundet diesen Dip farblich ab.

Bildquelle: Printemps – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.