Männerfrisuren 2012: Frisurentrends für Männer

In unseren modernen Zeiten, achten Männer mehr auf ihr Äußeres, als es vielen Frauen bewusst ist. Ging man früher davon aus, dass Männer hauptsächlich aus Bequemlichkeit kurze Haare trugen, die kein Styling bedurften, so ist der Mann von heute modebewusst und eitel. Neben Klamotten-Trends unterliegen auch Männerfrisuren jährlich einem Wandel und orientieren sich an bekannten Schauspielern oder männlichen Vorbildern.

Bestimmten in den letzten Jahren vor allem wehende Mähnen und lockige Haare die Frisurentrends für Männer, so ist man 2012 eher auf gerade Linien und einen glatten Schopf bedacht. Zudem werden die Haare etwas länger getragen und mehr gestylt. Ein Millimeter-Look befindet sich nicht unter den Männerfrisuren 2012.

Männerfrisuren 2012: Das sind die Trends!

1

Der Lumberjack-Look

Wer sein Haar gerne kürzer trägt und allzu strenge Looks eher meidet, für den eignet sich der Lumberjack-Look. Das Haar sollte mindestens acht Zentimeter lang sein und in weich verlaufenden Stufen seitlich und zum Nacken hin gekürzt werden. Mit Gel oder Schaum gestylt, erinnert dieser weiche Schnitt an Holzfäller und eignet sich besonders für lässige Klamotten.

2

Der US-Look

Der US-Look, auch “slicked back hairstyle” genannt, orientiert sich eher an Business- und Manager-Vorbildern. Die mittellangen Haare glätten und mit Gel nach hinten legen. Für die Aufweichung dieses strengen Stylings können einige Strähnen vorne hängen gelassen werden. Besonders zu Galaabenden und Anzügen passt dieser Haarschnitt perfekt. Auf einen Bart sollte bei diesem Look verzichtet werden.

3

Die Rockabilly Frisur

Elvis Presley hat es vor gemacht und Jahrzehnt um Jahrzehnt tun es ihm viele Männer nach – die bekannte Schmalzlocke. Je länger das Haar vorne, umso ausgeprägter lässt sich die Tolle formen. Vom Vorderkopf zum Hinterkopf werden die Haare etwas abgestuft und die Seiten gänzlich kurz geschnitten. Aber nicht mit dem Rasierer!

4

Der Seikuhila

Kannte man bisher nur den Vokuhila so gehört zu den Männerfrisuren 2012 der Seikuhila – Seiten kurz, Hinten lang. Der Kontrast zwischen Oberkopf und kurz rasierten Seiten muss klar erkennbar sein. Die mittellangen bis langen Haare oben sollten geglättet und mit Gel seitlich oder nach hinten gelegt werden.

5

Der Male-Bob

Für Männer mit längerem Haar ist der Male-Bob 2012 angesagt. Das Kinn bildet die Schnitt-Linie des Haares, dass mit Haaröl leicht nach hinten glatt gestrichen wird und den lässigen Wetlook ausmacht. Im Nacken sollten die Haare zusätzlich gekürzt werden.

6

Der Rasta-Look

2003 von David Beckham eingeführt, erhält der Rasta-Look in den Männerfrisuren 2012 sein Remake. Wer keine Lust auf ständiges Glätten und Stylen hat, der lässt sich seine Haare zu Rastazöpfen flechten und formt damit, wenn gewünscht, ein Muster auf dem Kopf. Dieser Frisurentrend ist allerdings nur für dichtes Haar geeignet, da anderenfalls Löcher und Ecken nur hervorgehoben werden.

Eine Meinung

  1. Sehr interessanter Artikel. Besonders interessant finde ich den Rockabilly Look. Eine Frisur die von den 50er Jahren geprägt ist. Wie im Artikel schon erwähnt prägte grade Elvis diesen Stil. Neben der normalen Schmalzlocke gibt es noch weitere Variationen der Rockabilly Frisuren für Männer. Vllt könnt Ihr den Flattop noch mit aufnehmen. Auch dieser ist 2012 noch sehr beliebt und man sieht ihn des öfteren in den Straßen der Städte!Ansonsten ein sehr interessanter Artikel und gut recherchiert!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*