Zwischen Liebe und Hass

Vor geschätzten zwei Jahren las ich erstmals von dem Projekt aus Hoffenheim. Schnell verfluchte ich diesen Verein und hasste seine Existenz um Mäzen Hopp, der nur Geld in den Verein pumpt. Als überzeugter Bayern-Hasser war diese Reaktion fast naheliegend. Erfolg mit Geld zu kaufen verabscheue ich auf’s Tiefste und gehe dann lieber mit kölschen Jungs in die zweite Liga, denn mit einer Horde Legionären in der höchsten Spielklasse.

Vor einem Jahr beschäftigte ich mich dann mehr mit der TSG und begann den Verein zu lieben. Denn der SAP-Gründer kaufte nicht sinnlos ein, sondern schrieb sich Talentförderung und Identifikation auf die Fahnen. Mit der bewussten Förderung der Spieler aus der Region und dem bedinungslosen Vertrauen in die Jugend des Vereins bildeten sie ein Vorbild für die meisten Vereine der Bundesrepblik. Reihenweise Spieler tummelten sich in den Nachwuchsteams des DFB. Ich verteidigte die Mannschaft vor jedem Angriff und freute mich umso mehr über den Aufstieg in die zweite Liga.

Nun haben die Hoffenheimer nach drei Spielen nur einen Punkt auf dem Konto und legten nach. In den letzten zehn Tagen öffnete Hopp seine Geldschatulle und pumpte unglaubliche 15 Millionen Euro in drei Spieler. Allesamt junge Talente… aus dem Ausland! Ein Wahnsinn, der tatsächlich, trotz aller Beteuerungen des Vereins, eine Abkehr von der bisher gefahrenen Strategie darstellt. In der Süddeutschen las ich die Dimension der Transfers. 15 Millionen für drei Spieler, während der 1. FC Kaiserslautern als Traditionsverein im deutschen Fußball einen Jahresetat von 7,5 Millionen ausweist. Es ist unglaublich und trifft mich zutiefst. Am Ende entscheidet doch das Geld und nicht das Konzept. Bei mir sind die Sinsheimer erst einmal unten durch…

Wie ich sie wieder lieben lernen könnte? Durch weitere Niederlagen mit den teuren Nachwuchsstars und einer furiosen Rückrunde, wenn ein Trainer aus der Region wieder auf die Talente aus der Gegend setzt… ach, wäre das schön…

Eine Meinung

  1. Ich teile Deine Meinung. Leider hatte der FCK mal viel mehr Geld als die TSG und hat alles verjubelt…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.