Zombie Cocktail: Fruchtiges Rezept mit vielen Umdrehungen

Der Zombie kommt aus Hollywood. Dort wurde er von dem Restaurantbesitzer Donn Beach in den 1930er Jahren erfunden und hat seitdem eine steile Karriere hingelegt. Auf Partys, in Bars oder auch an Halloween, er ist überall ein gern gesehener Gast. Die Basis eines Zombies besteht aus Rum. Meist werden drei verschiedene Sorten zum Zombie Cocktail mixen verwendet, in manchen Rezepten kommen aber auch bis zu sechs verschiedene Rumsorten zum Einsatz. Dazu gehört aber immer ein weißer, ein brauner und ein hochprozentiger. Diese werden dann mit verschiedenen Fruchtsäften gemixt, die je nach Rezept variieren können. Auch Fruchtliköre kommen manchmal dazu. Dadurch entsteht dann der fruchtig, frische und leicht süßliche Charakter des Zombies, der den Alkoholgeschmack vollkommen zu überdecken vermag. Der wirklich leckere Geschmack kann leider dazu verleiten mehr zu trinken, als man eigentlich verträgt. Er schmeckt nicht nach Alkohol und man merkt ihn natürlich auch nicht sofort, so dass man erst beim Gang auf die Toilette den Zombie in sich erkennt. Also aufgepasst!

Mit dieser Warnung im Hinterkopf wollen wir nun einen Zombie Cocktail mixen.

Zombie Cocktail mixen: Die Zutatenliste

Zutaten für Zombie Cocktail

  • 4 cl weißer Rum
  • 4 cl brauner Rum
  • 2 cl hochprozentiger Rum (min. 70 % Alkohol)
  • 4 cl Ananassaft
  • 4 cl Orangensaft
 

  • 4 cl Zitronensaft
  • 2 cl Grenadine
  • 2 cl Maracuja-Sirup (Riemerschmid)
  • 2 cl Cointreau

 

Zombie Cocktail mixen: Die Zubereitung

1
Alle Zutaten, bis auf den hochprozentigen Rum, in einen Cocktail-Shaker geben. Eiswürfel dazu und gut 20 Sekunden den mixen.

2
Ein Cocktail-Glas halb mit Chrushed Ice füllen. Dann den Inhalt des Shakers durch ein Barsieb in das Cocktail-Glas füllen.

3
Anschließend den hochprozentigen Rum darüber träufeln und fertig ist der Zombie. Dekorieren kann man ihn mit einem bunten Palmwedel-Stäbchen oder einem hübschen Strohhalm. Zusätzlich ist immer auch eine Orangen- oder Zitronenspalte am Glasrand schön. Na dann: Prost!

  Zubereitungszeit: 5 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Sehr leckerer Cocktail. Mit ordentlich Dampf. Zu viele von diesem darf man allerdings nicht trinken.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.