Zitate zum Thema Leben und Alter: Welches sind die schönsten Sprüche?

Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist. Frei nach diesem Motto kann man das ultimative Rezept zum Glücklichsein bis ins hohe Alter hinein festsetzen: Man nehme eine Portion Laissez-faire und eine andere Portion Savoire vivre und vermenge diese gut mit einem gehörigen Schuss Humor: Schon kommt einem das Leben nicht mehr gar so grässlich vor. Um die schönsten Sprüche von Dichtern und Denkern zum Thema Leben und Alter zu erfahren, lesen Sie weiter.

Zitate zum Leben: Die Top 10

1

'Wir werden nicht älter mit den Jahren, wir werden nur neuer jeden Tag.'

Eine der wohl berühmtesten US-Amerikanische Dichterinnen war Emily Dickinson. Die Romantikerin lebte sehr zurückgezogen und dieses eine ihrer Zitate zum Thema Alter war so erfrischend hoffnungsvoll auf ein Diesseits gerichtet, dass jeden Tag als eine Art Neubeginn bejaht und einfach nur zum Nachmachen einlädt.
[youtube UGR5IKKR87M]

2

'Keine Grenze verlockt mehr zum Schmuggeln als die Altersgrenze.'

Der berühmte österreichische Schriftsteller des 20 Jahrhunderts Karl Kraus hielt diese so humoristisch treffend umschriebenen Worte als eines seiner Zitate zum Leben fest.

3

'Nur das lebendige Beispiel erzieht, das gleichzeitig vom Alter zur Jugend, von der Jugend zum Alter übergeht.'

Der deutsche Romantiker Achim von Arnim, der mitunter für die Bewahrung des Kindes im Manne einstand, verfasste diese besonders schönen Verse der Zitate zum Leben in seinem Werk „Der Wintergarten“. Durch diese Worte drückt er aus, dass die Gegensätze alt und jung nicht nur Gegenpole darstellen, sondern sich gegenseitig auch durchdringen und dadurch bereichern. Nur durch diese allesdurchdringende Kraft kann wahre Glückseligkeit bis ins hohe Alter erlangt werden.
[youtube k1ZzE3_IZt8]

4

'Das Alter hat die Heiterkeit dessen, der seine Fesseln los ist und sich nun frei bewegt.'

Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer formuliert mit den Worten die Quintessenz für das Frei-Sein eines Menschen: Das Alter. Unter diesem Aspekt gesehen ist die Bürde des Altwerdens vielleicht nicht ganz so schwer zu nehmen.
5

'Unglückliches Geschick der Menschen! Kaum ist der Geist zu seiner Reife gelangt, beginnt der Körper dahinzuwelken.'

Dieses der Zitate zum Leben von Charles de Montesquieu bedauert eindeutig, was vielen insgeheim schon in den Sinn gekommen ist. Dieser Schriftsteller und Philosoph, der der Aufklärung verschrieben war, deutet mit diesen Worten an, dass der Mensch immer erst im Nachhinein Zusammenhänge versteht und reflektieren kann. Das Alter gibt dem Menschen also die nötige Zeit, Vergangenes zu bewerten und daraus zu lernen. Es ist ein ewiger Kreislauf, der gerade wenn man meint, man hätte was verstanden, durch den Tod unterbrochen wird.
[youtube Ow_YgkuvHzE]

6

'Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.'

Der tschechische Schriftsteller Franz Kafka, der in der deutsche Sprache schrieb, hält in diesen Zeilen fest, dass der Geist immer von Körper eine eigene Instanz ist, die frei im Denken ist. Wer Phantasiebegabt ist, wird so niemals Altern, da der Geist ihn fit bis ins höchste Alter hält.

7

'Alles wiederholt sich nur im Leben, ewig jung ist nur die Phantasie.'

family: Verdana,Arial“>Der deutsche Poet und Philosoph Friedrich Schiller spricht hier ebenso wie Kafka die unendliche Jugend der Phantasie an. Denn wer seine Phantasie bis ins hohe Alter schweifen lassen kann, der wird trübe Gedanken an das Alter nicht verlieren, sondern stattdessen mittels der Macht der Phantasie diese Gedanken umsegeln.
[youtube KXr4I1NJwQk&feature=related]

8

'Altern ist ein hochinteressanter Vorgang: Man denkt und denkt und denkt – plötzlich kann man sich an nichts mehr erinnern.'

Der israelische Schriftsteller und Satiriker Ephraim Kishon hält in diesen Worten mit sehr bissigem Humor fest, was das Altern auch bedeutet: der Verlust der eigenen Erinnerung. Daher ist es auch immer wichtig im Alter nicht nur in der Vergangenheit zu leben, sondern sich immer auch der Gegenwart hinzuwenden. Wie bei allem gilt es hier ein gewisses ausgleichendes Maß einzuhalten.

9

Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.'

Der englische Schriftsteller und Dramatiker William Somerset Maugham lässt mit diesem Spruch die Warnung an alle Menschen verlauten: Carpe Diem! Im Alter sich über verpasste Chancen zu ärgern, muss aber nicht sein. Auch im Alter kann man gut und gerne noch so einige Sünden begehen, keine Sorge. Bis dahin heißt es nur immer schön mit einem Lächeln durch das Leben gehen!
[youtube WGkUvSjSlqQ]

10

''Je älter man wird, desto ähnlicher wird man sich selbst.'

Der französische Schauspieler und Chanson-Sänger aus den 50er Jahren, Maurice Chevalier, hält in diesen sehr nachdenklichen Worten fest, dass der Mensch erst durch das Altern wirklich zu sich findet. Der Mensch steht am Lebensabend als gefestigte Persönlichkeit da und vielleicht ist das ja eine mögliche Antwort auf die oft gestellte Frage nach dem eigentlichen Sinn des Lebens: Die Selbsterfahrung!
[youtube 0hxnYFVwHiI]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.