Y U NO: Wir erklären das Internet Meme

Original kommt das Comic-Gesicht aus Gantz, Kapitel 55: Naked King und begann eigentlich mit einem Strichmännchen und dem Text „I TXT U, Y U NO TXT BAK?“ (I text you, why you no text back?). Innerhalb kurzer Zeit befand sich ein passender Hintergrund auf Memegenerator und schon liefen die Foren über mit dem Y U NO Guy und seinen alltäglichen Problemen

Y U NO explain this meme to me!

Sollte man dieses charmante Wutmännchen also in einem Forum oder auf Facebook antreffen, heißt es, dass der Poster gerade sehr unzufrieden mit einer bestimmten Sache oder der Gesamtsituation ist und diesem Frust Ausdruck verleihen will. Da Cap Lock nicht immer ausreicht und manchmal auch falsch interpretiert wird, hilft die universelle Gestik des Händeringens, die man in dem entsprechend Moment gerade buchstäblich vor dem Computer von sich gibt. Man muss natürlich nicht so schlanke Arme und Finger haben wie dargestellt, ebenso muss man nicht einen Kopf haben, der doppelt so groß wie ein normaler Kopf ist, aber der Ausdruck ist unbedingt notwendig (auch wenn ihn in dem Moment keiner sieht) und sei daher im Spiegel zu üben (Das Tragen eines Schnurbarts ist frei gestellt).

Witziges Meme, witzige Versionen

Natürlich wurden mittlerweile auch diverse Y U NO Guys erschaffen, die eher auf Popkultur und anderes Bezug nehmen, so dass auch Strichmännchen mit Donald Trump-Haaren zu sehen sind, oder Mormonenstrichmännchen, die sich fragen, warum Mormonen keinen Kaffee trinken (wieder was gelernt!). Tatsächlich wurde der wütende Strichmann auch schon auf Demonstrationen gesichtet, wo er das Abtreten prominenter Politiker (unter anderem Mubarak) forderte.

Und wozu das Ganze?

Als eines der emotional aussagekrätigen Memes ist der Y U NO Guy überaus praktisch, um eine frustrierende Situation so darzustellen, dass man selbst nicht wie ein weinerlicher Weichling rüber kommt, der sich ständig beschwert und damit allen Leuten auf die Nerven geht. Nein, man kommt stattdessen als witzig und – zugegeben – leicht nerdiger Sarkast herüber, der sich weiterhin über jene seiner weinerlichen Weichling-Freunde lustig machen kann, die sich ständig beschweren.
[youtube OQv70_UlbTA]

Eine Meinung

  1. Hehe, gar nicht schlecht. Ich bin zwar ziemlich oft im Internet unterwegs, aber das kannte ich nicht muss ich zugeben. Aber gefällt mir gut, mal sehen wann das zum Standard wird bei uns.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.