X360 vs PS3 — 2:0 ?

Nachdem ich vor kurzem hier schon einige Downer bezüglich der bevorstehenden PS3-Markteinführung besprochen habe, gibt es schon wieder (schlechte) Neuigkeiten für Playstation-Fans. Denn kurz nachdem Sony seine Next-Gen-Pläne auf der Tokyo Game Show preisgab, zog Microsoft gestern auf dem Xbox-Event X06 in Barcelona nach. Und wie.

Für PS3-Fans gab es eine ganze Reihe schlechter Nachrichten zu verdauen: so werden künftige Splinter Cell-Teile Xbox-Exklusiv werden, sprich: nur noch Splinter Cell 4 – Double Agent wird ein Multiformattitel sein, danach schauen alle Nicht-Xboxler in die Röhre. Auch für GTA-Fans werden die Zeiten hart: für das neue, bisher unbetitelte, Grand Theft Auto 4 werden 2 Zusatzepisoden mit mehrstündiger Spieldauer ebenfalls X360-exklusiv sein. Auch der anstehende Shooter-Hit Bioshock wird nur für PC und X360 herauskommen. Und schon vor dem X06-Event wurde bekannt, dass Virtua Tennis 3, der neueste Teil der beliebten Tennis-Simulation, auf der PS3 keinen Online-Modus haben wird, auf der X360 hingegen schon. Hersteller Sega machte zu dem Warum aber bisher keine Angaben.

Winziger „Trost" für PS3ler: es gab Neues zum X360-Hardware-Addon: ab 7. November wird es nämlich einen nachrüstbaren HD-DVD-Player für die X360 geben – für immerhin €199,-. Damit kostet eine normale Xbox mit HD-Laufwerk so viel wie die neue PS3 – hat aber 40GB weniger Festplattenplatz. Angesichts der obigen Neuigkeiten wohl aber nur ein schwacher Trost…

News zum X06-Event gibt es z.B. hier bei Gamepro oder hier bei 4Players.

3 Meinungen

  1. Ha! Ich hab‘ diesen Vortrag bereits am Tag seines Erscheinens entdeckt, hatte nur nicht eher Zeit zu antworten. Die Kirche soll sich sowohl politisch als auch in Glaubensstandpunkten. wo anscheinend von Fall zu Fall entschieden wird, was jetzt gerade evangelisch ist, lieber zurückhalten? Es würde von vielen Seiten ein schärferer Wind gegen ihre Sonderstellung und staatliche Einmischung wehen? Zu auffällig, was! Ja,ja, soll sie sich nur ducken, dann kann sie auch keiner angreifen, festnageln oder kritisieren. Das hatten wir doch schon einmal, das kommt mir bekannt vor. Nur nichts Falsches in den Medien sagen, nur nach jahrelanger Absprache mit einem Expertengremium einen medientauglichen Menschen hinschicken und das Wischiwaschi gummiartig dehnbar vortragen lassen. Die anderen kleinen Untergebenen sollen sich gefälligst nicht unsachgemäß äußern und lieber noch einmal in dem empfohlenen Papierchen nachlesen, dass sich Kirche (angeblich) nicht einmischt in den Staat.ODER SIE SOLL MENSCHENSKINDER ENDLICH MAL KONKRET UND ÖFFENTLICH POLITISCH STELLUNG BEZIEHEN! Gerade im Hinblick auf Kriegsduldung, Kriegstreiben und dem Gebot „du sollst nicht töten“ und „du sollst nicht begehren deines Nächsten Öl“ oder so ähnlich… Aber die geistliche Weltherrschaft des Christentums als Ziel steht dann doch auch noch einmal sehr deutlich im Vortrag, und das heißt, sich stillhalten, zurückziehen und dem „Zugpferd“ Bush nicht öffentlich an sein vorwärtsgaloppierendes christliches Bein pinkeln. Wer nicht gegen unseren Glauben ist, ist schließlich eher gut für uns. Allerhöchstens den sanften Zeigefinger öffentliche ein wenig heben: Dududu, tztztz. So ähnlich wie die Merkel eben, die mit dem Bush im Kreis rumgrinste, was sie zu Hause eher seltener machte.Seltsam, nicht wahr, dass dieser beschlossene verbale Husch-husch-Tarnanzug gerade jetzt wieder übergestreift wird, noch rechtzeitig, wo es weltpolitisch mit deutscher (momentan noch logistischer oder blauhelmischer Beteiligung) immer brenzlicher wird mit dem Konkurrenzglauben Islam. Schnell sich wieder auf das besinnen, was man mit Kirche früher verbunden hat und sich wieder auf die Verkündigung des Evangeliums konzentrieren, aber auch nicht sooo viel und soo öffentlich, denn wer viel bietet, kann auch viel gefragt und kritisiert werden. Ich bin beeindruckt, dass sie sich wehren, und dass zumindest an der Basis noch die tatsächlichen, täglichen Belange der Menschen ernst genommen werden und die Sache deutlich ausgesprochen wird. So rein persönlich meine ich das jetzt nur, denn mit den Kirchenorganisationen selbst hab‘ ich es ja nicht so. Aber passen Sie auf, dass man Ihnen Ihren Internetzugang nicht sperrt, wenn Sie weiterhin ihre eigene Meinung verbreiten. Denn jemanden wie weiland den „Pater Braun“ ins hinterletzte Dorf zu schicken, wo er dem öffentlichen Image der Kirche keinen Schaden anrichten können sollte, hilft ja heutzutage im Medienzeitalter nicht mehr viel. 😉

  2. Das Ding wird bei uns eh erst Herbst 2007 erscheinen ^^

  3. Wie’s aussieht kommt die PS3 nun doch schon Ende März zu uns 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.